Livestream

Bremen Zwei Sendungen Hörspiel

Hörspiel

Wenn man in den Keller geht, kann man das Meer sehen

von Sebastian Goy

29. April 2018, 18:05 Uhr

Wie soll sich ein Schullehrer verhalten, der nach 33-jähriger Dienstzeit eines Tages feststellt, die Schüler sind weg und das trotz allgemeiner Schulpflicht? Da helfen weder Vorschriften noch Vorgesetzte, da kann es nur einen guten Schluss geben:

Blick in einen leeren Klassenraum. [Quelle: DPA, Peter Endig]

Dorthin zu gehen, wo man das Meer sehen kann, und von wo das Lachen der Kinder kommt. – Hier wird mit spielerischer Ironie versucht, aktuelle Schulprobleme darzustellen.

Hörprobe [2:06 Minuten]

Mitwirkende:

  • Henning Schlüter
  • Hermann Ebeling
  • Otto Czarski
  • Gertrud Nothhorn u.a.

Regie: Manfred Marchfelder
Produktion: RB/SFB 1981
Länge: 39`25

Sebastian Goy, geboren 1943 in Stuttgart, in Oberbayern aufgewachsen, war nach dem Studium zunächst Lehrer. Er schreibt Kinderbücher, Theaterstücke und Hörspiele. Für sein Hörspiel ‚Frau Holle auf Reisen‘ erhielt er 1998 den Deutschen Kin-derhörspielpreis und 1999 den Preis der Deutschen Schallplattenkritik.

Hörspiel