Unternehmen

Home Unternehmen Presse Fernsehen

Pressemitteilungen: Fernsehen

Buten un binnen bundesweit auf Platz drei der TV-Regionalmagazine

28. Dezember 2018

2018 war ein Erfolgsjahr für „buten un binnen“. Für das Regionalmagazin von Radio Bremen geht es weiter aufwärts, dieses Jahr belegt es in der bundesweiten Hitliste der Fernsehregionalmagazine Platz drei. Demnach erreicht die 19:30-Uhr Ausgabe von „buten un binnen“ im Durchschnitt einen Marktanteil von knapp 27 Prozent. Nur die NDR-Sendungen „Nordmagazin“ für Mecklenburg-Vorpommern und das „Schleswig-Holstein-Magazin“ liegen in der Zuschauergunst vor dem Regionalmagazin von Radio Bremen. Im norddeutschen Vergleich ist die Kurzausgabe „buten un binnen um 6“ sogar seit längerer Zeit unangefochten der Spitzenreiter.

Für Radio Bremen Programmdirektor Jan Weyrauch ist die Bronze-Medaille vor allem ein Lob an die Macherinnen und Macher: „Mehr als jeder vierte Fernsehzuschauer im Land Bremen lässt Kirsten Rademacher oder Felix Krömer um 19:30 Uhr in sein Wohnzimmer. Und auch der Sportblitz nach 18 Uhr und unser ganz eigenständiges Wetter sind wichtige Bausteine dieses Erfolges. Das ist ein tolles Kompliment für die Moderatoren, aber auch für das ganze Redaktionsteam. Es findet offenbar immer wieder die richtige Mischung von relevanten und unterhaltsamen Themen, die die Menschen in Bremen, Bremerhaven und der Region interessieren.“

Ab Februar wird es noch attraktiver, buten un binnen einzuschalten. Dann wird das Regionalmagazin aus einem komplett neuen Fernsehstudio gesendet. Die neue Technik ermöglicht optisch noch bessere Darstellungsmöglichkeiten, beispielweise von Grafiken. „Wir haben künftig sehr viel mehr Möglichkeiten, die Sendung noch variabler und damit attraktiver zu gestalten“, sagt Regionalchef Dr. Frank Schulte. „Was aber bleibt, ist, dass sich die Zuschauerinnen und Zuschauer darauf verlassen können – was am Tag in Bremen, Bremerhaven und der Region wichtig ist, sehen sie abends um 18 Uhr und 19:30 Uhr bei buten un binnen.“

Fernsehen