Livestream

Bremen Zwei Sendungen Mare Radio

Mare Radio

Reisen

Die Freuden und die Folgen

7. April 2019, 12:05 Uhr

Um Seereisen und Meerfahrten zwischen Traum und Albtraum geht es in der heutigen Ausgabe von Mare-Radio. Wir blicken hinter die Kulissen von Kreuzfahrtschiffen, Trauminseln und Tourismusindustrie.

Bug eines Kreuzfahrtschiffes vor einem kleinen Segler  [Quelle: Radio Bremen]

"Der Tourist zerstört, was er sucht, indem er es findet", schrieb Hans Magnus Enzensberger bereits Ende der fünfziger Jahre. Ob Sylt oder Seychellen, Malente oder Mallorca – Urlaub am Meer steht ganz oben auf der Liste unserer Reisewünsche, die wir uns heute so schnell und billig erfüllen können wie nie. Aber unsere Reiselust hat ihren Preis. Denn der Massentourismus bringt vielerorts auch Müllprobleme und Landschaftszerstörung mit sich.

Reisen – Seereisen und Meerfahrten zwischen Traum und Albtraum [53:02 Minuten]

Mare Rätsel [Quelle: Radio Bremen, Walter Weber]

April 2019

Dem Gewinner des Mare-Rätsels winken attraktive Preise: ein Jahresabo des mare-Heftes und Bücher aus dem Mare-Buchverlag.

Rätselfrage April 2019

Auf Mahé, der größten Insel der Seychellen, liegt angeblich einer der letzten, bisher unentdeckten Piratenschätze der Welt. Wir wollen von Ihnen wissen: welcher Seeräuber hat dort angeblich einen Schatz vergraben?

Lösung bitte an folgende E-Mail-Adresse:
mare-radio@radiobremen.de

Lösung Mare-Rätsel März 2019

Wir fragten danach wann die Lange Anna von Helgoland zum ersten und letzten Mal erklettert worden ist. Die richtige Antwort ist: Im Oktober 1965.

Tuvalu - Strand [Quelle: Radio Bremen, Ursula Voss]

Per Frachtschiff in die Südsee

Der Traum jedes Reisenden ist eine Fahrt in die Südsee. Kein Problem heutzutage an Bord eines modernen Kreuzfahrtschiffes, vorausgesetzt, man besitzt das nötige Kleingeld. Eine echte Alternative ist allerdings die Südseereise auf einem Frachtschiff. Das jedenfalls sagte sich Mare-Radio-Autorin Susanne Kilimann und bestieg ein solches mit Reiseziel Marquesas, einer Inselgruppe im Pazifik. Eigentlich ein Paradies, wo Bananen, Limetten, Mangos und viele andere Früchte wachsen. Aber das allein genügt den Bewohnern schon lange nicht mehr. Und so wandert die bunte Warenwelt des Kapitalismus heutzutage per Frachtschiff zu den exotischen Inseln der Südsee.

Mit dem Frachtschiff in die Südsee [6:08 Minuten]

Menschen stehen auf dem Pier in Bremerhaven [Quelle: Radio Bremen]

Die erste Luxuskreuzfahrt

Kreuzfahrtschiffe sind heutzutage schwimmende Bettenburgen, mit Platz für tausende Passagiere, inklusive Surfsimulator, Eislaufhalle, Riesenrutschen und Showbühnen. Die ersten Kreuzfahrten waren dagegen noch echte Abenteuerreisen. Vor 131 Jahren schickte der legendäre Hamburger Reeder Albert Ballin ausgewählte Bankiers, Konsuln und Kommerzienräte auf eine Vergnügungsreise, die allerdings keineswegs immer das reine Vergnügen waren. Mathias Schulenberg erzählt ihre Geschichte.

Die erste Luxuskreuzfahrt [4:39 Minuten]

Ein Mann macht Fotos vor blauem Meer [Quelle: Radio Bremen, Grit Thümmel]

Mensch und Meer

Nichts mag der Tourist von heute lieber als Urlaub am Meer oder auch gleich auf dem Meer. Der aktuelle Boom der Kreuzfahrtindustrie beweist es zur Genüge. Das war allerdings nicht immer so. Bis zum 18. Jahrhundert galt das Meer als Ort des Unheimlichen und Gefahrdrohenden, dem man möglichst nicht zu nahe kam. Mit der aufkommenden Romantik änderte sich allerdings das Verhältnis des Menschen zum Meer grundlegend. Jetzt wurde es zum Element des Erhabenen und Gesunden, zum Sehnsuchtsort schlechthin. Stefanie Pesch hat sich mit dem Berliner Historiker und Soziologen Hasso Spode über die Wahrnehmung des Meeres im Wandel der Zeiten unterhalten.

Mensch und Meer – Gespräch mit Hasso Spode [8:35 Minuten]

Wangerooge [Quelle: Kristin Hunfeld, Radio Bremen]

Reise nach Wangerooge

Reisen im eigenen Land werden immer beliebter und eins der begehrtesten Ziele sind die ostfriesischen Inseln. Dort sind die Übernachtungszahlen in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Wobei die Urlauber schon lange nicht mehr nur zu den Hauptferienzeiten anreisen, sondern gerne auch in der Nebensaison. Und einen weiteren Trend machen Tourismusforscher aus: mehrere Kurzreisen statt ein langer Sommerurlaub sind angesagt. Wie sich das veränderte Reiseverhalten auswirkt für die gastgebenden Insulaner, hat Kristin Hunfeld erkundet.

Reise nach Wangerooge [5:42 Minuten]

Urlauber am Strand [Quelle: Martina Raake]

Die Lügen der Tourismusindustrie

Urlaubsfotos – jedenfalls die von Menschen, welche über die feine Gabe der Selbstironie verfügen – stehen meist, wenn nicht fast sogar immer, in gewissem Kontrast zu den Prospektidyllen der Reisebüros.  Hier: azurblaue Buchten, weißer Sand und Palmen. Dort: Feriensilos, verdreckte Strände und jede Menge Remmidemmi. Trotzdem: Alle Jahre wieder stürzen Millionen an die Traumstrände dieser Welt. Will der Mensch betrogen sein? Das fragte sich Jürgen Werth – und war auch um die passende Antwort nicht verlegen.

Die Lügen der Tourismusindustrie [4:37 Minuten]

Michael Krüger [Quelle: Radio Bremen, Walter Weber]
Michael Krüger [Quelle: Radio Bremen, Walter Weber]

Kurze Reise zu den Seychellen

Im strömenden Regen auf dem Campingplatz in Dunen an der Nordsee – da kann man schon mal von den Seychellen träumen. Allerdings: wenn reiche Leute verreisen, dann verfügen sie in der Regel auch über reichlich Reisegeld. Ob damit allerdings auch der Spaßfaktor größer wird, ist nicht unbedingt gesagt. Der Schriftsteller und Verleger Michael Krüger wollte das genauer wissen und hat das gebucht, was gemeinhin Traumurlaub genannt wird.

Kurze Reise zu den Seychellen [4:55 Minuten]

Mare Rezept [Quelle: Überseemuseum Bremen]

Aus Captain Cooks Kombüse

Captain Cook alias Hans Helge Ott präsentiert die schönsten Rezepte aus seiner kulinarischen Seekiste.

Heute mit einem echten Monstermenue, wie es anno 1925 der Luxusliner "München" auf seiner Speisekarte präsentierte.

Mare-Rezept: Schiffsspeisekarten [PDF, 33 Kb]

Moderation: Stefanie Pesch

Bremen Zwei