Livestream

Bremen Zwei Sendungen Klassikwelt

Klassikwelt

König David

Arthur Honeggers Oratorium erneut aufgeführt

14. November 2018, 22:05 Uhr

Das Oratorium von Arthur Honegger wird nur selten aufgeführt. In unserer Sendung Klassikwelt stellen wir es näher vor. Außerdem werden die CD der Bremer Pianistin Minako Schneegass und weitere Neuheiten vom Phonomarkt präsentiert.

Komponist Arthur Honegger [Quelle: DPA, Keystone/STR]
Komponist Arthur Honegger [Quelle: DPA, Keystone/STR]

Arthur Honegger

Er gehörte wie seine Kollegen Darius Milhaud und Francis Poulenc zur berühmten "Groupe des Six" in Frankreich. Mit seinem Eisenbahn-Stück "Pacific 231" über die gleichnamige Lokomotive wurde er berühmt. Zwei Jahre zuvor hatte er das Oratorium "König David" geschrieben. Der Schweizer komponierte es als Auftragsarbeit zur Wiedereröffnung des Thèatre du Jorat in der französischen Schweiz. In nur wenigen Wochen schuf er ein packendes Musikdrama. Er nahm aus dem Alten Testament die Lebensgeschichte Davids, der vom Hirtenjungen zum König und Propheten wurde. Der Kompositionsauftrag wurde für die ungewöhnliche Besetzung von Chor, Sprechern, Gesangssolisten sowie Orchester geschrieben. Ein Zeitzeuge darüber: "Die Pracht und die Wildheit des Werkes hatten uns alle, bis zum hintersten Chorsänger, gepackt".

Zu erleben ist das Oratorium am 18. November um 17 Uhr in der St. Johanniskirche in Arbergen. Die Capella Vocalis an St. Johannis und das Projektorchester "König David 2018" sowie Gesangssolisten führen es unter der Leitung von Kantor Jürgen Marxmeier auf. Dazu treten auch Schauspieler des Bremer Theaters als Sprecher auf.

Neuheiten auf dem Phonomarkt

Die Bremer Pianistin Minako Schneegass wagt auf ihrer neuen CD einen Grenzgang zwischen E- und U-Musik. Ihr Album "Sound Of Love - Crossover Piano" beinhaltet neben Werken von Gluck, Chopin und Liszt auch bekannte Pop- und Filmmusiken. Auch Daniil Trifonov und Fabian Müller haben neue Alben veröffentlicht. Während der russische Pianist Trifonov bereits ein echter Superstar der Klassikszene ist, steht der deutsche Pianist Müller noch am Anfang. Fabian Müller gehört zu den ganz großen Klavierbegabungen in Deutschland und war 2013 Preisträger beim Bozener Busoni-Wettbewerb. Vier Jahre später, 2017, gewann er beim Münchner ARD-Wettbewerb gleich fünf Preise.

Am Mikrofon: Wilfried Schäper

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 14. November 2018, 22.05 Uhr.

playlist:

14. November 2018, 22:05 - 0.00 Uhr, Klassikwelt [PDF, 18 Kb]
Klassikwelt