Livestream

Bremen Zwei Sendungen Aufzeichnungen

Lesung

Dominique Horwitz

Sie hören den Mitschnitt aus Nartum auf Bremen Zwei

22. Januar 2019, 21:05 Uhr

Schauspieler, Sänger, Regisseur und Buchautor – der in Paris geborene Dominique Horwitz liebt die Abwechslung, und er beherrscht sie meisterhaft. In Nartum stellte er seinen zweiten Roman, "Chanson d’Amour", vor. Auf Bremen Zwei hören Sie den Mitschnitt seiner Lesung in Nartum.

Der musikalische Buchtitel kommt nicht von ungefähr: Vor allem den belgischen Chansonnier Jacques Brel hat Horwitz bereits häufiger auf der Bühne interpretiert – leidenschaftlich, voller Liebe und Schmerz und mit einer Prise Komik. Genau das erwartet auch die Leser von "Chanson d`Amour".

Von Paris nach Berlin

Dominique Horwitz wurde 1957 in Paris geboren. Seine Eltern waren vor dem Nationalsozialismus aus Deutschland nach Frankreich geflohen, sie entschieden sich erst 1971 zur Rückkehr. In Westberlin machte Horwitz sein Abitur, dann ging es auf die Bühne: Theater, Kabarett und erste Filmrollen. Seinen großen Durchbruch feierte er 1993 in der Kinoproduktion "Stalingrad" unter der Regie von Joseph Vilsmaier.

Tour d'Allemagne

Neben zahlreichen Rollen für Fernseh- und Kinofilme zog es Dominique Horwitz regelmäßig zurück auf die Theaterbühnen im gesamten deutschsprachigen Raum. Unter anderem spielte er am Berliner Ensemble, am Deutschen Theater und im Schauspielhaus Zürich. Die unmittelbare Nähe zum Publikum und die direkte Rückmeldung faszinieren den Schauspieler. Und auch als Sänger macht er sich einen Namen. Mit einem Brecht/Weill-Programm der Dreigroschenoper und den vielbeachteten Interpretationen der Chansons von Jacques Brel füllt er Konzertsäle.

Weimar – Lebensort, Inspiration und Romanschauplatz

Bei den Dreharbeiten zu "Die Blindgänger" in Weimar verliebt er sich in die Stadt und in eine Restaurantbesitzerin, seine heutige Frau Anna. In seiner neuen Wahlheimat, der von kultureller Tradition überbordenden Kleinstadt, schreibt Horwitz seinen ersten Roman: "Tod in Weimar" (2015). Die kurzweilige Kriminalgeschichte um den schrulligen Kutscher Roman Kaminski findet zahlreiche Leser. Und die Hauptfigur Kaminski schafft es auch in Horwitz‘ zweiten Roman. Doch "Chanson d’Amour" ist kein Krimi, sondern eine raffiniert erzählte Geschichte über "die ach so verschiedenen Spielarten der Liebe".

Informationen zum Buch:
Dominique Horwitz: Chanson d`Amour, Knaus Verlag, 336 Seiten, 20 Euro

Moderation: Hilke Theessen.

Diese Sendung im Programm: Bremen Zwei, 22. Januar 2019, 21:05 Uhr.

Aufzeichnungen