Unternehmen

Home Unternehmen Presse Auszeichnungen

Auszeichnungen

Radio Bremen-/BR-Produktion „Das Gift der Mafia“ gewinnt 35. Robert Geisendörfer Preis

Verleihung des Medienpreises der Evangelischen Kirche am 16. Oktober 2018 in München

19. September 2018

Für „Das Gift der Mafia. Und das europäische Gesetz des Schweigens“ (Radio Bremen/BR für ARTE) erhält der Autor und Regisseur Christian Gramstadt den Robert GeisendörferPreis in der Kategorie „Allgemeine Programme/Fernsehen“. Das gab die Jury des Medienpreises der Evangelischen Kirche heute (19.9.) bekannt. 

„Diese Dokumentation ist spannend wie ein Wirtschaftskrimi. In bemerkenswerter Verdichtung enthüllt sie ein einzigartiges Netzwerk der illegalen Giftmüllentsorgung, das sich quer über den europäischen Kontinent spannt und den Müll in Kalabrien durch mafiöse Strukturen verschwinden lässt. Bewahrung der Schöpfung geschieht hier durch die Aufdeckung und Bekämpfung organisierten Verbrechens“, so die Begründung der Jury.

„Christian Gramstadt ist eine beeindruckende Dokumentation gelungen, die erschüttert und fassungslos macht. Seine mühevolle und akribische Recherche ist bester aufklärender Journalismus und der Preis eine gebührende Anerkennung“, sagte Thomas von Bötticher, Leiter Fernsehen bei Radio Bremen.  

Die feierliche Verleihung des Medienpreises der Evangelischen Kirche findet am 16. Oktober 2018 in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk in München statt. 

„Das Gift der Mafia“ 

Zwei Jahre lang hat sich ein Team im Auftrag von Radio Bremen und Bayerischem Rundfunk in Italien und Deutschland auf Spurensuche begeben. Dabei ging es nicht um Drogen oder Waffen, sondern um unlauteren Wettbewerb, Erpressung und Korruption im Bereich der Müll- und Abwasserentsorgung. Geschäftsfelder, mit denen sich kalabrische Mafia-Bosse Zugang zur kommunalen Verwaltung und zu politischen Ämtern verschafften. Es geht um Firmengeflechte, die mit Schmiergeldern und überhöhten Rechnungen für Profit und politischen Einfluss sorgten. Ermittler, Experten, Aktivisten, Informanten, Mafia-Aussteiger und die Opfer des tödlichen Geschäftes kommen dabei zu Wort. 

Die Dokumentation „Das Gift der Mafia. Und das europäische Gesetz des Schweigens“ ist eine Produktion der Caligari Film- und FernsehproduktionsGmbH im Auftrag von Radio Bremen (Redaktion Mechtild Lehning, Thomas von Bötticher) und BR in Zusammenarbeit mit ARTE. Ausgestrahlt wurde sie am 24. Oktober 2017 auf ARTE. 

Robert Geisendörfer Preis 

Der Robert GeisendörferPreis wird seit 1983 alljährlich für herausragende publizistische Leistungen deutscher Hörfunk- und Fernsehsender verliehen. Mit dem Medienpreis der Evangelischen Kirche sollen insbesondere Sendungen gewürdigt werden, die das persönliche und soziale Verantwortungsbewusstsein stärken, die zur gegenseitigen Achtung der Geschlechter und zum guten Miteinander von einzelnen, Gruppen und Völkern beitragen, die die christliche Orientierung vertiefen und einen Beitrag zur Überwindung von Gewalt leisten..

weitere Informationen unter: www.geisendoerfer-preis.de

Auszeichnungen