Livestream

Bremen Zwei Sendungen Klassikwelt in concert

Klassikwelt in concert

Ein Deutsches Requiem

Mitschnitt vom 17. April 1981, St. Petri Dom, Bremen

24. November 2019, 22:05 Uhr

Im St. Petri Dom der Bremer Hansestadt wurde 1868 das Requiem von Brahms uraufgeführt. Wolfgang Helbich, der lange Jahre als Domkantor tätig war, dirigierte das Werk 1981 erneut im Dom. Neben dem Bremer Domchor und Solisten nahmen auch Mitglieder vom NDR Rundfunkorchester an dem Konzert teil.

Bremer Dom [Quelle: Radio Bremen, Sebastian Ruholl]
Der St. Petri Dom in Bremen wurde 789 zunächst als hölzerner Dom gebaut. Erst 805 folgte der Nachfolgebau aus Stein. [Quelle: Radio Bremen, Sebastian Ruholl]

Es ist das wohl berühmteste Werk, das jemals in Bremen uraufgeführt wurde – und gleichzeitig eines der schönsten von Johannes Brahms: Ein Deutsches Requiem, das zum ersten Mal am Karfreitag des Jahres 1868 im Bremer Dom erklang. Auch damals war es der seinerzeit amtierende Domkapellmeister, der die Aufführung leitete: Carl Martin Reinthaler. Die heute zu hörende Aufnahme wurde 1981 von dem damaligen Domkantor Wolfgang Helbich dirigiert.

Interpreten

Barabra Schlick, Sopran
Phillip Langshaw, Bass
Käte van Tricht, Orgel
Bremer Domchor
Mitglieder vom NDR Rundfunkorchester Hannover
Wolfgang Helbich, Dirigent

Programm

Johannes Brahms: Ein Deutsches Requiem, op. 45 (für Soli, Chor, Orchester und Orgel ad libitum)

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 24. November 2019 um 22:05 Uhr

Klassikwelt in concert