Fernsehen Produktionen Unterhaltung

Unterhaltung

Kroymann (5)

Sketch-Comedy mit Maren Kroymann

25. Juli 2019, 0:20 Uhr | mdr fernsehen

Die Angst vor dem Fremden, Fragen an die Kirche, das gute Gewissen beim Umweltschutz – auch in der fünften Folge der Sketch-Comedy-Reihe „Kroymann“ betrachtet die Schauspielerin und Satirikerin Maren Kroymann die Welt in bester „Kroymann“-Manier aus ungewöhnlichen Winkeln.

Jasmin Gerat [Quelle: Radio Bremen]

Jasmin Gerat

Maren Kroymann [Quelle: Radio Bremen]

Die Schauspielerin und Satirikerin Maren Kroymann betrachtet die Welt in bester "Kroymann"-Manier aus ungewöhnlichen Winkeln.

Maren Kroymann und Jean-Paul Barde [Quelle: Radio Bremen]

Maren Kroymann und Jean-Paul Barde

Denis Moschitto und Maren Kroymann [Quelle: Radio Bremen]

In der fünften Folge der Sketch-Comedy-Reihe "Kroymann" geht es auch um die Meldung eines Autodiebstahls, bei dem das Thema sexuelle Diskriminierung eine Rolle spielt.

Denis Moschitto [Quelle: Radio Bremen]

Denis Moschitto

Tina Seydel, Nadine Wrietz, Jasmin Gerat und Maren Kroymann [Quelle: Radio Bremen]

Wer seinen komfortablen Lebensstil und sein grünes Gewissen unter einen Hut bringen will, findet in der fünften Folge der Sketch-Comedy "Kroymann" die Lösung (Tina Seydel, Nadine Wrietz, Jasmin Gerat und Maren Kroymann).

Das garantiert hintergründige Pointen, mit denen die Zuschauerinnen und Zuschauer nicht rechnen – zum Beispiel wenn es um Nachwuchskräfte in der Kirche oder um die Meldung eines Autodiebstahls geht, bei dem das Thema sexuelle Diskriminierung eine Rolle spielt. Auch wer seinen komfortablen Lebensstil und sein grünes Gewissen unter einen Hut bringen will, findet in der fünften Folge der Sketch-Comedy "Kroymann" die Lösung. 

Das erfolgreiche Team um Maren Kroymann wird dabei wieder von der unvergleichlichen Annette Frier angeführt. Weitere Gäste sind in dieser Folge: Denis Moschitto, Jasmin Gerat, Michaela May, Nadine Wrietz, Tina Seydel und andere. 

"Kroymann" hat den 54. Grimme-Preis 2018 in der Kategorie Unterhaltung, den Studio Hamburg Nachwuchspreis 2018 und den Juliane Bartel Medienpreis 2017 gewonnen, war außerdem für die Rose d’Or 2017 und den Deutschen Fernsehpreis 2017 nominiert. Aktuell ist das Format – wie schon im Vorjahr – für den Deutschen Comedypreis nominiert. 

Die neue Folge entstand gemeinsam mit der bildundtonfabrik (Produzenten Matthias Murmann und Philipp Käßbohrer), dem SWR (Redaktion Andreas Freitag und Jan Wirschal), dem NDR (Redaktion Thorsten Pilz) und Radio Bremen (Redaktion Annette Strelow und Henning van Lil).

Stab
ProduzentMatthias Murmann und Philipp Käßbohrer
ProducerMiriam Mose
ProduktionsleitungDaniela Nickel
Head AutorenSebastian Colley und Stefan Stuckmann
AutorenMaren Kroymann, Hans Zippert, Michael Schilling, Sylke Lorenz, Gianna Mariella Tripke, Sven Nagel u.a.
RegieNico Berse, Felix Stienz und Michael Binz
RedaktionAnnette Strelow (Radio Bremen), Henning van Lil (Radio Bremen), Andreas Freitag (SWR), Jan Wirschal (SWR), Thorsten Pilz (NDR)

Eine Produktion der bildundtonfabrik im Auftrag von Radio Bremen, SWR und NDR für Das Erste 2018.

Produktionen