Livestream

Bremen Zwei Sendungen Mare Radio

Mare Radio

Engpass – ganz schön knapp

6. Oktober 2019, 12:05 Uhr

Gibraltar, der Panamakanal oder die Straße von Hormus: Das Durchfahren von Engstellen des Meeres birgt immer ein Risiko, vor allem in politischen Konfliktsituationen oder durch Piraterie. Polarregionen bedeuten noch größere Gefahren, denn für Schiffe im Eis kann's richtig eng werden.

Den 80 km langen Panama-Kanal vom Atlantik zum Pazifik passieren pro Jahr ca. 14.000 Schiffe. [Quelle: DPA, Uwe Gerig]
Der Panamakanal ist 82 Kilometer lang und verbindet den Atlantik mit dem Pazifik für die Schifffahrt. [Quelle: DPA, Uwe Gerig]

Manchmal können Engstellen aber auch eine Chance sein zum Beispiel 1943 bei der Rettung dänischer Juden, die von Fischern über den Öresund nach Schweden gebracht wurden. Verkehrsstraßen, Ölplattformen, offshore Windräder: die vielfältige Nutzung der Meere heute schränkt den Fischfang ein, karge Kost macht dem Menschen zu schaffen, manch Meeresgetier kann jedoch jahrelang ohne Nahrung überstehen. Mare Radio beleuchtet martime Engstellen, nicht zuletzt über marinetraffic.com.

Redaktion: Mechthild Müser, Eva Garthe
Moderation: Stefan Pulß

Engpass - Die Sendung zum Anhören [55:39 Minuten]

Die Straße von Gibraltar – Nadelöhr der Weltgeschichte

Sierra del Cabrito und die Straße von Gibraltar mit Jebel Musa in Marokko [Quelle: Imago, Imagebroker]
Blick auf die Straße von Gibraltar auf das Bergmassiv Jebel Musa in Marokko. [Quelle: Imago, Imagebroker]

Als einzige natürliche Verbindung zwischen Atlantik und Mittelmeer gehört die Straße von Gibraltar zu den meistbefahrenen Wasserstraßen der Welt. Durch die Brexit-Debatte wurde Gibraltar einmal mehr zum Zankapfel zwischen Großbritannien und Spanien. Die kleine Halbinsel an der Südspitze Spaniens hat eine ebenso lange wie faszinierende Geschichte. Eine Reportage von Lukas Grasberger.

Nadelöhr der Weltgeschichte [7:29 Minuten]

Panama – Kleines Land mit großem Bauwerk

Der Kanal war schon immer eng – nur 33,53 Meter breit in den Schleusen. Bis 2016 wurden neue Schleusen gebaut, die 55 Meter breit sind und Containerschiffe mit bis zu 14.000 Containern passieren lassen können. Die Erweiterung des Kanals wurde am 26. Juni 2016 feierlich in Betrieb genommen. Aber die neuen Containerriesen gehen bis 23.000 Containern – die passen nicht durch. Also wirklich eine Engstelle und mit ein Grund dafür, dass die Chinesen planen, einen größeren Kanal durch Nicaragua zu bauen. Am Panama-Kanal soll es Webcams geben, so dass man die Passage eines Schiffes in den Miraflores-Schleusen mitverfolgen kann. Ein Beitrag von Anne Katrin Mellmann.

Über Meeresstraßen

Screenshot: marinetraffic.com [Quelle: MarineTraffic]
Screenshot der Live Map: marinetraffic.com [Quelle: MarineTraffic]

Was ist gerade los in der Straße von Hormus, wo ein Fünftel des Weltölbedarfs transportiert wird? Und wie schwierig ist es, Schiffe durch enge Meeres-Straßen zu steuern? Darüber sprechen wir mit Thomas Jung, Leiter des Instituts für maritime Simulation an der Hochschule Bremen. Mit ihm werfen wir einen Blick auf die Wasserstraßen dieser Welt, am Computer.

Was ist los in der Straße von Hormus? [8:50 Minuten]

Nahrungsengpässe bei Meerestieren: Exzellente Engpassübersteher: "Urzeitkrebse"

Salzkrebschen oder Salinenkrebs (artemia salina) [Quelle: DPA, Andreas Hart/Okapia]

Auf Engpässe gefasst sein – und flexibel darauf reagieren. Das ist eine Strategie, die manche Wasser-Bewohner exzellent beherrschen: Ihr ganzes Dasein ist praktisch auf das Engpassüberstehen ausgerichtet. Die sogenannten "Urzeitkrebsen" erwachen beispielweise auf mysteriöse Weise zum Leben: Man wirft etwas wie trockenes Pulver ins Wasser – und plötzlich werden kleine Tierchen daraus. Wie machen die das? Und warum machen die das? Kerstin Burlage wollte es genauer wissen und hat das Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung in Bremen besucht, um dort die kleinen Überlebenskünstler unter die Lupe zu nehmen.

Faszination Urzeitkrebse [4:43 Minuten]

Aus Captain Cooks Kombüse

Mare Rezept [Quelle: Überseemuseum Bremen]

Mare Tipp von Hans-Helge Ott:
Einkaufshilfe-App von WWF [PDF, 48 Kb]

Mare Rätsel Oktober 2019

Mare Rätsel [Quelle: Radio Bremen, Walter Weber]

In welche Himmelsrichtung fährt man, wenn man durch den Panamakanal vom Atlantik in den Pazifik will?

Lösung bitte an folgende E-Mail-Adresse:
mare-radio@radiobremen.de

Lösung Mare-Rätsel August 2019:
Wir fragten: Wer ist die Schönheitskönigin unter den Quallen und ziert das Wappen der biologischen Anstalt Helgoland? Die Lösung lautete: Kompassqualle.

Diese Sendung im Programm: Bremen Zwei, 6. Oktober 2019, 12 - 14 Uhr

Bremen Zwei