Livestream

Bremen Zwei Sendungen Klassikwelt

Klassikwelt

Raritäten der Klaviermusik 2019

18. August 2019, 19:05 Uhr

Am 23. August startet eines der ältesten und spannendsten Klavierfestivals, die "Raritäten der Klaviermusik" in Husum. Wir stellen in unserer Sendung einige Höhepunkte daraus vor, denn hier geht es einzig und allein um das Programm und selten gespielte Werke.

Das Husumer Schloss ist ein langgezogener roter Steinbau mit Hecke und Rasen. [Quelle: Radio Bremen, Wilfried Schäper]
Das Husumer Schloss [Quelle: Radio Bremen, Wilfried Schäper]

Einmaliges Konzept

Schon seit 1987 gibt es dieses weltweit einmalige Festival, gegründet vom Berliner Pianisten und Pädagogen Peter Froundjian. Der hatte damals die Vision einer Konzertwoche mit Klaviermusik abseits vom Mainstream. Nicht immer die gleichen Stücke von Beethoven, Schumann, Chopin oder Brahms, sondern wirklich selten gespielte und besondere Schätze der Klavierliteratur. In den mittlerweile 32 Jahren der Husumer-Klavier-Raritäten sind über 2.000 Stücke gespielt worden.

In der nächsten Woche treten in Husum einige besondere Pianisten auf, wie zum Beispiel der Japaner Kotaro Fukuma. Er ist ein brillanter Virtuose mit jeder Menge Raritäten im Repertoire. Fukuma präsentiert dort ein typisches Husum-Programm mit Stücken unter anderem von Bizet, Weinberg und – man höre und staune – auch von Theodor W. Adorno!

Ein klares Profil

Anders als die meisten anderen Klassik-Sommerfestivals hat die Husumer Raritätenwoche ein ganz klares Profil. Hier werden keine teuren Stars durchgereicht, hier geht es einzig und allein um die Musik. Der Star dieses Festivals ist das Programm. Zum Beispiel am Freitag, den 30. August: Da spielt die chinesische Pianistin Xiayin Wang Stücke von Richard Danielpour, Earl Wild und Enrique Granados. Xiayin Wang hat an der Juilliard School in New York studiert, spielt viel in den USA, und ihr Auftritt in Husum ist vermutlich ihr einziges Deutschland-Konzert in diesem Jahr.

Am Montag, den 26. August wird der renommierte deutsche Pianist Markus Becker im Schloss auftreten. Der ist ein Mann für die dicken romantischen Brocken und hat als erster das komplette Klavierwerk von Max Reger im Studio aufgenommen. In Husum wird Markus Becker Stücke von Bach, Viktor Ullmann, Paul Hindemith und Julius Reubke spielen.

Am Mikrofon: Wilfried Schäper

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 18. August 2019, 19.05 Uhr

playlist:

18. August 2019, 19:05 - 20 Uhr, Klassikwelt [PDF, 15 Kb]
Klassikwelt