Livestream

Bremen Zwei Sendungen Gesprächszeit

Gesprächszeit

Bastian Pastewka

Schauspieler

25. Juni 2020, 18:05 Uhr

Seine große Fangemeinde trauert. Aber nach 99 Folgen und insgesamt fünfzehn Jahren "Pastewka" ist für Bastian Pastewka bekanntlich Schluss mit der Fernsehserie, in der er – mehr oder weniger – sich selbst gespielt hat. Doch Hörspielfans können sich freuen: Für Radio Bremen hat der Schauspieler tief in die große Archivschatztruhe gegriffen und neue Folgen des Podcasts "Kein Mucks" produziert.

Bastian Pastewka [Quelle: DPA, Thomas Banneyer]
Bastian Pastewka [Quelle: DPA, Thomas Banneyer]

Das Gespräch zum Anhören:
"Ich bin Saisonarbeiter" - Bastian Pastewka [37:58 Minuten]

Ein Jahr Pause hatte sich Bastian Pastewka schon lange vor Abschluss der Dreharbeiten verordnet. Einfach, um zu sehen, wie sich das Leben anfühlt, ohne immer wieder auf eine neue "Pastewka"-Staffel hinzuarbeiten. Das Konzipieren, Schreiben und Produzieren haben ihn nämlich jedes Mal komplett absorbiert, sagt er.

Ich schmeiß mich immer in ein Projekt. Wenn ich eine Staffel drehe oder mal einen Film, dann ist man ja so drei bis fünf Monate weggeschlossen vom wahren Leben, dann bin ich sozusagen komplett weg. Ich brauche dann aber auch immer wieder die Pause, wo ich offensiv nichts tue. So eine Pause habe ich mir jetzt für 2020 verordnet nach Ende meiner Sitcom, die mich 15 Jahre begleitet hat.

Bastian Pastewka ist ein äußerst akribischer Komik-Facharbeiter, der von sich und seinem Team immer Perfektion verlangt. Dass sein Sabbatical ausgerechnet in die Zeit der Corona-Krise fallen würde, empfindet er einerseits als Glücksfall, weil ihm dadurch keine größeren Projekte weggefallen sind, andererseits aber auch als besonders bitter, weil viele seiner Weggefährten, Freunde und Kollegen schwer von dieser Krise betroffen sind.

Baldiges Wiedersehen im TV

Ganz verschwunden vom Bildschirm ist Pastewka übrigens nicht. Das ZDF zeigt am 25. Juni einen Film, der noch vor Ausbruch der Pandemie fertiggestellt werden konnte: In "Der Sommer nach dem Abitur" geht es um drei ehemalige Schulfreunde, die nach mehr als 25 Jahren etwas nachholen wollen, was sie nach dem Abi nicht mehr geschafft hatten: ein Konzert der Band "Madness" zu besuchen. Das Wiedersehen verläuft allerdings anders als geplant, denn alle drei haben sich verändert – und sie haben Geheimnisse.

Deshalb scheitert diese Freundschaft sehr schnell daran, dass die sich nicht miteinander ausgetauscht haben. Sie müssen es jetzt, weil die Nöte im Laufe der Geschichte immer größer werden. Daraus nimmt der Film seine Komik.

Die Arbeiten an dem rasanten Roadmovie mit den Kolleg*innen Hans Löw, Fabian Busch, Charly Hübner und Anneke Kim Sarnau haben Bastian Pastewka großen Spaß gemacht. Sie lassen Erinnerungen an die eigene Schulzeit und seinen "Sommer nach dem Abitur" wach werden. Sein Abi hat Pastewka 1991 in seiner Heimatstadt Bonn gemacht. Und im "Sommer danach" hat er dann die anderthalbjährige Zivildienstzeit als Blutkonservenfahrer der Universitätsklinik begonnen.

Die Klinikleitung hatte uns leider zu wenig Transportmittel zur Verfügung gestellt. Nur ein komisches Klapprad und es gab zu wenig Kühltaschen. Deshalb wurde Ersatz geschaffen. In der Bonner Innenstadt gab es so ein kleines lustiges Spielwarengeschäft und von dem kamen die Kühltaschen. Auf meiner Action-Superkühltasche stand "Pumuckl".

Bastian Pastewka wäre nicht Bastian Pastewka, wenn er nicht auch diese Zeit rückblickend in eine lustige Geschichte verwandeln würde.

Hörspiel-Liebe

Schriftzug "Kein Mucks" ein altes Radio und die Augen von Bastian Pastewka als Collage [Quelle: Radio Bremen]
"Kein Mucks" ist eine Reise durch das Hörspielarchiv von Radio Bremen. [Quelle: Radio Bremen]

Seine große Liebe zum Hörspiel ist Thema in der "Gesprächszeit". Denn anlässlich des 75. Senderjubiläums von Radio Bremen hat er tief in die große Archiv-Schatztruhe gegriffen und aus seinen Fundstücken neue Folgen der Reihe "Kein Mucks" produziert. Darin stellt Bastian Pastewka Kriminalhörspiele der fünfziger bis achtziger Jahre vor – ab 2. Juli als Podcast in der ARD-Audiothek und ab 5. Juli auf Bremen Zwei zu hören.

Moderation: Katrin Krämer

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 25. Juni 2020, 18:05 Uhr

Weitere Informationen:

"Kein Mucks!": Bremen Zwei-Krimi-Podcast mit Bastian Pastewka
Gesprächszeit
Mehr zur Sendereihe "Gesprächszeit"