Livestream

Bremen Zwei Sendungen Feature

Feature

Die Apollo Tapes

Alltag in der Mondkapsel

20. April 2019, 18:05 Uhr

19.000 Stunden Dialoge, Smalltalk und Kommandos der Apollo-11-Mission von 1969 hat die NASA vor kurzem als Audio veröffentlicht. Florian Bänsch hat sich durch diesen Archivschatz gehört und reist mit Neil Armstrong, Buzz Aldrin und Michael Collins zum Mond. Das Feature gibt neue Einblicke – in den Alltag der Mondreise im Jahr 1969.

Drei Männer in Raumanzügen. [Quelle: Nasa]

Mai 1969: Die Astronauten Armstrong, Collins und Aldrin. Quelle: Nasa

Michael Collins beim Training im Kommandomodul von Apollo 11. [Quelle: Nasa]

28.6.1969: Michael Collins beim Training im Kommandomodul von Apollo 11. Quelle: Nasa

Edwin E. Aldrin beim Training mit Ausrüstung [Quelle: Nasa]

Astronaut Edwin E. Aldrin Jr., Pilot des Mondmoduls der Mondlandungsmission Apollo 11, wird an Bord eines US-Luftwaffe-Flugzeugtriebwerks KC-135 von der nahe gelegenen Patrick Air Force Base in Florida aus an einem Schwerelosigkeits-Training trainiert. Aldrin trägt eine Extravehicular Mobility Unit (EMU), die Art von Ausrüstung, die er auf der Mondoberfläche tragen wird. Quelle: Nasa

Trägerrakete Saturn V auf dem Kennedy Space Flight Center  [Quelle: Nasa]

Tausende von Reportern aus der ganzen Welt waren dabei, als die Trägerrakete Saturn V (AS-506) vom Kennedy Space Flight Center abhob, um Apollo 11 zu seiner historischen Mission, auf den Mond zu bringen. er Saturn V wurde vom Marshall Space Flight Center (MSFC) unter der Leitung von Wernher von Braun entwickelt. Quelle: Nasa

Startfahrzeug Saturn V der Apollo-11-Mission [Quelle: Nasa]

Die Apollo-11-Mission, die erste bemannte Mondmission, startete am 16. Juli 1969 über das Startfahrzeug Saturn V vom Kennedy Space Center in Florida aus und kehrte am 24. Juli 1969 sicher zur Erde zurück. Quelle: Nasa

Eine Saturn-Fünf-Rakete hebbt vom Boden ab. [Quelle: Nasa]

16.7.1969: Die Saturn-V-Rakete bringt die Astronaten ins All. Quelle: Nasa

Besatzungsfahrzeug Lunar Module [Quelle: Nasa]

Mit den Astronauten Neil A. Armstrong und Edwin E. Aldrin jr. War das Lunar Module (LM) "Eagle" das erste Besatzungsfahrzeug, das auf dem Mond landete. Das LM landete am 20. Juli 1969 in der als Mare Tranquilitatis (Meer der Ruhe) bekannten Region auf der Mondoberfläche. Der LM ist hier gezeigt, wie er zur Mondoberfläche hinabsteigt, während Astronaut Collins das Befehlsmodul in einer Parkbahn um den Mond steuert. Quelle: Nasa

Astronaut Edwin E. Aldrin auf der Mondoberfläche, daneben das Mondmodul  [Quelle: Nasa]

Astronaut Edwin E. Aldrin steigt aus dem Mondmodul aus und wird gleich den ersten Fuß auf die Mondoberfläche setzen. Quelle: Nasa

Mondlandung [Quelle: Nasa]

Nahansicht des Fußes und der Fußabdrücke eines Astronauten im Mondboden, aufgenommen mit einer 70-mm-Mondoberflächenkamera während der Apollo 11-Mondoberfläche (EVA). Quelle: Nasa

Abdruck eines Mondstiefels auf der Oberfläche des Mondes. [Quelle: Nasa]

20.7.1969: Der erste Fußabdruck eines Menschen auf dem Mond Quelle: Nasa

Mondlandung [Quelle: Nasa]

Während die Astronauten Armstrong und Aldrin mit dem "Eagle" des Mondlandemoduls (LM) zur Erkundung der Mondmeerregion "Sea of ​​Tranquillity" herabstiegen, blieb der Kommandopilot des Astronauten Michael Collins mit den "Command and Service Modules" (CSM) "Columbia" im Mondland Orbit. Quelle: Nasa

Astronaut Edwin E. Aldrin Jr. auf der Mondoberfläche  [Quelle: Nasa]

Astronaut Edwin E. Aldrin Jr., Pilot des Mondmoduls auf der Mondoberfläche. Astronaut Neil A. Armstrong, Kommandant, hat dieses Foto mit einer 70-mm-Mondkamera aufgenommen. Quelle: Nasa

Astronaut Edwin E. Aldrin auf der Mondoberfläche, daneben das Mondmodul  [Quelle: Nasa]

Buzz Aldrin Jr. auf der Mondoberfläche, im rechten Hintergrund das Mondmodul. Links von Aldrin befindet sich das bereits eingesetzte Experiment Solar Wind Composition (SWC). Quelle: Nasa

