Unternehmen

Home Unternehmen Presse Fernsehen

Pressemitteilungen: Fernsehen

Die Focke Brüder

28. November 2009

22. Oktober 2009

NDR/RB-Fernsehen

Sonnabend, 28. November 2009, 11.30-12.15 Uhr

Wiederholung:
Sonnabend, 5. Dezember 2009, 18.45–19.30 Uhr, Radio Bremen TV

Nordlichter – Pioniere der Luftfahrt
Die Focke Brüder
Ein Radio Bremen-Film von Eike Besuden

Zwei ungleiche Brüder verbunden mit einer großen Leidenschaft: dem Fliegen. Die Brüder Wilhelm und Henrich Focke waren echte Pioniere auf ihren Gebieten.

Wilhelm hat eines der ersten Flugzeuge in Deutschland bauen lassen, den Katamaran erfunden und ganz nebenbei die ersten Strandsegler an der Ostfriesischen Küste gebaut. Seine Leidenschaft war aber immer die Malerei.

Henrich Focke dagegen, der Konstrukteur und Firmenchef, legte sich mit den Nazis an, weil er nicht für die Rüstung bauen wollte. Trotzdem ließ er im Jahr 1936 den ersten lenkbaren Hubschrauber in Deutschland in die Luft gehen.

Zwei faszinierende Brüder mit ungebrochener Leidenschaft, die sich von der Natur als Vorbild für eigene Ideen inspirieren ließen.

Wilhelm Focke war ein echter Pionier. Neben der Fliegerei hat er im Segelschiffbau konstruiert und dabei den Katamaran erfunden, aber leider vergessen, das Patent anzumelden. Er hat Windenergie und Wasserkraft genutzt, hat Eissegler und Strandsegler gezeichnet und gebaut, ist aber zu seiner eigentlichen Passion, der Malerei, immer wieder zurückgekehrt.

Naturlandschaften und Tiere bestimmten seine künstlerische Leidenschaft. Pferde in ihrer Kraft und Dynamik, Landschaften, bewegende Himmel und der nackte Mensch in freier Natur.

Henrich Focke dagegen hatte immer den Blick für die Realität und das Machbare. Sicherheit war ihm das Wichtigste in der Fliegerei. Seine gemeinsame Firma mit dem Piloten Georg Wulff hat sich lange gegen Rüstungsproduktion im Dritten Reich gewehrt. Vergeblich.

Weltweiten Ruf erlangte Henrich Focke mit dem Bau des ersten tatsächlich steuerbaren Hubschraubers, der 1936 der Öffentlichkeit präsentiert wurde. In Serie ging allerdings keine seiner Konstruktionen. Berufsverbot, Krieg, Gefangenschaft und Firmenpleiten haben seinen Durchbruch immer wieder verhindert.

Eine Produktion von Pinguin Film im Auftrag von Radio Bremen. Gefördert mit Mitteln der nordmedia Fonds GmbH.

Fotos können unter  www.ard-foto.de abgerufen werden.

Fernsehen