Unternehmen

Home Unternehmen Technik

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Einsendung von Fotos und Videos

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für die Einsendung von Fotos und Videos bei Radio Bremen

Liebe Nutzerinnen und Nutzer! Im Folgenden finden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Einsendung von Fotos und Videos, die zur Veröffentlichung bei Radio Bremen bestimmt sind:

I. Geltungsbereich

1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Einsendung von Fotos und Videos zur rundfunkmäßigen Veröffentlichung im Internet oder Fernsehen durch Radio Bremen.

2. Durch die Einsendung beziehungsweise den Upload eigener Inhalte stimmen die Nutzerinnen und Nutzer diesen AGB zu.

3. Radio Bremen behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Die Nutzerinnen und Nutzer werden hierüber an geeigneter Stelle unter www.radiobremen.de informiert. Die Nutzerinnen und Nutzer akzeptieren sämtliche Änderungen durch das Einsenden eigener Inhalte.

II. Einsendung eigener Inhalte, Verantwortlichkeit, Rechte und Ausschluss bestimmter Inhalte

1. Radio Bremen räumt den Nutzerinnen und Nutzern auf interaktiven Registrierungs- und Uploadseiten die Möglichkeit ein, eigene Inhalte zur rundfunkmäßigen Veröffentlichung auf die Server von Radio Bremen zu laden. Die Nutzerinnen und Nutzer sind verpflichtet, sämtliche im Registrierungs- und Uploadformular vorgesehenen Felder vollständig, wahrheitsgemäß und korrekt auszufüllen. Eine erfolgreiche Anmeldung ist nur bei vollständigem Ausfüllen der Pflichtfelder möglich.

2. Die Nutzerinnen und Nutzer, die eigene Inhalte (zum Beispiel Videos, Fotos, Fotoserien, Texte etc.) einsenden, erklären sich durch die Einsendung beziehungsweise den Upload damit einverstanden, dass die entsprechende Inhalte zeitlich und nach Abrufmengen unbegrenzt honorarfrei im Internet und Fernsehen durch Radio Bremen vervielfältigt, verbreitet und öffentlich wiedergegeben oder die entsprechenden Nutzungsrechte auf Dritte übertragen werden können.

3. Die Nutzerinnen und Nutzer sichern zu, zur Veröffentlichung der Inhalte berechtigt zu sein, dass die Inhalte frei von Rechten Dritter sind und nicht gegen anderweitige gesetzliche Bestimmungen verstoßen. Die Nutzerinnen und Nutzer stellen Radio Bremen von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei. Das umfasst auch die Kosten, die für die Rechtswahrnehmung erforderlich werden.

4. Die Nutzerinnen und Nutzer verpflichten sich, keine rechtswidrigen, pornografischen oder sexistischen, jugendgefährdenden sowie zu einer Straftat auffordernden, ehrverletzende Äußerung enthaltende oder sonstige strafbare Inhalte an Radio Bremen zu senden.

5. Es ist den Nutzerinnen und Nutzern untersagt, Inhalte einzusenden oder hochzuladen, die kommerzielle Interessen verfolgen (insbesondere Spamming), politische oder weltanschauliche Haltungen verbreiten oder dafür werben sollen (insbesondere unter Verwendung von Symbolen oder Zeichen solcher Anschauungen) oder die sonstige politische oder weltanschauliche Zielsetzungen haben.

6. Die Nutzerinnen und Nutzer garantieren, dass die von ihnen eingesandten oder hochgeladenen Inhalte frei von Viren, Würmern, Trojanern oder sonstigen Programmen sind, die die Funktionsfähigkeit der Webseiten von Radio Bremen oder die Webseiten anderer Nutzer gefährden oder beeinträchtigen können.

7. Radio Bremen behält sich das Recht vor, die Inhalte nicht zu veröffentlichen und Nutzerinnen und Nutzer, die gegen diese AGB verstoßen, von der Nutzung auszuschließen und gegebenenfalls Schadensersatzansprüche geltend zu machen. Die Nutzerinnen und Nutzer haben keinen Anspruch auf Herausgabe oder sonstige Überlassung der zur Verfügung gestellten Inhalte. Auf dem Postweg eingesandte Beiträge können nicht an den Absender zurückgeschickt werden.

8. Radio Bremen ist berechtigt, die Inhalte zu bearbeiten, sie insbesondere an die zur Nutzung erforderlichen Formatvorgaben anzupassen oder die Darstellungsqualität zu verbessern.

9. Nutzungsberechtigt sind ausschließlich solche Nutzerinnen und Nutzer, die geschäftsfähig sind oder mit der ausdrücklichen Zustimmung ihrer gesetzlichen Vertreter handeln.

III. Haftung

Radio Bremen haftet nur für Schäden, die auf vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzungen beruhen sowie für Schäden, die sich aus leicht fahrlässigen Verletzungen wesentlicher Pflichten ergeben. Im letzteren Fall ist die Haftung von Radio Bremen begrenzt auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden.

Technik