Livestream

Bremen Zwei Sendungen Gesprächszeit

Gesprächszeit

Heinrich Hannover

Rechtsanwalt und Kinderbuch-Autor

3. März 2020, 18:05 Uhr

Weil Heinrich Hannover sich in den 1970er Jahren für bessere Haftbedingungen für RAF-Terroristin Ulrike Meinhof einsetzte, wurde er als "Terroristen-Anwalt" betitelt. Später galt er als Anwalt der "kleinen Leute". Neben seiner Tätigkeit als Jurist schrieb der inzwischen 94-Jährige auch Kinderbücher.

Heinrich Hannover sitzt in einem Studio [Quelle: Bremen Zwei, Annika Beil]
Heinrich Hannover [Quelle: Bremen Zwei, Annika Beil]

"Wider Willen war ich genötigt, Leute von Links zu verteidigen" – Strafverteidiger und Kinderbuch-Autor Heinrich Hannover [37:33 Minuten]

Der inzwischen 94-jährige Rechtsanwalt und Kinderbuch-Autor Heinrich Hannover wurde in Anklam in Mecklenburg-Vorpommern geboren und wuchs dort unbeschwert als Einzelkind auf. Nur eine Furcht redeten ihm die Eltern ein: die Kommunisten-Angst, die ihn sogar bis in den Traum im Kinderbett verfolgt.

Zum Beispiel bin ich einmal schreiend in das Schlafzimmer meiner Eltern gelaufen: Die Kommunisten haben mein ganzes Zimmer voll Plakate geklebt!

Ein Abend für Heinrich Hannover

Am Dienstag, 10. März, findet um 20 Uhr im Wallsall der Bremer Stadtbibliothek ein Abend zu Ehren von Heinrich Hannover und zu 50 Jahre 'Das Pferd Huppdiwupp' statt. Der Eintritt ist frei.

Der Vater konnte ihn beruhigen, indem er das Licht anknipste. Vielleicht hat Heinrich Hannover sich bei so mancher Kindergeschichte, die er geschrieben hat, an diese Szene erinnert. Seine Figuren – vom Pferd Huppdiwupp über die Mücke Pieks bis hin zum Schreivogel oder Herrn Nein – ließ er sich für seine sechs Kinder einfallen, bevor er seine Geschichten in Bestseller-Auflagen veröffentlichte. Diese Seite des überzeugten Pazifisten wurde bislang sehr viel weniger geehrt als sein juristisch-politischen Engagement.

Vorwurf des "Terroristen-Anwalt"

Was ihm später Anerkennung einbringt, wurde ihm in den 1970er Jahren noch vorgeworfen. Als "Terroristen-Anwalt" titulierte ihn beispielsweise die "Bild"-Zeitung, weil er sich für geänderte Haft-Bedingungen der RAF-Terroristin Ulrike Meinhof einsetzte. 

Sicher sind diese Maßnahmen formal gedeckt durch die U-Haft-Vollzugsordnung. Aber sie sind nicht notwendig und auch nicht geeignet... Sie haben hier die Funktion, die Persönlichkeit unserer Mandanten zu zermürben und stellen sich deshalb als verfassungswidrige Folter dar.
Zwei Frauen und ein Mann stehen in einem Studio [Quelle: Bremen Zwei, Annika Beil]
Bremen Zwei Redakteurin Franziska Rattei, Heinrich Hannover und seine Frau Doris [Quelle: Bremen Zwei, Annika Beil]

Immer wieder eckt er im Gericht an und muss sich in zwei disziplinarischen Ehrengerichtsverfahren verantworten. Aus dieser Zeit stammt eines der vielen Tonbänder, die Heinrich Hannover (legal übrigens!) im Gericht mitlaufen ließ:

Ich werde mich durch dieses Verfahren nicht abhalten lassen, auch weiterhin das zu sagen, was ich für die Wahrheit halte und was ich für notwendig halte, um meine Mandanten zu schützen.

Moderation: Franziska Rattei

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 3. März 2020, 18:05 Uhr

Mehr interessante Gespräche:

Jurist und Bürgerrechtler Bijan Moini Medine Yildiz, Linken-Politikerin in Bremen Birgit Lohmeyer: Rockfestival-Veranstalterin, Krimi-Autorin und Aktivistin gegen Rechts
Gesprächszeit
Mehr zur Sendereihe "Gesprächszeit"