Livestream

Bremen Zwei Veranstaltungen

Theater Bremen

Live-Hörspiel "Dickie Dick Dickens"

Kriminalsatire auf der Bühne

In der Kriminalsatire übernimmt Dickie Dick Dickens im Jahr 1924 Teile der Unterwelt von Chicago und wird vom kleinen unbedeutenden Taschendieb zum tonangebenden Gangsterboss.

Anfang der sechziger Jahre war das Radio-Bremen-Hörspiel "Dickie Dick Dickens" ein echter Straßenfeger und hat die Menschen ans Radio gefesselt. Vor zehn Jahren hat Radio Bremen die Geschichte des charmanten Ganoven neu aufleben lassen und ein Remake herausgebracht, das wieder begeistert. So entstand bei Bremen Zwei die Idee, "Dickie Dick Dickens" auf die große Bühne zu zaubern. Zu sehen war das Live-Hörspiel einmalig am 19. Dezember im Theater Bremen. Bremen-Zwei-Reporterin Katharina Guleikoff hat sich das nicht entgehen lassen.

Autor/-in: Katharina Guleikoff / Tom Grote
Länge: 4:46 Minuten
Datum: Donnerstag, 20. Dezember 2018
Sendereihe: Der Morgen | Bremen Zwei

Eine Legende der Radiounterhaltung hat die Bretter, die die Welt bedeuten, erobert: Bremen Zwei und das Theater Bremen haben die Kult-Hörspielserie "Dickie Dick Dickens" erstmalig und nur für einen exklusiven Abend als Live-Hörspiel auf die Bühne gebracht. Live-Hörspiel, das heißt alle Stimmen, Musik und Geräusche wurden live auf der Bühne gespielt und produziert. In der Titelrolle Oliver Mommsen – und zwar nicht als Kommissar, sondern als der Bösewicht "Dickie Dick Dickens". Regie führte Radio-Bremen-Hörspielregisseur Hans Helge Ott. Er erzählt die Kriminalsatire des vom Taschendieb zum tonangebenden Gangster von Chicago aufsteigenden "Dickie Dick Dickens" mit einer ordentlichen Portion Humor.

Das Ensemble war ganz zauberhaft. Viele haben mehrere Rollen gespielt und gerade diese Wechsel mit verstellter Stimme, optisch unterstützt durch ein Accessoires wie eine Perücke, einen Bart oder eine Brille – das war nicht nur urkomisch, sondern hat auch gut funktioniert.

Bremen-Zwei-Reporterin Katharina Guleikoff

Kulthörspiel begeistert

Oliver Mommsen bei den Proben zu "Dickie Dick Dickens" [Quelle: Radio Bremen, Wolfgang Seesko]
Oliver Mommsen bei den Proben zu "Dickie Dick Dickens" [Quelle: Radio Bremen, Wolfgang Seesko]

Das Publikum war gemischt – Leute, die "Dickie" noch aus dem Radio kannten und auch welche, die das Hörspiel noch nicht gehört hatten. Eine Frau war mit ihrer 90-jährigen Mutter da. Sie hat gestrahlt, weil sie mit "Dickie Dick Dickens" groß geworden ist:

Meine Eltern haben alle Sendungen aufgenommen. (...) Wir konnten die am Ende mitreden.

Eine Zuschauerin des Live-Hörspiels

Das haben die beiden Frauen unserer Reporterin erzählt. Solche tollen Geschichten hatten nicht alle Zuschauer, aber das Fazit fiel bei allen gleich aus: Ein sehr vergnüglicher Abend mit einem tollen Ensemble – kurzweilig und abwechslungsreich.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 20. Dezember, 08:35 Uhr.

Veranstaltungstermin:

Weitere Informationen:

Kult-Hörspielserie: Dickie Dick Dickens
Veranstaltungen