Livestream

Bremen Zwei Sendungen Hörspiel Dickie Dick Dickens

Dickie Dick Dickens

Kriminalsatire von Rolf und Alexandra Becker

Inhalt der 3. Staffel (1 - 12)

19. Mai 2009

Jürgen Scheller [Quelle: Werner Stemmer]
Dickie Dick Dickens (Jürgen Scheller), der charmanteste Gauner der Welt, der Gangster mit der lächelnden Pistole. [Quelle: Werner Stemmer]

Dickie Dick Dickens, der "unbestrittene Weltchampion unter der internationalen Verbrecher-Elite", soll tot sein, ertrunken auf dem Walfangschiff Oak Hoak Moa, auf dem er vor sämtlichen Behörden Nord-Amerikas mit Hilfe des einzigen weiblichen Walfangkapitän der Welt flüchten musste (Staffel 2, wir berichteten). Entgegen den finalen Spekulationen der Chicagoer Presse landet Dickie mit seinen Getreuen Effie Marconi, Bonco und Opa Crackle ("...der berühmte Erfinder des gleichnamigen Crackle-Brotes...") auf der mittelamerikanischen Insel Canastarica, wo sie hoffen, vorerst unterschlüpfen zu können.

Warum sich Dickie Dick Dickens und seine Getreuen trotz angemessener Bestechungssummen einem Erschießungskommando gegenüber sehen, wie Dickie zum Revolutionsführer und schließlich von den Höchsten des Landes zum Staatspräsident vorgeschlagen wird, vor allem aber, wer sich nun die echten Goldbarren, die Dickie den weiten Weg von Chicago bis nach Mittelamerika geschleppt hat, unter den Nagel reißt, das alles und noch viel mehr wird in der 3. Staffel der Dickie Dick Dickens Memoiren von dem gewohnt engagierten Chronistenduo Jürgen Thormann und Klaus Stieringer in diesem legendären Radioklassiker von Rolf und Alexandra Becker hinreißend vorgestellt.

Mit Jürgen Scheller als Dickie Dick Dickens, Käte Jaenicke, Herbert Sebald, Fritz Schlegel, Gudrun Daube u.v.a. ist die alte Garde aus der Hochzeit des Radios wieder zu hören in der originalen Radio Bremen Fassung von 1960/61.

1. Folge: Ein Verbrechenschaftsbericht - oder: canastaricanischer Knast

Hörspieldarsteller [Quelle: Fritz Wolle]
Oberst Caradossa (Herbert Steinmetz), Esmeralda Caradossa (Gudrun Daube) [Quelle: Fritz Wolle]

Dickie und seine Gefährten sind mit dem Gold auf der Flucht vor der amerikanischen Polizei schon monatelang mit Maggis Walfangschiff auf dem Ozean unterwegs. Eine telegrafische Anfrage an Streubenguss in Chicago eröffnet leider keine guten Aussichten in die Heimat zurück zu kehren, aber Streubenguss vermittelt Dickie einen Kontakt nach Canastarica. Dort verabschieden Dickie und seine Gefährten sich von Maggi und werden von ihrem Kontaktmann Oberst Caradossa ins Gefängnis gesteckt, der nicht vor hat ihnen zu helfen, sondern sie am nächsten Morgen erschießen lassen will.

Hörprobe 3-1 [2:55 Minuten]

2. Folge: Feuer für Dickie Dick Dickens - oder: Nun mach mal einen Druckpunkt

Im Gefängnis trifft Dickie Dick Dickens auf den ebenfalls zum Tode verurteilten Revolutionsführer Ramorro. Dickie verhandelt mit und verspricht ihm, die Waffen für seine Revolution zu finanzieren. Leutnant Fernando Fernandez, ein Verbündeter Ramorros soll das Erschießungskommando leiten. Als die Verhinderung der Erschießung abgemacht scheint, vereitelt Caradossa den Plan und auch Fernandez sieht sich dem Erschießungskommando gegenüber...

Hörprobe 3-2 [2:56 Minuten]

3. Folge: Sieben Leichen und kein Tropfen Blut - oder: Kein Tropfen Blut und sieben Leichen

Herbert Steinmetz [Quelle: Fritz Wolle]
Oberst Caradossa (Herbert Steinmetz) [Quelle: Fritz Wolle]

Keiner ist bei der Erschießung gestorben, denn Dickie hat zuvor Wachtmeister Pedro bestochen Platzpatronen zu verwenden. Sie können Caradossa überwältigen, die geplante Revolution bleibt aber wegen Kompetenzstreitigkeiten in der Revolutionsführung aus. Caradossa kann fliehen und greift mit seinen ergebenen Soldaten die Revolutionsstreitmacht an. Dickie übernimmt das Kommando und führt die Revolution erfolgreich durch. Die Altrevolutionäre sind begeistert: Dickie soll nun Staatspräsident werden.  

Hörprobe 3-3 [3:06 Minuten]

4. Folge: Betrüge, wem Betrug gegeben - oder: Sie trauten sich nicht

Nach der gelungenen 11. canastaricanischen Frühjahrrevolution soll Dickie der neue Staatspräsident von Canastarica werden, aber nach alten revolutionärem Brauch wird der am Ende seiner Amtszeit aufgehängt - keine schönen Aussichten für DDD. Revolutionsführer Ramorro hat Dickie verraten. Dickies Gold, was er eigentlich der Revolutionskasse geliehen hatte, soll an den reichen Mr. Miller verkauft werden. Zudem kommt das FBI Dickie auf die Spur, als er für die Hochzeit mit Effie das Aufgebot bestellt. Dickie muss die Hochzeit wieder einmal verschieben und überzeugt Miller und Ramorro, das Gold sei nur Messing...

