Unternehmen

Home Unternehmen Presse Presse-Einladungen

Unternehmensmitteilungen

Bremer Fernsehpreis 2018: Presseeinladung zur Verleihung

Freitag, 9. November 2018, in Bremen

1. November 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

Radio Bremen lädt Sie im Namen der ARD ein zur

Preisverleihung des Bremer Fernsehpreises 2018
am Freitag, 9. November 2018, um 20.00 Uhr (Einlass 19.30 Uhr),
im Radio Bremen-Eventstudio, Hinter der Mauer 7, 28195 Bremen
.

Die Preisverleihung, bei der die besten Leistungen im deutschsprachigen Regionalfernsehen ausgezeichnet werden, moderiert der Journalist und Vorsitzende der Fernsehpreis-Jury Frank Plasberg.

Wir bitten um

Anmeldung mit Angabe des Mediums
bis Mittwoch, 7. November 2018,
unter E-Mail presseinfo@radiobremen.de

Aufgrund der begrenzten Platzzahl ist eine vorherige verbindliche Anmeldung erforderlich.

Falls Interesse besteht, können wir Ihnen am Abend der Preisverleihung ab ca. 23 Uhr Fotos der Gewinnerinnen und Gewinner zur Verfügung stellen.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Glöckner
Radio Bremen
Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Der Bremer Fernsehpreis

Den Bremer Fernsehpreisgibt es mit Unterbrechungen seit 1974 und prämiert regionale deutschsprachige Fernsehprogramme. Zahlreiche prominente Autoren sind mit dem Preis ausgezeichnet worden, unter anderem auch der heutige Jury-Vorsitzende Frank Plasberg.

Radio Bremen organisiert den Wettbewerb der Fernsehregionalprogramme im Auftrag der ARD.

Wer sich dieses Jahr über die begehrten Auszeichnungen freuen darf, ermittelt die Jury, bestehend aus:

  • Frank Plasberg (ARD-Moderator und Jury-Vorsitzender),
  • Clare Devlin (Crossmedia-Journalistin beim WDR),
  • Gesa Eberl (Moderatorin bei n-tv und RTL),
  • Hans Helmich (Redakteur beim Fernsehprogramm der Deutschen Welle und Medientrainer),
  • Andreas Jölli (Korrespondent des Österreichischen Rundfunks in Berlin und Publizistik-Dozent) und
  • Birgitta Weber (u.a. Moderatorin SWR-Magazin „Zur Sache Rheinland-Pfalz!“, SWR-Politik-Talk „Pro & Contra“ und Redaktionsleiterin des ARD-Politikmagazins „Report Mainz“)  

weitere Informationen unter www.bremerfernsehpreis.de

Fotos können bei www.ard-foto.de abgerufen werden.

Presse-Einladungen