Unternehmen

Home Unternehmen Presse Auszeichnungen

Auszeichnungen

Bremen Zwei erhält Deutschen Radiopreis in der Kategorie „Bestes Interview“

26. September 2019

Die Radio Bremen-Hörfunkwelle Bremen Zwei hat den Deutschen Radiopreis in der Kategorie "Bestes Interview" erhalten. Bei einer Gala in Hamburg wurde die Sendung "Eine Stunde reden" von Moderator Mario Neumann und Redakteurin Nicole Ritterbusch ausgezeichnet. In dieser einstündigen Sendung erzählt Jürgen Chalermpol Rattana Dreifke – genannt Nhum – über sein bewegtes Leben, das Erfahrungen mit Drogen, Knast und Therapie beinhaltet.

In der Begründung der Jury heißt es: „Jeder Mensch hat eine Geschichte zu erzählen. So lautet das Motto eines spannenden Interview-Experiments der Redaktion von Bremen Zwei. Menschen diese Geschichten auch zu entlocken, ist ein Kunststück, das dem Team um Moderator Mario Neumann bravourös gelingt. Als Einladung zum Gespräch dient ein Schild mit der Aufschrift „Eine Stunde reden?“, das die Journalisten auf dem Bahnhofsvorplatz hochhalten. Ohne weitere Vorbereitung und Recherche schafft Mario Neumann für seine spontanen Studiogäste eine angenehme und warmherzige Gesprächsatmosphäre, die dazu motiviert, frei und offen aus dem eigenen Leben zu berichten. Eine herausragende und preiswürdige Leistung.“

Für Radio Bremen-Programmdirektor Jan Weyrauch ist die Auszeichnung für Bremen Zwei auch ein Preis für den Mut der Redaktion, etwas ganz neues auszuprobieren. „Menschen wie du und ich ins Studio zu holen und Ihnen eine Stunde für ihre Geschichte zu geben – daraus kann wunderbares Radio entstehen, weil jede Bremerin und Bremer eine Geschichte hat, die es wert ist, erzählt zu werden.“

Bereits im vergangenen Jahr war eine Gesprächszeit von Bremen Zwei in der Kategorie „Bestes Interview“ als Sieger hervorgegangen. Damals war Kristin Hunfeld ausgezeichnet worden.

Deutscher Radiopreis 2019

Stifter des Deutschen Radiopreises sind die Hörfunkprogramme der ARD, Deutschlandradio und die privaten Radiosender in Deutschland. Gesellschafter sind die Radiozentrale – eine gemeinsame Plattform privater und öffentlich-rechtlicher Sender zur Stärkung des Hörfunks – und die NDR Media, die Vermarktungsgesellschaft des NDR. Zu den Kooperationspartnern zählen das Grimme-Institut, die Freie und Hansestadt Hamburg sowie die Radio-Vermarkter AS&S Radio und RMS. Die Federführung liegt beim Norddeutschen Rundfunk (NDR). Fotos und weitere Infos auf der Webseite www.deutscher-radiopreis.de

Auf der Website des Radiopreises kann auch ein Foto der Preisträger abgerufen werden.

Bremen Zwei:
UKW Bremen 88,3 und Bremerhaven 95,4 MHz,
im Digitalradio, via Satellit, im Kabel, als Podcast und
Live-Stream auf www.radiobremen.de/bremenzwei

Auszeichnungen