Unternehmen

Home Unternehmen Auszeichnungen

Deutscher Fernsehpreis 2019

Auszeichnungen für "Kroymann" und Gladbeck"

1. Februar 2019

Das Sketch-Comedy-Format "Kroymann" und der Fernsehzweiteiler "Gladbeck" erhielten am 31. Januar 2019 den Deutschen Fernsehpreis 2019. Bei der Preisverleihung in Düsseldorf, moderiert von Barbara Schöneberger und Steffen Hallaschka, war die Überraschung für die Radio-Bremen-Macherinnen und -Macher mindestens ebenso groß wie die Freude über dieses Qualitätssiegel.

Fernsehpreis 2019 [Quelle: WDR, Herby Sachs und Max Kohr]
Maren Kroymann (Mitte) freut sich mit Annette Strelow (Radio Bremen) und Philipp Käßbohrer (bildundtonfabrik) über die Auszeichnung in der Kategorie "Beste Comedy". [Quelle: WDR, Herby Sachs und Max Kohr]

"Wir sind sehr stolz auf diesen Preis für "Kroymann" und "Gladbeck". Insbesondere gratulieren wir Maren Kroymann und der bildundtonfabrik, aber auch unseren Partnern SWR und NDR“, sagte Jan Weyrauch, Programmdirektor von Radio Bremen: "Kroymann ist Unterhaltung mit Haltung. Manchmal so schonungslos, dass einem das Lachen im Halse stecken bleibt – so soll’s sein.“

Kroymann

Viele hatten sich Hoffnungen gemacht – triumphieren konnten nicht alle. Vier Auszeichnungen gingen an Produktionen, an denen Radio Bremen beteiligt war und ist. Die von der Bildundtonfabrik produzierte Sketch-Comedy-Reihe von Radio Bremen, SWR, NDR und RBB hatte Konkurrenz von "Die Martina Hill Show" und dem Team von "Sketch History".

Maren Kroymann mit dem Deutschen Fernsehpreis 2019 für die Beste Comedy. [Quelle: WDR, Herby Sachs und Max Kohr]
Maren Kroymann freut sich sehr über die Auszeichnung in der Kategorie "Beste Comedy". [Quelle: WDR, Herby Sachs und Max Kohr]

In der Kategorie "Beste Comedy" wurde das Team rund um Schauspielerin, Musikerin und Satirikerin Maren Kroymann prämiert. "Eine schmallippige, postklimakterielle, feministische, vegetarische Lesbe, die stramm auf die Siebzig zugeht, kriegt eine eigene Sendung in der ARD, macht Scherze, die politisch inkorrekt und patriarchatskritisch sind, den Leuten gefällt das und jetzt gibt es heute den Deutschen Fernsehpreis – ich danke der Jury für die Wirklichkeitwerdung einer echt unwahrscheinlichen Utopie“, sagte Maren Kroymann in ihrer Dankesrede.

In "Kroymann" wirft Maren Kroymann zusammen mit Annette Frier und wechselnden Partnerinnen und Partnern wie Cordula Stratmann, Max Bretschneider, Peter Heinrich Brix, Jasmin Gerat, Peter Lohmeyer, Marie-Luise Marjan einen satirischen Blick auf Frau und Mann, auf Alt und Jung, auf Politik und Gesellschaft – und es wird bitterböse: Schnell und erbarmungslos nimmt "Kroymann" alles auseinander, was politisch korrekt wirkt.

Die Folgen sind in der ARD-Mediathek abrufbar, weitere Infos gibt es auch im "Kroymann"-Facebook-Account.

Das Format gewann bereits den 54. Grimme-Preis 2018, den Studio Hamburg Nachwuchspreis 2018, den Juliane Bartel Medienpreis 2017 und die Auszeichnung der Deutschen Akademie für Fernsehen 2018.

Deutscher Fernsehpreis 2019 für das Gladbeck-Team. [Quelle: WDR, Herby Sachs und Max Kohr]
Große Freude beim Team von "Gladbeck", der Film wurde sowohl als "Bester Mehrteiler" als auch Albrecht Schuch als "Bester Schauspieler" und in der Kategorie "Bester Schnitt" ausgezeichnet. [Quelle: WDR, Herby Sachs und Max Kohr]

"Gladbeck"

Ebenfalls mit dem Deutschen Fernsehpreis 2019 ausgezeichnet wurde "Gladbeck", der Fernsehfilm über das Gladbecker Geiseldrama im August 1988, in der Kategorie "Bester Mehrteiler".

Außerdem erhielt Albrecht Schuch den Preis als "Bester Schauspieler" unter anderem für seine Darstellung in "Gladbeck" und Ueli Christen für den "Besten Schnitt".

Der Zweiteiler ist eine Regina-Ziegler-Produktion der Ziegler Film Berlin & Baden-Baden in Koproduktion mit ARD Degeto (Federführung) und Radio Bremen für Das Erste, gefördert von der Film und Medienstiftung NRW, der Filmförderung der MFG Baden-Württemberg und der nordmedia – Film und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen.

Gladbeck – Teil 1 Gladbeck – Teil 2

Deutscher Fernsehpreis 2019

Seit 1999 wird der Deutsche Fernsehpreis von ARD, RTL, SAT.1 und ZDF für hervorragende TV-Leistungen verliehen. Die turnusgemäße Federführung liegt 2019 beim Westdeutschen Rundfunk (WDR).

Unternehmen