Livestream

Bremen Zwei Sendungen

Bremen Zwei am Sonntag

Ausgezeichnet

22. September 2019, 12:00 Uhr

Wer bekommt nicht gerne einen Preis oder ein Lob? Wir bei Bremen Zwei sind dafür empfänglich und jetzt ganz besonders: Denn wir sind mit drei Produktionen für den Deutschen Radiopreis nominiert und hoffen am Mittwoch, 25. September, darauf, hierfür bei der Show in der Hamburger Elbphilharmonie auch aufgerufen zu werden.

Bremer-Fernsehpreis-Trophäe [Quelle: Radio Bremen, Martin von Minden]
Im Schwerpunkt bei Bremen Zwei geht es rund um das Thema Auszeichnungen und Preise. [Quelle: Radio Bremen, Martin von Minden]

Wir fragen: Was macht es mit uns Menschen, wenn wir gelobt, gepriesen, ausgezeichnet werden? Dazu befragen wir den Psychologen Michael Thiel, erinnern an unschöne Skandale um den Literaturnobelpreis und stellen zur Diskussion, ob es Goldene Schallplatten noch im Zeitalter des Musikstreaming geben muss. Und zuletzt schauen wir, auf das schwierigste bei allen Preisverleihungen: die Dankesrede. Zwei Kolleginnen und Kollegen üben schon mal.   

Ouvertüre

Das Bewertungssystem von Michelin mit Sternem und von Gault-Millau mit Hauben [Quelle: Montage Radio Bremen]
Eine Auszeichnung kann auch eine Belastung sein. Zum Beispiel für eine preisgekrönte Küche: Der Druck erhöht sich, mit jedem Stern. [Quelle: Montage Radio Bremen]

Vielleicht sind Auszeichnungen und Preise nicht immer nur eine Freude? "Jeder Preis macht abhängig". Das sagte schon der französische Schriftsteller und Philosoph Jean-Paul Sartre. 1964 lehnte er den Literatur Nobelpreis ab. Für eine preisgekrönte Küche gilt: Der Druck erhöht sich, mit jedem Stern. Vom Guide Michelin ausgezeichnete Sterneköchinnen und Köche konnten ihre Sterne bisher weder ablehnen noch zurückgeben. Erst seit kurzem können sie beantragen, aus dem Guide Michelin gestrichen zu werden. Einen Stern auf dem Walk of Fame in Los Angeles dagegen würde wohl keiner ablehnen. Hier werden Stars uns Sternchen ausgezeichnet, die eine wichtige Rolle in der Unterhaltungsindustrie spielten oder noch spielen. Auch im Fußball gibt es eindeutige Gewinner und Verlierer. Und wenn die eigene Mannschaft gewinnt, dann freut sich gleich eine ganze Stadt oder ein ganzes Land.

Preise und Skandal: Der Literaturnobelpreis

Alfred Nobel [Quelle: gemeinfrei]
Der Unternehmer Alfred Nobel vermachte sein Vermögen der Nobel-Stiftung. [Quelle: gemeinfrei]

Missbrauchs- und Korruptionsvorwürfen haben die Schwedische Akademie, die den Literaturnobelpreis vergibt, im Jahr 2018 in eine schwere Krise gestürzt. Mats Malm als neuer Leiter der Schwedischen Akademie soll die Wogen glätten. Derzeit redet keiner mehr über die Skandale und um die sexuellen Belästigungen und die Indiskretionen. Man stellt sich in Ruhe neu auf. Nur nicht auffallen, ist die Devise. Ein Beitrag von Carsten Schmiester.

Ruhe nach dem Sturm: Vom Schweigen der Schwedischen Akademie [5:07 Minuten]

Gedanken zur Dankesrede

Nicole Ritterbusch und Mario Neumann [Quelle: Radio Bremen, Martin von Minden]
Redakteurin Nicole Ritterbusch und Reporter Mario Neumann [Quelle: Radio Bremen, Martin von Minden]

Das Bremen Zwei Gesprächszeit-Format "Eine Stunde reden?" wurde in der Kategorie "Bestes Interview" für den Deutschen Radiopreis nominiert. Falls es gewinnt, stellt sich die Frage: Wie bereitet man eine Dankesrede vor? Kurz vor der Verleihung des Deutschen Radiopreises unterhalten sich die beiden Radiomacher Nicole Ritterbusch und Mario Neumann über die Gestaltung einer Dankesrede.

Gedanken zur Dankesrede [4:31 Minuten]

Psychologe Michael Thiel [Quelle: Michael Thiel]
Der Psychologe Michael Thiel [Quelle: Michael Thiel]

Die Psychologie des Lobens

Würden Vorgesetzte ihre Mitarbeiter häufiger loben, wäre das Betriebsklima besser und die Motivation höher. Doch Loben will gelernt sein. Es sollte an der richtigen Stelle und zum richtigen Zeitpunkt erfolgen. Ein Gespräch mit dem Psychologen Michael Thiel, bekannt auch als Berater bei Casting-Shows im Fernsehen.

Diese Sendung im Programm: Bremen Zwei, 22. September 2019, 12-14 Uhr.

Bremen Zwei