Livestream

Bremen Zwei Sendungen Klassikwelt

Klassikwelt

Auf schwarzen und weißen Tasten 2021

8. Juli 2020, 22:05 Uhr

In der letzten Sendung vor dem ARD Radiofestival stellen wir die Pianisten vor, die 2021 in der Konzertreihe "Auf schwarzen und weißen Tasten" zu erleben sind. Es wurden wieder internationale Musiker gefunden, die mit einem hochkarätigen Programm auf die Besucher im Sendesaal warten.

Mark Viner [Quelle: Mark Viner]
Der britische Pianist Mark Viner [Quelle: Mark Viner]

9. Januar 2021: Mark Viner

Das Festival eröffnen wird der Engländer Mark Viner. Er ist ein Hypervirtuose, ein Mann mit einer unfassbaren Technik am Klavier und einer der spannendsten Pianisten aus Großbritannien. Mark Viner ist Vorsitzender der britischen Liszt- und der Alkan-Gesellschaft. Liszt und Alkan sind auch die beiden Komponisten, die Mark Viner besonders schätzt. Viner hat die technischen Möglichkeiten, die virtuosen Instinkte und die Intelligenz für deren Stücke. Alkan und Liszt haben Musik geschrieben, die zum Schwierigsten gehört, was je für das Klavier erdacht wurde.

Sofja Gülbadamova [Quelle: Sofja Gülbadamova]
Die Russin Sofja Gülbadamova [Quelle: Sofja Gülbadamova]

13. Januar 2021: Sofja Gülbadamova

Die zweite Künstlerin des Festivals wird die Russin Sofja Gülbadamova sein. Sie lebt schon lange in Lübeck und gehört zu den herausragenden Pianistinnen ihrer Generation. Auch sie war – wie ihr Kollege Mark Viner – schon zweimal zu Gast beim Husumer Raritätenfestival. Das kritische und extrem fachkundige Publikum hat sie mit standing ovations gefeiert. Sofja Gülbadamova bewegt sich gerne abseits vom Mainstream. Sie ist eine echte Expertin für die Klavierwerke des Ungarn Ernst von Dohnányi, hat aber auch jede Menge anderer Raritäten im Repertoire. Beim Bremer Festival im Sendesaal wird sie neben Stücken von Dohnányi auch Musik von Edvard Grieg, Alexander von Zemlinsky und Johannes Brahms spielen.

Julien Libeer [Quelle: Julien Libeer]
Der belgische Pianist Julien Libeer [Quelle: Julien Libeer]

16. Januar 2021: Julien Libeer

Der Belgier Julien Libeer ist im Moment der mit Abstand prominenteste Pianist seines Heimatlandes – ein ganz feinsinniger und hochintelligenter Musiker. Er war Schüler der berühmten Pianistin Maria Joao Pires. Der Belgier ist ein Virtuose mit enormen technischen Möglichkeiten, aber auch ein Musikdenker und Vermittler. Er hat in Belgien eine Fernsehserie moderiert, macht eine eigene Konzertreihe mit dem schönen Titel "Salon Libeer" und ist dazu noch ein leidenschaftlicher Kammermusiker.

Am Mikrofon: Wilfried Schäper

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 08. Juli 2020 um 22:05 Uhr

Bremen Zwei