Livestream

Bremen Zwei Veranstaltungen Erfahren, woher wir kommen

Erfahren, woher wir kommen

Johann Wolfgang Goethe: Reineke Fuchs

Grundschriften der europäischen Kultur in der Stadtbibliothek

4. November 2015, 19:00 Uhr | Stadtbibliothek Bremen

Das Nordwestradio lädt zu einer weiteren Veranstaltung aus der Reihe "Erfahren, woher wir kommen. Grundschriften der europäischen Kultur" ein. Klaus Schreiber liest aus "Reineke Fuchs" von Johann Wolfgang Goethe. Hanjo Kesting kommentiert das Werk.

Illustration von Wilhelm von Kaulbach: Reineke Fuchs als Sieger, 1846 [Quelle: Radio Bremen, Wilhelm von Kaulbach]
Illustration von Wilhelm von Kaulbach: Reineke Fuchs als Sieger, 1846 [Quelle: Radio Bremen, Wilhelm von Kaulbach]

"Reineke Fuchs", das Epos in zwölf Gesängen, behandelt einen alten, aus Antike und Mittelalter überlieferten Grundstoff der europäischen Literatur: die Geschichte vom listigen Fuchs, der sich in allen Bedrängnissen und gegenüber allen Widersachern behauptet. Wie fast alle Werke Goethes aus dem letzten Jahrzehnt des 18. Jahrhunderts gehört es in den Umkreis seiner Auseinandersetzung mit der Französischen Revolution. Goethe hat eine ältere Prosafassung des Stoffes getreu nacherzählt, aber durch das Versmaß des Hexameters poetisch erhöht und vollendet, zur Begeisterung Herders, der "Reineke Fuchs" eine "Fabel der Welt, aller Berufsarten, Stände, Leidenschaften und Charaktere" nannte.

Bühne der Veranstaltungsreihe "Erfahren, woher wir kommen" [Quelle: Radio Bremen, Martina Raake]
Die Veranstaltung ist öffentlich und findet im Wall-Saal der Bremer Stadtbibliothek statt. [Quelle: Radio Bremen, Martina Raake]

Die Veranstaltung ist öffentlich. Gäste sind herzlich willkommen – der  Eintritt beträgt: 8 Euro (ermäßigt 6 Euro).

Sendung

Ein Mitschnitt der Veranstaltung wird am Samstag, 2. Januar 2016, von 16.05 bis 18.00 Uhr im Nordwestradio ausgestrahlt.

Weitere Informationen:
Grundschriften der europäischen Kultur

Genaue Adresse:
Stadtbibliothek Bremen
Wall-Saal
Am Wall 201, 28195 Bremen

Veranstaltungstermin:
4. November 2015, 19:00 Uhr

Veranstaltungen