Fernsehen Produktionen Dokumentationen

Musik-Doku

Cum On Feel The Noize

Anarchy in the UK - Punk und Rebellion

4. August 2019, 0:50 Uhr | 3sat

"God save the Queen, it's a facism regime": Das war in den 1970er-Jahren die Hymne der Sex Pistols. Punk - entstanden aus der Wut der Musiker und ihrer Fans auf alles Bürgerliche.

James Hetfield von Metallica [Quelle: Arte]
James Hetfield von Metallica [Quelle: Arte]

Mitwirkende der Sendung sind: The Sex Pistols, The Clash, The Dead Kennedys, Boomtown Rats, The Stranglers, Die Ärzte, The Police, Toyah, X-Ray Spex, Tenpole Tudor, Plastic Bertrand, Plasmatics, Tom Robinson Band, XTC, UK Subs, Lene Lovich, Devo und andere.

Der Punk war die letzte weltumspannende Jugendbewegung. Sie wurde schnell von großen Firmen, der Mode und der Szene vereinnahmt und kommerzialisiert. Geblieben sind politische Statements der Punker und Bands sowie Songs für die Rock-Geschichte. Viele Musiker schöpften ihre kreative Kraft aus dem Punk und entwickelten ihn weiter. Live-Auftritte aus dem "Beat-Club" und dem "Musikladen" dokumentieren die musikalische Vielfalt, die sich in den 1970er-Jahren entwickelte. Der Punk war maßgeblicher Impulsgeber des weltweiten Erfolges des Heavy Metal.

Der Film enthält Interviews mit Scott Ian (Anthrax) Mina Caputo (Life of Agony), Charlie Harper (UK Subs), Dee Snider (Twisted Sister), Debbie Harry (Blondie), Doro Pesch (Doro, Warlock), James Hetfield (Metallica), der Regisseur Alan Parker, Rob Halford (Judas Priest), Bruce Dickinson (Iron Maiden) sowie Happy Tom und Euro Boy (Turbonegro).

Weitere Folgen:

Cum On Feel The Noize
Dokumentationen
Mehr in "Dokumentationen"