Astronaut Aldrin auf dem Mond  [Quelle: Nasa]

Vorbereitung des Einsatzes des Early Apollo Scientific Experiments Package (EASEP) während der Apollo 11-Mondmission (EVA). Quelle: Nasa

Astronaut auf der Mondoberfläche [Quelle: Nasa]

Während einer zweieinhalbstündigen Erkundung der Oberfläche führte die Crew Experimente durch, sammelte 47 Pfund Mondoberflächenmaterial zur Analyse auf der Erde, pflanzte die US-Flagge und hinterließ eine Nachricht für die gesamte Menschheit. Quelle: Nasa

Kontrollzentrum [Quelle: Nasa]

Missionskontrollraum (Mission Operations Control Room - MOCR) im Missionskontrollzentrum (MCC), Gebäude 30, Bemanntes Raumfahrzeugzentrum (MSC), am Ende der Mondlandungsmission Apollo 11. Der Fernsehbildschirm zeigt Präsident Richard M. Nixon, der die Apollo 11-Astronauten an Bord der USS Hornet begrüßt. Quelle: Nasa

Das Apollo 11 Kommandomodul aus dem Wasser geborgen an Bord der U.S.S. Hornet. [Quelle: Nasa]

24.7.1969: Das Apollo 11 Kommandomodul wurde aus dem Wasser geborgen und an Bord der U.S.S. Hornet gebracht. Quelle: Nasa

Astronauten im Quarantäne-Modul [Quelle: Nasa]

Der Präsident der Vereinigten Staaten, Richard M. Nixon begrüßte die Apollo- 11-Astronauten an Bord der USS Hornet im Erholungsgebiet im zentralen Pazifik. Die drei Besatzungsmitglieder verbleiben im Mobile Quarantine Facility (MQF), bis sie im Lunar Receiving Laboratory (LRL) des Manned Spacecraft Center (MSC) ankommen. Quelle: Nasa

Eine große Parade mit jubelnden Menschen in New York. [Quelle: Nasa]

13.8.1969: Die Astronauten werden mit einer Konfettiparade in New York empfangen. Quelle: Nasa

NASA: Die Apollo Tapes - Die Originale

90 Stunden vor der Mondlandung macht Neil Armstrong Handstand in der Mondkapsel. Mike Collins braut Kaffee aus Heizungswasser. Buzz Aldrin macht Lachssalat aus der Tube und singt Lieder. Mit der Mondlandung schrieben die drei Männer Geschichte – doch die Strecke zum Mond ist eine lange Reise. Fast neun Tage verbrachten Collins, Aldrin und Armstrong in einer Kapsel von der Größe eines Kleinbusses. Erst jetzt, zum 50. Jubiläum der Mondlandung, hat die NASA die vollständigen Funkaufzeichnungen der Apollo-Missionen veröffentlicht. Über 19.000 Stunden Dialoge, Kommandos, Checklisten und Smalltalk zwischen Erde und Mond. Ein bisher kaum gesichteter Archivschatz. Darunter: alle Gespräche zwischen Houston und Apollo 11, im Juli 1969.

Die ganze Welt schaut und hört zu

Sie bringen eine neue Geschichte von Apollo 11 zum Vorschein, die von mehr handelt als vom ersten Menschen auf dem Mond. Es waren drei Menschen, 9 Tage allein, hunderttausende Kilometer von Zuhause. Menschen, die essen und schlafen müssen. Menschen die lachen, spielen und singen. Nur selten lassen die Astronauten erahnen, welch ein Druck auf ihnen lastet. Denn die Welt schaut zu. Bremen-Zwei-Autor Florian Bänsch ist mit den Apollo-Tapes auf Reise gegangen, und gibt Einblicke. In den Alltag einer Mondreise.

Jetzt das Feature anhören:

19.000 Stunden Dialoge, Smalltalk und Kommandos der Apollo 11-Mission von 1969 hat die NASA vor kurzem als Audio veröffentlicht. Florian Bänsch hat sich durch diesen Archivschatz gehört und reist mit Neil Armstrong, Buzz Aldrin und Michael Collins zum Mond.

Autor/-in: Florian Bänsch
Länge: 54:47 Minuten
Datum: Samstag, 20. April 2019
Sendereihe: Feature | Bremen Zwei

Oder bequem aufs Handy laden über die ARD-Audiothek: Die Apollo-Tapes - Alltag in der Mondkapsel

Ein Feature von Florian Bänsch
Produktion: Radio Bremen 2019

Die Reise zum Mond virtuell nacherleben

Die ganze Welt konnte 1969 die Reise der Apollo 11 live am Fernsehen mitverfolgen. Ein riesiges Spektakel, das noch immer für Gänsehaut sorgt:

Vor 50 Jahren betrat Neil Armstrong als erster Mensch den Mond. Eine unglaubliche Reise ins All.

Autor/-in: Dirk Osmers / Florian Bänsch
Länge: 2:12 Minuten
Datum: Freitag, 19. April 2019
Sendereihe: Online | Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 20. April 2019, 18 Uhr

Feature
Mehr zur Sendereihe "Feature"