Livestream

Bremen Zwei Veranstaltungen Erfahren, woher wir kommen

Erfahren, woher wir kommen

Karl Marx: Das kommunistische Manifest

Grundschriften der europäischen Kultur in der Stadtbibliothek

9. September 2015, 19:00 Uhr | Stadtbibliothek Bremen

Das Nordwestradio setzt seine erfolgreiche Veranstaltungs- und Sendereihe "Erfahren, woher wir kommen. Grundschriften der europäischen Kultur" am Mittwoch, dem 9. September, um 19 Uhr in der Stadtbibliothek Bremen fort. Frank Arnold liest aus "Das kommunistische Manifest" von Karl Marx. Hanjo Kesting kommentiert das Werk.

Bühne der Veranstaltungsreihe "Erfahren, woher wir kommen" [Quelle: Radio Bremen, Martina Raake]
Die Veranstaltung ist öffentlich und findet im Wall-Saal der Bremer Stadtbibliothek statt. [Quelle: Radio Bremen, Martina Raake]

Dreiteilige Veranstaltungsreihe

Die Schriften der griechischen und römischen Antike bilden zusammen mit den Geschichten der Bibel die wichtigste Grundlage unserer literarischen Kultur, ja der kulturellen Überlieferung insgesamt. Durch die Mythen erhalten wir den wichtigsten Zugang zu Geschichte und Religion des frühen Europa. Dass in ihnen eine "tiefere Bedeutung" zu finden sei, ist zumindest den Künstlern immer bewusst gewesen, enthalten sie doch ein Grundwissen über den Menschen und seine Einbindung in kosmische, religiöse und soziale Zusammenhänge.

Das Kommunistische Manifest

Karl Marx [Quelle: Radio Bremen, John Jabez Edwin Mayall]
Karl Marx [Quelle: Radio Bremen, John Jabez Edwin Mayall]

Karl Marx (1818-1883) schrieb "Das Kommunistische Manifest" zusammen mit Friedrich Engels in den Jahren 1847/48. Die Schrift, kaum mehr als zwanzig Seiten lang, hat im Sinne des Wortes "Geschichte gemacht". Vergleichsweise schnell verfasst, wurde sie, wie Richard Friedenthal schrieb, "die geschlossenste, wuchtigste und geformteste Arbeit, die Marx je vorgelegt hat." Marx umriss darin die fundamentale Rolle der Ökonomie in der Geschichte, das Interessenbedingte der menschlichen Handlungen und die zukünftige Rolle des Proletariats, gemäß der Maxime: "Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert, es kommt drauf an, sie zu verändern."

Hanjo Kesting [Quelle: Radio Bremen, Walter Weber]
Hanjo Kesting [Quelle: Radio Bremen, Walter Weber]

Hanjo Kesting

Hanjo Kesting, der langjährige Leiter der Abteilung "Kulturelles Wort" im NDR, hat auch diesmal das Programm konzipiert und lädt die Besucher zur (Wieder)-Begegnung mit den "Grundschriften" ein. Er führt kommentierend durch die Veranstaltungen. Die Texte sollen auch für sich selber sprechen, zum Leben erweckt von namhaften Schauspielern.

Die Veranstaltung ist öffentlich. Gäste sind herzlich willkommen – der Eintritt kostet 8 Euro (ermäßigt 6 Euro).

Sendung

Ein Mitschnitt der Veranstaltung wird am 31. Dezember 2015 von 16:05 bis 18 Uhr im Nordwestradio ausgestrahlt.

Karl Marx: Das kommunistische Manifest [1:31:35 Stunden]

Weitere Informationen:
Grundschriften der europäischen Kultur

Genaue Adresse:
Stadtbibliothek Bremen
Wall-Saal
Am Wall 201, 28195 Bremen

Veranstaltungstermin:
9. September 2015, 19:00 Uhr

Veranstaltungen