Livestream

Bremen Zwei Veranstaltungen

Hörspiel im Rundfunkmuseum

Zum 40. Geburtstag des Bremer Rundfunkmuseums

Hörspiel-Präsentation in historischem Ambiente

25. Mai 2018, 18:00 Uhr | Bremer Rundfunkmuseum

Radio Bremen ist wieder zu Gast im Bremer Rundfunkmuseum. Diesmal gratuliert das Hörspiel zum 40. Geburtstag des Bremer Rundfunkmuseums mit einem zweisprachigen "Hörstrauß". Hörspiel-Redakteur Holger Rink führt durch den Abend.

Ein Einblick auf ein typisches Wohnzimmer der 50er Jahre mit dazugehörender Rundfunktechnik. [Quelle: Bremer Rundfunkmuseum]
Ein Einblick auf ein typisches Wohnzimmer der 50er Jahre mit dazugehörender Rundfunktechnik. [Quelle: Bremer Rundfunkmuseum]

Düsse Petersens – Folge 10 "Hip-Hop"

Niederdeutsches Hörspiel von Hugo Rendler

Während Enkelin Mirjam zusammen mit einem ihrer aktuellen Liebhaber einer nicht ganz legalen Freizeitbeschäftigung nachgeht, kümmert zumindest Oma Hertha sich um das gute Familienkarma in dem Drei-Generationen-Haus in der Nähe von Hamburg: Sie nimmt für einige Tage den etwas eigenwilligen Papagei Hip-Hop einer Nachbarin in Pflege. Der macht Anfangs einen ganz regen Eindruck, doch guter Rat ist teuer, als der in die Jahre gekommene Vogel plötzlich wie tot von der Stange fällt …

Hugo Rendler, geboren 1957, absolvierte vor seinem Studium der Mathematik und Philosophie eine Ausbildung als Krankenpfleger. Seit fast 20 Jahren schreibt er überwiegend für den Funk und fürs Theater. Der überzeugte Hutträger lebt als freier Autor in Ihringen am Kaiserstuhl, ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

Hörprobe: Hip-Hop [59 Sekunden]

Die nettesten Menschen der Welt – Folge 4 "Flirt"

Hörspiel von Alexander Adolph

Die Männer sind doch alle einer wie der andere, findet Clea, die junge und tüchtige Rechtsanwältin. Umso mehr staunt die ganze Kanzlei, als Clea zur Weihnachtsfeier einen Verlobten mitbringt. Und der ist einfach toll. Aber zum Winterurlaub ist er schon nicht mehr da. Vielleicht war er doch nicht so toll. Das Weihnachtsgeschenk von Mama war übrigens ein Set mit feinstgeschliffenen, hochgehärteten Küchenmessern. Ach ja, die lieben Eltern…

Alexander Adolph wurde 1965 in München geboren. Er hat Rechtswissenschaften studiert, war Journalist und Werbetexter. Seit 1995 arbeitet er als Autor und Regisseur für Kino und Fernsehen. Viele Arbeiten des zweifachen Grimme-Preisträgers sind ausgezeichnet worden und auf internationalen Festivals gelaufen. Dieses Jahr zeigt die ARD seinen Film "Der große Rudolph" mit Thomas Schmauser, Hannelore Elsner und Lena Urzendowsky.

Hörprobe: Flirt [2:09 Minuten]

Twüschen Heven un Ehr

Niederdeutsches Hörspiel von Peter Weingartner

Treppensteigen ist gesund! Davon ist Dirk fest überzeugt und seit er in dem Artikel des neuen Livestyle Magazins gelesen hat, dass das Erklimmen einer Treppenstufe das Leben um zwei Sekunden verlängert, ist er nicht mehr zu bremsen: Das sportliche Freizeitvergnügen wird zur Besessenheit, denn Dirk verfolgt einen ehrgeizigen Plan.

Peter Weingartner, geboren 1954 im Schweizer Kanton Luzern, lebt dort mit Frau und drei Kindern. Er schreibt Gedichte, Kurzgeschichten, Hörspiele, außerdem für die Neue Zürcher Zeitung und die Satirezeitschrift Nebelspalter.

Hörprobe: Twüschen Heven un Ehr [1:01 Minuten]

Veranstaltungs-Details

Datum: Freitag, 25. Mai, 18 Uhr (Einlass ab 17:30 Uhr)
Bremer Rundfunkmuseum (BRM), Findorffstr. 22-24, Bremen
Telefon 0421 / 35 74 06
Der Eintritt beträgt 5,- Euro.

Veranstaltungsreihe "Hörspiel im Bremer Rundfunkmuseum"

Seit 2013 ist das Bremer Rundfunkmuseum Schauplatz für die Veranstaltungsreihe "Hörspiel im Bremer Rundfunkmuseum". Circa alle zwei Monate werden dort Radio-Bremen-Hörspiele vorgestellt, passend zum historischen Ambiente des Museums. Auf originalgetreuen Empfangsgeräten aus den 1930er bis zu den 70er Jahren sind Hörspiele im Radio-Sound der Zeit zu erleben. Das Besondere: Man kann – muss aber nicht – während der Vorführungen im Museum flanieren und gleichzeitig aus mehreren Geräten hören.

Dieses Thema im Programm von Bremen Zwei: Regelmäßig bis zum Tag der Veranstaltung.

Ein orignalgetreuer Nachbau eines Radio Bremen Hörfunkstudios. [Quelle: Bremer Rundfunkmuseum]

Ein Blick in die Vergangenheit: ein orignalgetreuer Nachbau eines Radio Bremen Hörfunkstudios. Quelle: Bremer Rundfunkmuseum

Im Rundfunkmuseum befinden sich auch Geräte aus den 1930er Jahren. [Quelle: Bremer Rundfunkmuseum]

Unter den über 700 Ausstellungsstücken befinden sich auch Rundfunkgeräte aus den 1930er Jahren. Quelle: Bremer Rundfunkmuseum

Ein Einblick auf ein typisches Wohnzimmer der 50er Jahre mit dazugehörender Rundfunktechnik. [Quelle: Bremer Rundfunkmuseum]

Ein Einblick auf ein typisches Wohnzimmer der 50er Jahre mit dazugehörender Rundfunktechnik. Quelle: Bremer Rundfunkmuseum

Das Rundfunkmuseum wurde 1978 in einem alten Gebäude des Schlachthofes an der Bürgerweide eröffnet. [Quelle: Bremer Rundfunkmuseum]

Das Rundfunkmuseum wurde 1978 in einem alten Gebäude des Schlachthofes an der Bürgerweide eröffnet. 2000 zog es in die Findorffstraße um. Quelle: Bremer Rundfunkmuseum

Im Rundfunkmuseum wird neben Rundfunk- auch 60 Jahre Fernsehgeschichte präsentiert. [Quelle: Bremer Rundfunkmuseum]

Im Rundfunkmuseum wird neben Rundfunk- auch 60 Jahre Fernsehgeschichte präsentiert. Quelle: Bremer Rundfunkmuseum

Viele Geräte sind, durch die hauseigene Werkstatt, voll funktionsfähig. [Quelle: Bremer Rundfunkmuseum]

Viele Geräte sind, durch die hauseigene Werkstatt, voll funktionsfähig. Quelle: Bremer Rundfunkmuseum

Bremer Rundfunkmuseum

Genaue Adresse:
Bremer Rundfunkmuseum
Findorffstr. 22 - 24
28215 Bremen

Veranstaltungstermin:
25. Mai 2018, 18:00 Uhr

Veranstaltungen