Hörprobe 3-4 [2:56 Minuten]

Folge 5: Ruhe sanft, General - oder: Um den Hals geflogen

Dickie bietet Mr. Miller diesmal die echten Goldbarren an und will in Millers Privatmaschine mit seinen Gefährten aus Canastarica fliehen, aber Ramorro hat das Flugzeug beschlagnahmt um Revolutionsgeschäfte mit der Führung des Nachbarlandes Britisch-Honduras zu machen.

Hörprobe 3-5 [2:48 Minuten]

Folge 6: Ticki Ticki Ticki Tack - oder: Tacka Tacka Tacka Tick

Der Chicagoer Chefkommissar Lionel Mackenzie und sein Sergeant Martin sind beauftragt im Rahmen der internationalen Amtshilfe der canastaricanischen Polizei bei der Suche nach DDD zu helfen. Dickie, alias Kommandant Ticara, befindet sich im Flugzeug auf dem Weg nach Amerika, was er nicht weiß: Oberst Caradossa hat eine Bombe an Bord geschmuggelt...

Hörprobe 3-6 [2:56 Minuten]

Folge 7: Die Geister des Irazu - oder: was kommt dort aus der Höh'

Hörspieldarsteller [Quelle: Fritz Wolle]
Opa Crackle (Herbert Sebald) [Quelle: Fritz Wolle]

Hungrig und allein schlagen sich Dickie Dick Dickens, Effie, Opa Crackle und Bonco durch das Bergmassiv von Canastarica, während Chefkommissar Mackenzie und Sergeant Martin zur Absturzstelle des Flugzeugs unterwegs sind um die Reste der Goldbarren zu finden. Alle glauben Dickie sei tot. Mitten im Dschungel treffen Dickie und Co. einen sprechenden Papagei.

Hörprobe 3-7 [3:08 Minuten]

Folge 8: Hannibal ante Portas - oder: kommt ein Vogel geflogen

Im Haus Caradossas werden DDD und Co. überrascht, als sie in verräterischen Geschäftsunterlagen herum wühlen. Dickie kann Oberst Caradossa überwältigen, wird aber vom Chefkommissar Mackenzie, der ungeahnte Energien frei setzt und dem sprechenden Papagei gefolgt war, verhaftet. Als er seinen Fang bei Ramorro meldet, der Dickie für tot hält, wird Mackenzie als Lügner bezichtigt und selbst verhaftet. Dickie, unbehelligt, klaut auch noch das Geld, was als Belohnung auf ihn ausgesetzt war.

Hörprobe 3-08 [2:52 Minuten]

Folge 9: Wem die Runde schlägt - oder: Haben Sie schon zur Nacht gebadet?

Ramorro und Pepito haben ihren Irrtum bemerkt - Dickie Dick Dickens ist doch nicht tot - nun hat er endgültig den ungeteilten Zorn der canastaricanischen Obrigkeit auf sein Haupt geladen - Großfahndung von Polizei und Militär! Dickie sitzt derweil im Keller seines Erzfeindes Oberst Caradossa und droht dort mit Effie, Bonco und Opa Crackle zu ertrinken...

Hörprobe 3-9 [3:08 Minuten]

Folge 10: Mit der Schlinge um den Hals - oder: Wer hat denn da die Hand am Hahn?

Oberst Caradossa wird selbst von der Polizei gesucht und braucht nun die Hilfe von Dickie Dick Dickens als Polizei und Militär, Chefkommissar Mackenzie und Sergeant Martin mit wilden Schießereien sein Haus umzingeln. Eine geheimnisvolle Gruppe von Gauchos kämpft für die Befreiung von Dickie Dick Dickens.

Hörprobe 3-10 [2:59 Minuten]

Folge 11: Gangster die schießen, töten nicht - oder: Der Morgengrauplan

Wer ist der Mann mit der umbarmherzigen Stimme, der mit Eisenfäusten die Kellertür aufgerissen hatte und Dickie Dick Dickens aus höchster Not errettete? Dickie soll Anführer der Gauchos werden, die sich als Caradossa-treue Schmugglerbande ausgibt, doch er macht sich lieber heimlich mit den Pferden der Belagerungstruppen davon...

Hörprobe 3-11 [2:59 Minuten]

Folge 12: Die Nacht des Schicksals - oder: Handschellen der Heimat

Um sich seiner Verfolger zu entledigen beschließt Dickie Dick Dickens eine neue Revolution mit Caradossa an der Spitze in Gang zu setzen. Alles läuft nach Plan, Dickie besorgt sich die Ausreisepapiere, wird aber von Chefkommissar Mackenzie abgefangen. Dickie und seine Gefährten sollen nach Nordamerika überführt werden. Wunderbarerweise steht Mackenzie bei den Zöllnern plötzlich als Diamantenschmuggler dar.

Hörprobe 3-12 [3:13 Minuten]

Chor [Quelle: Radio Bremen]
Dickie-Dick-Dickens-Chor

Schlusschor der 3. Staffel:
Soll ich nochmal Sträfling sein und keine Freiheit wiedersehn' - Amerika - Amerika!
In Dein Gefängnis lass mich ein, oh lass mich stets ein Gangster sein, wo Deine Flaggen wehn! Amerika - Amerika!

Dickie Dick Dickens