Livestream

Bremen Zwei Sendungen Mare Radio

Mare Radio

Gärten: vom Wachsen und Wuchern

5. April 2020, 12:05 Uhr

Nicht nur an Land wächst und wuchert es im Frühling, auch im Meer sprießt, sprosst und grünt es. Mare Radio besucht gärtnernde Fische und blühende Gewächshäuser unter Wasser, in denen schon jetzt die Lebensmittel der Zukunft gedeihen.

Ein Riffbarsch zwischen bunten Korallen. [Quelle: DPA, Reinhard Dirscherl/Imagebroker]
Ein Riffbarsch, auch "Gärtner der Meere" genannt [Quelle: DPA, Reinhard Dirscherl/Imagebroker]

Vom Wachsen und Wuchern [59:49 Minuten]

Moderation: Nikolas Golsch
Redaktion: Kerstin Burlage, Nikolas Golsch

Zauberhafte Küstengärten

Wo sich Ärmelkanal und Atlantik treffen, wo der Seewind normalerweise ungebremst auf die Küste trifft und wo regelmäßig die Wellen aufs Land treffen, erwartet man eigentlich keinen Garten Eden. So erscheint es fast wie ein Wunder, dass auf den kargen Scilly-Inseln an der Südwestspitze Cornwalls einer der schönsten Küstengärten Europas gedeiht. Einer, der auch erstmal seinen Augen nicht getraut hat, als er diesen Garten eher durch Zufall entdeckt hat, ist Nikolaus Gelpke, Chefredakteur der Zeitschrift Mare und Gartenliebhaber.

Zauberhafte Küstengärten [7:53 Minuten]

Tresco Abbey Gardens in Cornwall [Quelle: DPA, Robert Harding]
Tresco Abbey Gardens auf den Scilly-Inseln in Cornwall [Quelle: DPA, Robert Harding]

Perlengärten auf den Seychellen

Eine handvoll schwarze Perlen. [Quelle: DPA, Frank May]
Kostbar und rar: schwarze Perlen [Quelle: DPA, Frank May]

Perlen sind Schmuckstücke, die unter der Meeresoberfläche wachsen – in bestimmten Austern. Die meisten Perlen sid weiß, allerdings gibt es auch schwarze Perlen. Sie sind eine Rarität. Nur auf zwei Inseln weltweit werden siegezüchtet: auf Tahiti und auf den Seychellen. Kirsten Rautenberg hat die Farm der schwarzen Perlen auf den Seychellen besucht.

Perlengarten [3:36 Minuten]

Sonnenakkus im Leib: Die schlürfende Photosynthese-Schnecke

Wer hat sich nicht schon mal über die Schnecken im Garten geärgert, die am mühsam angepflanzten Salatköpfen knabbern und sie manchmal bis auf den Stumpf auffressen? Wenn sich doch die Landschnecken ein Beispiel an ihren Verwandten im Meer nehmen könnten. Es gibt besondere Meeresschnecken, die ihr eigenes Gewächshaus in ihrem Körper anlegen.Sie fressen Algen und bauen deren grüne Farbkörperchen in die eigenen Zellen ein. Die Schnecke ist dadurch nicht nur gut getarnt, sondern sie kann auch Fotosynthese wie eine Pflanze betreiben. Katja Maria Engel berichtet.

Photosyntheseschnecke [Quelle: Radio Bremen]

Die schlürfende Photosynthese-Schnecke [4:33 Minuten]

Mit Mangroven gegen den Klimawandel

Mangroven wachsen dort, wo das Meer aufhört, aber trotzdem noch seinen Einfluss geltend macht. Manchmal kann man trockenen Fußes hindurch spazieren, manchmal braucht man ein Boot. Mangroven sind mit ihren dicken Wurzelsystemen Kindergarten für viele Fischarten und Schutzschild für die Küsten zugleich. Martin Zimmer vom Zentrum für marine Tropenforschung ZMT in Bremen hat Mangrovenwälder auf der ganzen Welt besucht.

Lebenskünstler zwischen Land und Meer [8:58 Minuten]

Mangroven im Sine Saloum Delta im Senegal [Quelle: DPA, Peter Schickert]
Mangroven im Sine Saloum Delta im Senegal [Quelle: DPA, Peter Schickert]

Octopus Garden: Unterwasser-Vergnügungsgarten auf den Florida Keys

Wer selbst taucht, weiß von der Faszination der Unterwasserwelt zu schwärmen. In den Korallenriffen der Florida Keys lädt jeden Sommer ein lokaler Radiosender ein zu einem Besuch in "Octopus’s Garden". Die Unterwasserwelt des Atlantiks steht im Mittelpunkt des Underwater Music Festivals. Taucher, Schnorchler und Musikliebhaber aus der ganzen Welt finden sich ein, um abzutauchen und zuzuhören. Guido Meyer hat beides getan und berichtet aus dem Süden Floridas.

Käpt'n Coocks Kombüse: Algen

Captain Cook alias Hans Helge Ott präsentiert die schönsten Rezepte und Tipps aus seiner kulinarischen Seekiste.

Käpt'n Cooks Kombüse: Algen [PDF, 324 Kb]

Mare Rezept [Quelle: Überseemuseum Bremen]

Mare Rätsel April 2020

Seit wann existiert Deutschlands einziger Hochsee-Kleingartenverein auf Helgoland?
Die Lösung bitte an folgende E-Mail-Adresse: mare-radio@radiobremen.de

Mare Rätsel [Quelle: Radio Bremen, Walter Weber]

Auflösung Mare Rätsel März 2020:
Wir fragten nach dem Namen einer Pionierin, die im 20. Jahrhundert gelebt und den Meeresgrund erforscht hat. Sie hat unseren heutigen Blick auf die Erde maßgeblich mitgeprägt und gehört offiziell zu den vier wichtigsten KartografInnen des 20. Jahrhunderts.
Die richtige Antwort war: Marie Tharp

Diese Sendung im Programm: Bremen Zwei, 5. April 2020, 12-14 Uhr

Mare Radio