Unternehmen

Home Unternehmen Presse Presse-Einladungen

Presseeinladungen

Einladung zum Pressetermin „Was Deutschland bewegt" und „Rabiat" - zwei neue Reportageformate im Ersten

Dienstag, 24. April 2018, im ARD-Hauptstadtstudio

12. April 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

unter dem Titel „Die Story im Ersten: Was Deutschland bewegt" zeigt Das Erste ab 30. April 2018 sechsmal immer montags um 20:15 Uhr brisante Dokumentationen mit aktuellen, relevanten Themen: Unter anderem geht es um soziale Ungleichheit, um das Verhältnis Ost-West, um Gewalt gegen Kinder und um mutige Frauen, die nach sexueller Gewalt Anzeige erstattet haben. Nach Möglichkeit wird das Thema von Frank Plasberg bei „hart aber fair" mit seinen Gästen weiterdiskutiert.

Ebenfalls ab 30. April steht nach den „Tagesthemen" dann „Rabiat", ein neues multimediales Reportageformat von Radio Bremen mit rabiaten Geschichten aus dem Blickwinkel junger Autoren, auf dem Programm: Das sogenannte Y-Kollektiv produziert seit Sommer 2016 wöchentliche Reportagen für FUNK und hat eine breite Fangemeinde im Netz. Ebenfalls sechsmal im Ersten will „Rabiat" Emotionen auslösen, Haltung zeigen und zum Nachdenken anregen. Wir möchten Ihnen beide Formate gerne vorstellen: Wir zeigen Ihnen einen Zusammenschnitt der ersten drei Reportagen von „Was Deutschland bewegt" und eine der letzten Folgen von „Rabiat" (die ersten drei Folgen stehen akkreditierten Journalisten bereits im Vorführraum im Pressedienst von Das Erste zur Verfügung).

Wir laden Pressevertreterinnen und -vertreter herzlich ein:

am Dienstag, 24. April 2018, um 11:00 Uhr
ins ARD-Hauptstadtstudio, in den Konferenzraum im EG, Wilhelmstraße 67 a, 10117 Berlin

Es erwarten Sie der ARD-Chefredakteur Rainald Becker sowie die redaktionell verantwortlichen Redakteure von „Was Deutschland bewegt" von BR, HR, MDR, NDR, SWR und WDR. Für „Rabiat" sind Thomas von Bötticher, Leiter Programmbereich Gesellschaft bei Radio Bremen, sowie Manuel Möglich, Produzent und Autor, vor Ort.

Bitte akkreditieren Sie sich bis spätestens 20. April 2018 bei filmcontact Julia Kainz, Tel.: 030/27908700, Fax: 030/27908795, E-Mail: info@filmcontact.de.

Mit freundlichen Grüßen

Silvia Maric
Leiterin Presse und Information Das Erste

Michael Glöckner
Leiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit Radio Bremen

Presse-Einladungen