Livestream

Bremen Zwei Rubriken Der Luchs

Jetzt neu: butenunbinnen.de, alles wichtige aus der Region

Luchs 372

Das Liebesleben der Tiere

11. Januar 2018

Der Luchs-Preis Januar geht an Katharina von der Gathen als Autorin und Anke Kuhl als Illustratorin für das Kindersachbuch "Das Liebesleben der Tiere". Es ist im Klett Kinderbuch Verlag erschienen und eignet sich für Kinder ab 8 Jahren.

Cover: Katharina von der Gathen/Anke Kuhl, Das Liebesleben der Tiere, Klett [Quelle: Klett Kinderbuchverlag]
Katharina von der Gathen/Anke Kuhl, Das Liebesleben der Tiere, Klett [Quelle: Klett Kinderbuchverlag]

 

Auf knapp 150 Seiten erzählt die Sexualpädagogin Katharina von der Gathen von der Sexualität im Tierreich: von Verführungsritualen und Balzverhalten, über Paarungen, Schwangerschaften und Geburten bis hin zur Aufzucht des Nachwuchses und den unterschiedlichen Formen des Familienlebens bei den Tieren. Bildlich ergänzt werden die wissenswerten Fakten und kuriosen Details von Anke Kuhl, die klassische Sachbuchillustrationen mit amüsanten und comicartigen Elementen ergänzt.

"All das zusammen macht 'Das Liebesleben der Tiere‘ zu einem wunderbar frischen und handwerklich gut gearbeiteten Nachschlagewerk (…), das selbst gruselige Momente des tierischen Sex- und Fortpflanzungslebens nicht ausspart, was auch dem kleinen Leipziger Klett Kinderbuch Verlag zu verdanken ist. Sich nicht in vorauseilendem Gehorsam ob möglicher kritischer Stimmen zu begrenzen, das ist zu einer Art Markenzeichen des Verlags geworden, der mit seinem Programm immer wieder beweist, wie begeisternd und mitreißend Kinderbücher sein können", urteilt das Jury-Mitglied Maria Linsmann in der "Zeit".

Jeden Monat vergeben "Die Zeit" und Radio Bremen den Luchs-Preis für Kinder- und Jugendliteratur. Aus den zwölf Monatssiegern wird der Jahres-Luchs gewählt. Die Jury bilden Brigitte Jakobeit, Übersetzerin, Maria Linsmann, Kunsthistorikerin, Christoph Rieger, Leiter der ilb-Sektion Internationale Kinder- und Jugendliteratur, und Anja Robert, Redakteurin bei Radio Bremen. Den Vorsitz hat Katrin Hörnlein, die bei der "Zeit" das Ressort Junge Leser und die Kinder- und Jugendliteratur verantwortet.

Von romantisch über skurril bis seltsam und brutal

Wie haben Tiere Sex? Schlangen zum Beispiel, oder Igel? Können Tiere schwul sein? Und gibt es auch Babies von Flöhen oder Ameisen? Wenn Kinder mit solchen Fragen ankommen, stehen wir Erwachsenen ganz schön auf dem Schlauch. Dabei sind das eigentlich total spannende Fragen! Gut, dass es jetzt ein Buch gibt, dass Antworten auf diese und tausend andere Fragen rund um das Liebesleben der Tiere hat. Literaturredakteurin Esther Willbrandt war beim Lesen des Buches ganz fasziniert.

Das Liebesleben der Tiere [5:14 Minuten]

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 11:10 Uhr, 11. Januar 2018.

Der Luchs