Fernsehen Produktionen Dokumentationen

Schau in meine Welt

Jan, der Nordsee-Ranger

Unterwegs im Wattenmeer

9. Juni 2019, 20:30 Uhr | KI.KA

Ringelgänse, Strandkrabben und Wattwürmer – Jan kann all diese Tierarten bestimmen und viel über sie erzählen. Er ist "Junior Ranger" im Nationalpark Wattenmeer. Mit der Natur am Meer kennt Jan sich bestens aus. Er ist zwölf Jahre alt und wohnt mit seinen Eltern und seiner jüngeren Schwester Greta in Wilhelmshaven. Das liegt an der Nordsee.

Ein Nationalpark ist ein Natur-Gebiet, das besonders geschützt wird. Als Junior Ranger sorgt Jan dafür, dass besondere Pflanzen und Tiere im Nationalpark erhalten bleiben.

Jan [Quelle: Radio Bremen]

Jan ist 12 Jahre alt und kommt aus Wilhelmshaven an der Nordsee. Er liebt es, am Meer zu leben.

Jan und Conny [Quelle: Radio Bremen]

Conny ist die Leiterin der Junior Ranger und bringt Jan bei, Vögel zu beobachten.

Jan bei der Vogelbeobachtung. [Quelle: Radio Bremen]

Die Junior Ranger bei der Vogelbeobachtung auf der Insel Langeoog.

Jan, in einer Gruppe von Kindern, zeigt diesen einen kleinen Krebs. [Quelle: Radio Bremen]

Jan weiß viel über die Natur und kann sogar Wattführungen für Touristen geben.

Kinder stehen in einer Reihe hintereinander. [Quelle: Radio Bremen]

Bei Jans Wattführung werden auch Spiele gespielt.

Jan ist Junior Ranger und damit Beschützer des Wattenmeers. [Quelle: Radio Bremen]

Jan ist Junior Ranger und damit Beschützer des Wattenmeers.

Jan beobachtet Vögel mit dem Spektiv, einem besonderen Fernglas. [Quelle: Radio Bremen]

Jan beobachtet Vögel mit dem Spektiv, einem besonderen Fernglas.

Jan und Joke [Quelle: Radio Bremen]

Jan erklärt zusammen mit Wattführer Joke, wie tief man im Boden des Watts einsinken kann.

Jan ist Junior Ranger und damit Beschützer des Wattenmeers. [Quelle: Radio Bremen]

Jan ist Junior Ranger und damit Beschützer des Wattenmeers.

Jan bei der Wattführung auf der Insel Langeoog. [Quelle: Radio Bremen]

Jan bei der Wattführung auf der Insel Langeoog.

Jan baut sein Zelt auf. [Quelle: Radio Bremen]

Jan liebt es, mit den Junior Rangern auf Camps zu fahren und ein Wochenende lang mitten in der Natur zu leben.

Ein kleiner Krebs. [Quelle: Radio Bremen]

Am Strand findet Jan immer wieder kleine Meeresbewohner.

Jan baut sein Zelt auf. [Quelle: Radio Bremen]

Jan liebt es, mit den Junior Rangern auf Camps zu fahren und ein Wochenende lang mitten in der Natur zu leben.

"Die Junior Ranger sind eine Art Pfadfinder", sagt Jan. "Wir sind viel unterwegs und lernen da zum Beispiel, wie man Feuer macht, ein Zelt aufbaut oder ein Fernglas bedient, um Vögel zu beobachten." Am liebsten fährt Jan auf Camps, die mehrere Tage dauern. Ohne seine Eltern natürlich. Seine ersten Junior Ranger-Reisen hat er schon gemacht, als er neun Jahre alt war. Mit dabei ist meistens Conny. Sie hat die Gruppe der Junior Ranger Wilhelmshaven aufgebaut und Jan von klein auf alles beigebracht, was er über die Natur weiß. Mit zur Gruppe gehören auch Silja und Eric, die bei Jan in der Nachbarschaft wohnen.

