Unternehmen

Home Unternehmen Presse Radio

Pressemitteilungen: Radio

Festival „Women in (e)motion“ 2020 startet im März

Bremen Zwei präsentiert bekannte Künstlerinnen und junge Talente

31. Januar 2020

1988 gegründet, um auf das musikalische Schaffen von Künstlerinnen aus den unterschiedlichsten Genres hinzuweisen, ist der Auftrag auch nach 32 Jahren noch nicht zu Ende: 2020 präsentieren Bremen Zwei und die Sparkasse Bremen in ihrer gemeinsamen Konzertreihe „Sparkasse in concert“ wieder das Festival „Women in (e)motion“ mit seinen zahlreichen Entdeckungen.

Mit dabei sind in diesem Jahr: 

Sonntag, 8. März um 19 Uhr
im Kulturzentrum Schlachthof, Findorffstraße 51, Bremen
Doppelkonzert: Becky Langan (GB) / Celeigh Cardinal Trio (CDN)
Der Eröffnungsabend des diesjährigen „Women in (e)motion“-Festivals fällt, wie üblich, auf den Internationalen Frauentag und kann gleich zwei Premieren anbieten, und zwar die jeweils ersten Auftritte von Becky Langan und dem Celeigh Cardinal Trio in Deutschland.
Becky Langan aus Rochdale bei Manchester/England gehört in die absolute Spitzenklasse der britischen Fingerstyle-Gitarristen. Die 27-jährige Musikerin, die 2016 am britischen Guitar Star-Wettbewerb teilgenommen hatte, bekam dort als Anerkennung für ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten Mentor-Sessions von legendären Musikern wie George Benson, Nitin Sawhney, Wilko Johnson und der Black Sabbath-Ikone Toni Iommi. Iommi's vielsagender Kommentar: „Becky's Spiel ist faszinierend!“ Veröffentlicht hat sie bisher die EP „Parallel Path“.
In der Musik von Celeigh Cardinal, einer Métis-Musikerin aus Edmonton/Kanada, treffen Folk, Blues & Soul aufeinander. Ihre beiden in den Jahren 2017 und 2019 veröffentlichten CD's „Everything and Nothing at All“ und „Stories from a Downtown Apartment“ haben sie, zusammen mit ihren Live-Auftritten, zu einer der am häufigsten mit Musikpreisen ausgezeichneten Künstlerinnen Kanadas werden lassen. Die Songschreiberin, Sängerin und Gitarristin wird mit Brayden Treble, Gitarre, und Brennan Cameron, Mandoline, Keyboards und Gesang, auftreten.

Mittwoch, 11. März um 20 Uhr
im Kito, Alte Hafenstraße 30, Bremen
Lynne Hanson & The Good Intentions (CDN)
Die kanadische Songschreiberin, Gitarristin und Sängerin Lynne Hanson gilt als „Kanada's Queen of Americana“ und gehört in ihrem Heimatland zu den bekanntesten Musikerinnen im Grenzbereich von Blues- und Singer/Songwriter-Szene. Diesen Status hat die aus Ottawa stammende Künstlerin sich durch unaufhörliches Touren in Kanada, den USA und Europa sowie inzwischen sieben Studio-Alben erworben. Das aktuelle heißt „Just Words“ und ist gerade zu Beginn des Jahres heraus gekommen. Für ihre Produktionen wurde Lynne Hanson mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, und ihr Ruf als hervorragende Performerin hat diverse Musikerfreunde, wie z. B. Gretchen Peters, Steve Forbert und Albert Lee dazu gebracht, sie zu gemeinsamen Tourneen einzuladen. Im März ist Lynne Hanson wieder auf ausführlicher Europa-Tournee, während der sie auch im Rahmen des „Women in (e)motion“-Festivals mit einem Konzert im Kito in Bremen-Vegesack Americana-Fans begeistern wird. Begleitet wird sie dabei von Blair Hogan, Gitarre und Mandoline, und Marie-José Dandeneau, Bass.

Donnerstag, 12. März 2019 um 20 Uhr
im Rathaus Stuhr, Blockener Straße 6, Stuhr
Enkel (FIN)
Enkel werden zwar häufig als traditionelle Folk-Mädchenband bezeichnet, haben aber doch außer den dafür erforderlichen Qualitäten auch noch reichlich anderes anzubieten. Neben der im besten Sinne des Wortes üblichen Verrücktheit finnischer Band, sind es bei ihnen Temperament und Ideenreichtum, die die Facetten der traditionellen Volksmusik aufzeigen und trotz aller scheinbarer Respektlosigkeit den ursprünglichen Zauber und die unbändige Kraft der überlieferten Musik bewahren! Veröffentlicht hat das Quartett aus Helsinki bisher zwei Alben: „Pappilan Hääyö“ („Hochzeitsnacht im Pfarrhaus“) und „We Are Enkel“.

In ihren Liedern beschäftigen sie sich mit so schönen Themen wie Liebe, Abschied, Meer und Seen, mit den feucht-fröhlichen Fähren zwischen Finnland und Schweden - in Polka, Walzer und Schottisch-Rhythmen und bringen auch noch etwas Lebenshilfe unter, indem sie das Polka-Tanzen zum Abnehmen empfehlen. Die Musikerinnen sind: Leija Lautamaja (Akkordeon/Gesang), Miia Palomäki (Akkordeon/Gesang), Maija Pokela (Kantele/Gesang) und Iida Savolainen (Viola/Gesang).

