Livestream

Bremen Zwei Sendungen ARD-Radiofestival

ARD-Radiofestival

Radiofestival am 16. August 2019

16. August 2019, 20:00 Uhr

Mit Antonín Dvořáks "Stabat Mater", einer Aufnahme aus dem Kloster Eberbach beginnt der Freitagabend. Zu hören sind Gesangssolisten, der MDR Rundfunkchor und das HR-Sinfonieorchester. Danach folgt Kammermusik mit dem Eliot Quartett. Im Gespräch ist Hörspielproduzentin Heikedine Körting, die Lesung und Jazz-Neuheiten beenden den Abend.

Kloster Eberbach [Quelle: HR/Manfred Roth]
Kloster Eberbach [Quelle: HR/Manfred Roth]

20:04 Uhr: Konzert
Rheingau Musik Festival

Idyllisch liegt Kloster Eberbach etwas abseits von Eltville im Wald. Die romanische Basilika des ehemaligen Zisterzienser-Klosters bietet den passenden Ort für große geistliche Werke wie das "Stabat Mater" von Antonín Dvořák. Zur Eröffnung des Rheingau Musik Festivals präsentieren Andrés Orozco-Estrada und das hr-Sinfonieorchester in der Basilika von Kloster Eberbach gemeinsam mit dem MDR Rundfunkchor und renommierten Solisten Antonín Dvořáks "Stabat Mater". Das Werk gehört zu den bekanntesten Vertonungen des gleichnamigen mittelalterlichen Gedichtes. Eigene schmerzvolle Erfahrungen – der Verlust von mehreren seiner Kinder – haben die Beschäftigung des Komponisten mit dem Leid der Gottesmutter, die weinend unter dem Kreuz ihres Sohnes steht, mit geprägt. Mit großer Sensibilität geht die Musik auf die unterschiedlichen Stimmungsgehalte des liturgischen Textes ein. Neun Sätze im langsamen bis gemäßigten Tempo dienen als eine Art Passionsmeditation, ehe am Ende des zehnten Satzes die wirkungsstarke Ekstase einer Auferstehungsvision erscheint.

Interpreten:
Hanna-Elisabeth Müller, Sopran
Gerhild Romberger, Alt
Benjamin Bruns, Tenor
Günther Groissböck, Bass
MDR Rundfunkchor
hr-Sinfonieorchester
Leitung: Andrés Orozco-Estrada

Aufnahme vom 22. Juni aus der Basilika von Kloster Eberbach

Eliot Quartett [Quelle: HR/Andreas Kessler]
Eliot Quartett [Quelle: HR/Andreas Kessler]

Anschließend:
Weilburger Schlosskonzerte
Der zweite Teil des Abends im ARD-Radiofestival bringt Kammermusik von Mendelssohn und Beethoven, gespielt vom Eliot Quartett.

Aufnahme vom 9. Juni aus der Oberen Orangerie in Weilburg

Heikedine Körting [Quelle: RB, Katrin Krämer]
Heikedine Körting [Quelle: RB, Katrin Krämer]

22:30 Uhr: Gespräch
Heikedine Körting, Hörspielproduzentin

Ob Spukschloss oder Schule, Ponyhof oder Zirkuszelt: Die Schauplätze der erfolgreichen Hörspielserien "Hui Buh", "Drei Fragezeichen" oder "Hanni und Nanni" befinden sich alle in einer großen alten Villa in Hamburg. Es ist der Lebens- und Arbeitsort von Heikedine Körting, der Mutter aller Schallplatten- und Kassettenkinder. 1945 in Jena geboren, wuchs Heikedine Körting in Lübeck auf und studierte später Jura in Genf und Hamburg. Bereits 1963 lernte sie ihren späteren Mann kennen, den Musikwissenschaftler Andreas Beurmann, Mitbegründer des Schallplattenlabels "Europa". Hier lernte Heikedine Körting Hörspielproduktion von der Pieke auf. Was sie noch heute an dieser Arbeit liebt und welche Requisiten seit 40 Jahren ihren Dienst tun, das erzählt Heikedine Körting im Gespräch.

Buchcover: Die geheime Mission des Kardinals [Quelle: Carl Hanser Verlag]
Rafik Schami: Die geheime Mission des Kardinals, Carl Hanser Verlag, 2019 [Quelle: Carl Hanser Verlag]

23:00 Uhr: Lesung
Die geheime Mission des Kardinals 20/40
Ein Syrien-Krimi vom großen Erzähler Rafik Schami

In einem mysteriösen Kriminalfall porträtiert der große Erzähler Rafik Schami die Lage in Syrien kurz vor dem Ausbruch der Arabellion.

Damaskus, 2010:
Kommissar Barudi zählt die Tage bis zu seiner Pensionierung. Ausgerechnet sein letzter Fall sorgt für internationale Verwicklungen – als wäre die Arbeit der Polizei in einem Land mit 15 Geheimdiensten nicht schon schwierig genug! Kardinal Cornaro, ein hoher Würdenträger der römischen Kurie, wird tot aufgefunden. Seine Leiche ist makaber entstellt. Offiziell ist nichts von seinem Besuch bekannt. Wohin war der Kardinal in geheimer Mission unterwegs? Warum reiste er in die von Islamisten kontrollierten Gebiete? Und was hat es mit dem "Bergheiligen" in seinem uralten Kloster auf sich? Geht es um interreligiösen Dialog – oder dunkle Geschäfte? Zusammen mit einem italienischen Kollegen, dem Mafiaexperten Marco Mancini, macht sich Barudi daran, die Sache aufzuklären.

Mit dem ihm eigenen Humor, vielen überraschenden Wendungen und einer kleinen Prise Bitterkeit erzählt Rafik Schami von einem Syrien, in dem vieles anders ist, als wir es uns vorstellen. Udo Schenk und Jürgen Tarrach sprechen in der 40-teiligen Produktion des ARD Radiofestivals. Jede Folge ist 30 Tage im Internet verfügbar. Zur Lesung erscheint "Die geheime Mission des Kardinals" als Buch und Hörbuch im Handel.

Eine Produktion des WDR für das ARD Radiofestival.
Regie: Petra Feldhoff

23:35 Uhr: Jazz
Preview

Lernen Sie die regionalen Jazz-Szenen Deutschlands und CD-Neuerscheinungen kennen, hören Sie aktuelle und historische Konzertmitschnitte.

Am Mikrofon: Günther Huesmann, SWR

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 16. August 2019, 13:25 Uhr

ARD Radiofestival 2019

Bremen Zwei
Mehr in der Rubrik "ARD Radiofestival"