Unternehmen

Home Unternehmen Auszeichnungen

Nachwuchsförderpreis

Marcel Heberlein erhält Kurt-Magnus-Preis 2020

1. April 2020

Der Radio Bremen-Journalist Marcel Heberlein ist heute (1.4.) mit dem Kurt-Magnus-Preis 2020 ausgezeichnet worden. Er erhielt den zweiten Preis im ARD-Wettbewerb für junge Radiotalente, die mit Originalität, Kreativität, Fantasie, dem jeweils eigenen Zugang und innovativen Umgang mit dem Medium überzeugen. Der zweite Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

Marcel Heberlein [Quelle: Radio Bremen, Pascal Mühlhausen]

Marcel Heberlein hat bei Radio Bremen volontiert und anschließend in verschiedenen Redaktionen gearbeitet, u.a. bei Bremen NEXT. Seit 2017 ist er der Radio-Korrespondent von Radio Bremen im ARD-Hauptstadtstudio in Berlin.

"Ich freue mich sehr über diesen Preis für Marcel Heberlein", sagt Radio Bremen-Programmdirektor Jan Weyrauch: "Es ist eine Auszeichnung für junge und mutige Radiomacherinnen und -macher mit dem Potential, das Radio immer wieder neu zu denken, es spannend und aktuell zu halten, auch im Netz und auf allen digitalen Plattformen – und damit auch eine Auszeichnung für Radio Bremen, wo er seine Talente einsetzen kann."

Kurt-Magnus-Preis

Die ARD verleiht jährlich den Kurt-Magnus-Preis. Der Preis wird für überdurchschnittliche Leistungen im Hörfunk-Journalismus verliehen und dient zur Förderung von Hörfunk-Nachwuchskräften. Das Höchstalter für die Teilnahme beträgt 35 Jahre.

Die Auszeichnung wurde 1962 zu Ehren des Radiopioniers Kurt Magnus (1887-1962) gestiftet. Die Federführung für die Preisverleihung liegt beim Hessischen Rundfunk, bei dem Kurt Magnus bis zu seinem Tod 1962 Vorsitzender des Verwaltungsrats war.

Kurt-Magnus-Preis - Homepage
Unternehmen