Freitag, 13. März 2020 um 20 Uhr
in der Music Hall, Findorffstraße 21, Worpswede
Kyla Brox Band (GB)
Kyla Brox ist in einer äußerst musikalischen Familie aufgewachsen. Ihre Mutter Annette Brox und ihr Vater Victor Brox waren Mitglieder der Londoner Originalbesetzung des Musicals „Jesus Christ Superstar“ im Jahr 1972 und gehörten davor seit Mitte der 60er Jahre und auch danach zur britischen Blues- und Blues-Rock-Szene. Das führte auch dazu, dass Kyla Brox, Jahrgang 1980, schon im Alter von zwölf Jahren in der Band ihres Vaters gesungen hat. Dort hat sie auch ihren späteren Mann, den Gitarristen und Bassisten Danny Blomeley kennen gelernt. Mit ihm gründete die Sängerin und Flötistin zuerst ein Duo, das dann zur Band erweitert wurde. Zur aktuellen Besetzung gehören neben Kyla Brox und Danny Blomeley noch der Gitarrist Paul Farr und der Schlagzeuger Mark Warburton. 2018 veröffentlichte die Band das Album „Pain & Glory“, und im Jahr darauf gewann Kyla Brox den „European Blues Award“ als beste Sängerin.

Sonntag, 22. März 2020 um 19 Uhr
im Kulturzentrum Schlachthof, Findorffstraße 51, Bremen
Doppelkonzert: Mari Kalkun (EST) / Kadri Voorand (EST)
Nachdem im letzten Jahr das Ensemble Tautumeitas aus Lettland dabei war, stehen diesmal musikalische Vertreterinnen des Baltikums aus Estland auf der Schlachthofbühne. Mari Kalkun spielt die griffbrettlose Kastenzither Kannel und singt und schöpft für ihren Auftritt aus der großen volksmusikalischen Tradition Süd-Estlands, schreibt und komponiert aber auch eigene Lieder. In ihrer Heimat wurde sie bereits mehrere Male als beste Sängerin mit Preisen ausgezeichnet. Seit 2007 veröffentlicht sie Alben, als Solistin oder auch in der Zusammenarbeit mit befreundeten Musikern.
Zu den so zahlreichen eindrucksvollen Stimmen in Estland gehört auch Kadri Voorand, die außerdem eine ausgezeichnete Pianistin ist. Sie arbeitet mit dem Bassisten Mihkel Mälgand zusammen und nutzt für ihre Auftritte musikalische Materialien von Folk-Pop über R&B, Elektro bis zu Vokaljazz. In Estland ist Kadri Voorand eine außerordentlich populäre Künstlerin. Im letzten Jahr wurde sie dort als beste weibliche Künstlerin und außerdem für das beste Jazz-Album bei den „Estonian Music Awards“ geehrt. Ihr aktuelles Album „Kadri Voorand - in Duo with Mihkel Mälgand“ erscheint in Deutschland am 28. Februar 2020.

Donnerstag, 26. März 2020 um 20 Uhr
im Kito, Alte Hafenstraße 30, Bremen
Josienne Clarke (GB)
Josienne Clarke's Musik wird von der britischen Presse mit Attributen wie „gently exquisite“ (The Observer), „full of depth“ (The Telegraph) und „extraordinary“ (Mojo) beschrieben. Während der letzten zehn Jahre hat die Songschreiberin, Sängerin und Gitarristin insgesamt sieben Alben veröffentlicht. Fünf davon in Zusammenarbeit mit ihrem langjährigen Songschreiber-Partner Ben Walker, eines im letzten Sommer mit der Band Pica Pica und endlich auch eines ausschließlich unter ihrem Namen im November 2019. Es heißt „In All Weather“ und die Titel darauf sind während einer Songschreiber-Klausur vor fast genau einem Jahr auf einer kleinen schottischen Insel, der Isle of Bute, entstanden, nachdem Josienne Clarke die Zusammenarbeit mit Ben Walker beendet und auch diverse andere persönliche Verbindungen gekappt hatte. Josienne Clarke hat einige ziemlich namhafte Fans im Musikgeschäft, darunter auch Richard Thompson und Robert Plant, die sie jeweils als Gast auf ihre Tourneen eingeladen haben.

Freitag, 27. März 2019 um 20 Uhr
in der Music Hall, Findorffstraße 21, Worpswede
Erin Costelo Band (CDN)
Die in Halifax/Nova Scotia lebende Sängerin und Pianistin Erin Costelo hat eine der großen Soulstimmen ihrer Heimat. Ihre Studienjahre hat sie an St. Francis Xavier University in Nova Scotia und der Universität von North Texas absolviert. Danach hat sie unter anderem mit Künstlern wie Catherine MacLellan, Rose Cousins und The Great Lake Swimmers zusammen gearbeitet. Seit 2009 konnte sie fünf Alben veröffentlichen, wovon „Sweet Marie“ das aktuelle aus dem Jahr 2018 ist. Erin Costelo kommt für einen exklusiven Band-Auftritt in die Music Hall Worpswede zum „Women in (e)motion“-Festival. Dort hat sie bereits im Dezember mit einem Solo-Auftritt im Vorprogramm ihres Landsmannes Matt Andersen für Begeisterungsstürme gesorgt. Dann kann man sich vielleicht vorstellen, was wohl passieren wird, wenn sie mit ihrer fünfköpfigen Band auf der Bühne ist. Neben der Bandleaderin gehören noch Clive MacNutt, Gitarre; Leith Fleming-Smith, Orgel; Mike Farrington, Bass und Jordi Comstock, Schlagzeug, dazu.

Bremen Zwei:
UKW Bremen 88,3 und Bremerhaven 95,4 MHz,
Via Satellit, im Kabel, als Podcast und
Live-Stream auf www.radiobremen.de/bremenzwei

Fotos können bei presseinfo@radiobremen.de abgerufen werden.

Radio