Livestream

Bremen Zwei Rubriken Der Luchs

Luchs 280

Kaputte Suppe

Kinder- und Jugendbuchpreis

12. Mai 2010

Zum Buch

Als der gut aussehende Junge ihr ein Foto-Negativ reicht und darauf besteht, dass es ihr aus der Tasche gefallen sei, glaubt Rowan, es sei ein Missverständnis.

Buchcover [Quelle: dtv]
Jenns Valentine: Kaputte Suppe, dtv premium, 200 Seiten, 21,90 Euro [Quelle: dtv]

Aber im nächsten Moment ist der Junge im Getümmel verschwunden. Und sie kann ihren Platz an der Kasse des Supermarkts nicht aufgeben, um ihm nachzulaufen. Denn wenn sie die Einkäufe nicht nach Hause bringt, tut's keiner. Sie versorgt den Haushalt und kümmert sich vor allem um ihre kleine Schwester Stroma. Für ihre Freunde hat sie gar keine Zeit mehr. Denn nach dem Tod des älteren Bruders bricht die Familie auseinander. Die Mutter wird depressiv. Der Vater zieht aus. Die fünfzehnjährige Rowan wird auf einen Schlag für so vieles verantwortlich.

Als sie jedoch Bee, ein Mädchen aus ihrer Schule, kennenlernt, die die merkwürdige Szene im Supermarkt beobachtet hat und unbedingt wissen will, was wohl auf dem Foto ist, wird Rowan auch neugierig. Wer war der Junge? Und warum hat er so hartnäckig behauptet, das Negativ gehöre ihr?

Das Buch "Kaputte Suppe" wurde für die Carnegie Medal 2009 und den Manchester Book Award 2009 nominiert und mit der Kröte des Monats April 2010 der Studien- und Beratungsstelle für Kinder- und Jugendliteratur in Wien ausgezeichnet.

Die Autorin

Jenny Valentine [Quelle: Jenny Valentine]
Jenny Valentine [Quelle: Jenny Valentine]

Jenny Valentine studierte Englische Literatur und arbeitet heute in einem Bio-Laden in Primrose Hill. Während ihrer Kindheit zog sie alle zwei Jahre um und hat bis heute diese Gewohnheit nicht aufgegeben. Sie ist mit einem Sänger und Liedtexter verheiratet und hat zwei Kinder. Ihr erstes Buch "Wer ist Violet Park?" wurde von der Kritik hoch gelobt und mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet.


Der Übersetzer

Klaus Fritz [Quelle: dtv]
Klaus Fritz [Quelle: dtv]


Klaus Fritz wurde 1958 iun Tübingen geboren. Er hat Soziologie, Politikwissenschaft und Philosophie in Berlin studiert. Dort lebt er bis heute. Bekannt wurde Klaus Fritz vor allem als Übersetzer der Harry-Potter-Bücher. Davor übersetzte er hauptsächlich Sachbücher wie zum Beispiel "Fermats letzter Satz" von Simon Singh.

Homepage: dtv - Das junge Buch

Homepage Literaturhaus Bremen

Luchs-Kinderbuchempfehlungen bei "Die Zeit"

Der Luchs