Bremer-Fernsehpreis-Trophäe [Quelle: Radio Bremen, Mattias Hornung]
Ausschreibung startet am 1. Juli 2019

Der Bremer Fernsehpreis 2019

Der Regionalwettbewerb der ARD startet in die nächste Runde. Die Ausschreibung wird am 1. Juli 2019 veröffentlicht. Die Preisverleihung findet am 8. November 2019 im Eventstudio von Radio Bremen statt. Der Bremer Fernsehpreis gilt als maßgebliche Auszeichnung für regionale deutschsprachige Fernsehprogramme.

Verleihung am 8. November 2019 bei Radio Bremen

Die Gewinner in den Kategorien kürt eine hochkarätige Jury: Neben dem bekannten Journalisten und Fernsehmacher Frank Plasberg (Hart aber fair) gehören ihr Birgitta Weber (SWR), Hans Helmich (DW), Gesa Eberl (NTV), Andreas Jölli (ORF) und Clare Devlin (WDR) an. Die Verleihung des Bremer Fernsehpreises findet am Freitag, 8. November 2019, ab 20 Uhr im Eventstudio von Radio Bremen statt.

Die Gewinner 2018: Die Gewinner des Bremer Fernsehpreises 2018

Den Bremer Fernsehpreis gibt es seit mehr als vier Jahrzehnten

Den Bremer Fernsehpreis gibt es mit Unterbrechungen seit 1974. Er gilt als maßgebliche Auszeichnung für regionale deutschsprachige Fernsehprogramme. Zahlreiche prominente Autoren sind mit dem Preis ausgezeichnet worden, unter anderem auch der heutige Jury-Vorsitzende Frank Plasberg. Radio Bremen organisiert den Wettbewerb der Fernsehregionalprogramme im Auftrag der ARD.

Die Geschichte des Fernsehpreises: Ausgezeichete Regionalprogramme seit 1974