Livestream

Bremen Zwei Sendungen ARD-Radiofestival

ARD-Radiofestival

Radiofestival am 14. September 2019

14. September 2019, 20:00 Uhr

Am letzten Tag des ARD Radiofestivals heißt es: Last Night of the Proms. Vier Stunden gemeinsam mit den Briten eine der größten Musikpartys der Welt feiern, bei der Mitsingen ausdrücklich erwünscht ist. Die "Last Night of the Proms" beschließt wie immer die BBC Proms mit einem spektakulären Fest.

Vielen Menschen in der Royal Albert Hall in London [Quelle: WDR picture alliance]
Die Royal Albert Hall in London während eines BBC Proms-Konzert [Quelle: WDR picture alliance]

20:04 Uhr: Oper
Last Night of the Proms

Die beste klassische Musik einem breiten Publikum anbieten. Das war die Mission des Dirigenten und Gründers der BBC Proms, Henry Wood, dessen Geburtstag sich in diesem Jahr zum 150. Mal jährt. Klassik für alle, am besten für ein Millionenpublikum weltweit. Das schafft nur das legendäre Abschlusskonzert der "BBC Proms", die "Last Night", die weltweit im Fernsehen und Radio übertragen wird. Sie ist fast berühmter als das eigentliche Festival. 

Wie in jedem Jahr endet die Saison der Promenaden-Konzerte in der Royal Albert Hall mit einer spektakulären Musik-Party. Und auch diesmal singt das Publikum lauthals und Fähnchen schwenkend "Land of Hope and Glory" mit, wenn Edward Elgars Marsch Nr. 1 aus "Pomp and Circumstances" erklingt, oder "Rule, Britannia!" von Thomas Arne. Bei der diesjährigen Last Night of the Proms trifft die Mezzosopranistin Jamie Barton auf den finnischen Dirigenten Sakari Oramo, das BBC Symphony Orchestra, die BBC Singers und den BBC Symphony Chorus.

Programm
Laura Mvula: Sing to the Moon
Elizabeth Maconchy: Proud Thames
Georges Bizet: "Carmen", "L'amour est un oiseau rebelle" (Habañera)
Camille Saint‐Saëns: "Samson and Delilah", "Mon coeur s'ouvre à ta voix" (Arie der Dalila)
Giuseppe Verdi: "Don Carlos", "O don fatale" (Szene und Arie der Eboli), "Aida", Triumph-Marsch
Jacques Offenbach: Orpheus in der Unterwelt, Ouvertüre
Percy Grainger: Marching Song of Democracy
Elizabeth Maconchy: Proud Thames
Harold Arlen: "The Wizard of Oz", "Over the Rainbow"
George Gershwin: I Got Rhythm
Henry Wood: Fantasia on British Sea-Songs
Thomas Arne: Rule, Britannia!
Edward Elgar: Pomp and Circumstance, Marsch Nr. 1 D-Dur
Hubert Parry / Edward Elgar: Jerusalem
Unknown / Benjamin Britten: The National Anthem
Trad.: Auld Lang Syne

Interpreten:
Jamie Barton, Mezzosopran
BBC Singers
BBC Symphony Chorus
BBC Symphony Orchestra
Leitung: Sakari Oramo

Live aus der Royal Albert Hall in London

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 14. September 2019, 19:25 Uhr

ARD Radiofestival 2019

Bremen Zwei
Mehr in der Rubrik "ARD Radiofestival"