Livestream

Bremen Zwei Sendungen Klassikwelt in concert

Klassikwelt in concert

Romantik in Vollendung

Mitschnitt vom 25. August 2016, Glocke, Bremen

17. November 2019, 22:05 Uhr

Die Bremer Philharmoniker und der Geiger Ray Chen traten gemeinsam in der Glocke auf. Der Dirigent Markus Poschner hatte zwei Werke von Brahms und Bruckner ins Programm genommen. Ray Chen spielte als Solist das Brahms-Konzert.

Markus Poschner dirigiert seine Musiker und viele Menschen hören zu. [Quelle: Musikfest Bremen, Frank Thomas Koch]
Markus Poschner und die Bremer Philharmoniker [Quelle: Musikfest Bremen, Frank Thomas Koch]

Die Hausgötter

Für den Auftritt der Bremer Philharmoniker beim Musikfest Bremen 2016 hatte Bremens damaliger Generalmusikdirektor Markus Poschner zwei Stücke seiner "Hausgötter" Brahms und Bruckner auf das Programm gesetzt: Das 1878 entstandene Violinkonzert von Johannes Brahms ist eine reizvolle Herausforderung für jeden Geiger, es ist ein Dialog mit dem Orchester ist. Beim Musikfest-Konzert am 25. August 2016 brillierte der junge Geiger Ray Chen. Er spielte auf der Original-Stradivari von Joseph Joachim, der das Brahms-Konzert am Neujahrstag 1879 im Leipziger Gewandhaus uraufgeführt hatte.

"Wagner-Sinfonie"

Als zweites großes Werk der romantischen Orchesterliteratur dirigierte Markus Poschner an diesem Abend die dritte Sinfonie von Anton Bruckner in der Urfassung von 1873. Bruckner widmete das fast einstündige Riesenwerk dem "Meister Richard Wagner in tiefster Verehrung". Wegen seiner zahlreichen Zitate wird Bruckners Dritte auch seine "Wagner-Sinfonie" genannt.

Interpreten

Ray Chen, Violine
Bremer Philharmoniker
Leitung: Markus Poschner

Programm

Johannes Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77
Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 3 d-moll

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 17. November 2019 um 22:05 Uhr

Klassikwelt in concert