Livestream

Bremen Zwei Veranstaltungen Lesung und Gespräch

Bremen

Globale 2019

Festival für grenzüberschreitende Literatur

16.10. - 28.10.2019

"Transit" – so lautet das Festivalmotto für die Globale 2019. Spätestens seit der Nazizeit, durch die großen globalen Konflikte, durch Armut und Hunger, wird das Leben im Transit, also in immer neuen Durchgangsstationen, zu einer epochalen Erfahrung von Millionen von Menschen.

Logo: Globale Literaturfestival [Quelle: Globale Literaturfestival]

Im Gegensatz zu den Tendenzen, Europa wieder nach und nach in abgeschottete Nationalstaaten mit geschlossenen Grenzen zu zersetzen, möchte Globale daran erinnern, was Europa auch sein kann und soll. Ein transkultureller Raum, der für Menschen im Transit offen ist und seit jeher vom Austausch lebt. Ein Raum der Zuflucht, ein Ort der Sprachenvielfalt, der zu diversen und komplexen künstlerischen Werken inspiriert. Und nicht zuletzt: Ein Ort der Demokratie, an dem die zahlreichen Stimmen dieses Europas nebeneinanderstehen und gehört werden können.

Die Festivaltexte erzählen u. a. von dem ersten Nachkriegsjahrzehnt als Transit-Zeit und von der Gastfreundschaft als Tugend, die auch Fremden oder Durchreisenden die Tür öffnet und weitergehend Abkapselung sowie Starrheit ad absurdum führt. Aus nochmals anderer Perspektive wird dies am Beispiel des Streits um Babylon-Ausgrabungen in Romanform meisterhaft diskutiert.

Neu im Programm ist ein Schreibworkshop in türkischer Sprache für Studierende; für Schülerinnen und Schüler gibt es – wie in den letzten Jahren – Veranstaltungen der Jungen Globale. Zu Gast sind preisgekrönte wie noch unbekannte Autor*innen.

Lesung mit Saša Staničić am 23. Oktober,
Moderation Rainer Moritz, 20 Uhr im Theater am Goetheplatz
Eintritt 12 Euro

Deutscher Buchpreis für Saša Staničić [3:48 Minuten] Saša Stanišić: Buch-Tipp: Herkunft

Samstag, 26. Oktober
Angelika Sinn mit Geflüchteten „So nimmt man das Leben mit“
15 Uhr, Brauhauskeller
„Alive Together - Eine Hommage an Lisel Mueller“: 16 Uhr, Brauhaus
Marko Dinić „Die guten Tage“: 17 Uhr, Kleines Haus
Harald Jähner „Wolfszeit“: 18:30 Uhr, Kleines Haus
Priya Basil „Gastfreundschaft“: 20 Uhr, Kleines Haus
Jaap Blonk, Petr Váša und DJ Ubeyde „Spoken word and music“, 22 Uhr, Foyer Brauhaus
Eintritt jeweils 3 Euro

Sonntag, 27. Oktober
Irena Brežná „Wie ich auf die Welt kam“: 14 Uhr, Brauhaus
Jan Konst „Der Wintergarten“: 15 Uhr, Kleines Haus
„Einführung in die samische Kultur“: 16 Uhr, Brauhaus
Dilek Güngör „Ich bin Özlem“: 17 Uhr, Kleines Haus
Marek Toman „Der Prager Golem“: 18 Uhr, Kleines Haus
Steffen Kopetzky „Propaganda“: 20 Uhr, Kleines Haus
Eintritt jeweils 3 Euro

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 17. Oktober 2019, 09:55 Uhr

Veranstaltungstermin:
16.10. - 28.10.2019

Veranstaltungen
Mitschnitte aus Lesung und Gespräch