Jan bei der Wattführung auf der Insel Langeoog. [Quelle: Radio Bremen, Matthias Kind und Christoph Oldach]
Jan bei der Wattführung auf der Insel Langeoog. [Quelle: Radio Bremen, Matthias Kind und Christoph Oldach]

Als Junior Ranger hat Jan auch die Aufgabe, Touristen die Natur an der Küste zu erklären. Jan zeigt Erwachsenen und Kindern dann, welche Vogelarten es am Meer gibt, wie man sie auseinander hält und was das Besondere an den Meeresvögeln ist. Er erklärt ihnen auch, wie man sich bei einer Wanderung an der Küste richtig verhält, sodass zum Beispiel Vögel nicht bei der Nahrungssuche gestört werden. Und er informiert die Gäste darüber, dass das Watt nicht nur Wasser mit Sand vermischt ist, sondern ein besonders wertvoller Lebensraum für Tiere wie Herzmuscheln, Strandkrabben und Wattwürmer. "Diesen Lebensraum muss man schützen", sagt Jan, "wenn man das Watt einfach umgraben oder zuschütten würde, um darauf zu bauen, würden Millionen Tiere, die es dort gibt, einfach sterben."

Sehr gern sind die Junior Ranger im Watt, das ist die matschige Fläche, die man betreten kann, wenn zwei Mal am Tag das Meer verschwindet, weil Ebbe ist. Im Watt leben viele Tiere, wie zum Beispiel der Wattwurm. Er isst den Sand, weil an ihm wichtige Nährstoffe kleben, filtert ihn und scheidet ihn wieder aus. So entstehen bei Ebbe unzählige kleine Spaghetti-Häufchen und Löcher, die man bei einer Wattwanderung sehr gut sehen kann. Alle Wattwürmer zusammen verdauen in einem Jahr einmal das gesamte Nordsee-Watt.

Die Natur an der Küste liebt Jan so sehr, dass er sich gar nicht vorstellen kann, woanders zu leben: "Im Urlaub finde ich Berge okay, aber früher oder später sehne ich mich immer wieder nach der Weite und dem Wasser."

Seitenwechsel: In einer Drehpause filmt Jan unseren Kameramann mit der Fernsehkamera. [Quelle: Radio Bremen]

Seitenwechsel: In einer Drehpause filmt Jan unseren Kameramann mit der Fernsehkamera.

Während die Junior-Ranger auf Langeoog Vögel beobachten, beobachtet das KiKa-Kamerateam die Junior Ranger. [Quelle: Radio Bremen]

Während die Junior-Ranger auf Langeoog Vögel beobachten, beobachtet das KiKa-Kamerateam die Junior Ranger.

Auch am Strand ist das Kamera-Team dabei, um die Arbeit der Junior-Ranger kennenzulernen. [Quelle: Radio Bremen]

Auch am Strand ist das Kamera-Team dabei, um die Arbeit der Junior-Ranger kennenzulernen.

Gruppenfoto: Die Junior-Ranger auf Langeoog mit dem KiKa-Kamerateam. [Quelle: Radio Bremen]

Gruppenfoto: Die Junior-Ranger auf Langeoog mit dem KiKa-Kamerateam.

Das Kamera-Fahrrad [Quelle: Radio Bremen]

Das Kamera-Fahrrad: Auf der Insel Langeoog sind Autos verboten. Das ganze Material des Kamerateams musste auf ein Fahrrad gepackt werden.

Tonmann Tobias [Quelle: Radio Bremen]

Auch Tonmann Tobias ist überrascht, dass das Wasser im Wattenmeer schnell steigen kann.

Bei den Dreharbeiten. [Quelle: Radio Bremen]

Dreharbeiten am Strand mit Jan, dem Nordsee-Ranger.

Der Film begleitet Jan bei seinen Erkundungen in der Natur: Mit seinem besten Freund Eric im Wald, auf einem Segelboot in der Nordsee und vor allem auf einem dreitägigen Junior Ranger-Camp auf der Insel Langeoog. Dort lernt Jan die Inselvögel kennen und führt Touristen durch das Watt, erklärt ihnen, was Herzmuscheln, Strandkrabben und Wattwürmer sind, und wie Ebbe und Flut zustande kommen.

Ein Film von Nina Cöster.

Eine Bremedia Produktion im Auftrag von Radio Bremen für den KiKa.

Dokumentationen
Mehr zu "Dokumentationen"
Mehr in "Dokumentationen"