Livestream

Bremen Zwei Rubriken Der Luchs

Luchs des Jahres 2019

Eine abenteuerliche Reise in das Reich der Toten

9. Dezember 2019

Das allerbeste Kinderbuch des Jahres 2019, ausgewählt von Radio Bremen und der Wochenzeitung "Die Zeit" ist von der schwedischen Autorin Frida Nilsson:  Den Luchs des Jahres 2019 gewinnt der über 500 Seiten lange Abenteuerroman "Sasja und das Reich jenseits des Meeres". Mit ausgewählt hat es Anja Robert, Jury-Mitglied und Bremen-Zwei-Redakteurin.

Frida Nilsson [Quelle: Gerstenberg Verlag, Mia Carlsson]

"Ein modernes Märchen vom Sterben und vom Tod" – Frida Nilsson erhält Luchs des Jahres 2019 [4:31 Minuten]

Die Autorin Frida Nilsson erzählt die Erlebnisse eines kleinen Jungen, der sich auf die Suche nach dem Tod macht, weil der seine Mutter entführt hat und er sie wieder zurückholen will. Keine ganz leichte Kost, aber das Tolle an dem Buch ist, dass es geradezu neugierig auf den Tod macht.

Skurrile düstere Figuren

Der Junge Sasja gerät auf seiner Suche in ein fantastisches Totenreich und begegnet dem Tod schließlich auch höchstpersönlich. Den schildert die 39-jährige Frida Nilsson als einen irren Typen: ein schlaksiger älterer Herr mit kalten blauen Augen, er riecht leicht nach Parfum und Schweiß, serviert seinen Gästen in seiner Villa gerne Torte, aber auf sehr schmuddeligen Tellern, weil er nicht gerne abwäscht. Ein sehr charmanter Mann, etwas selbstverliebt, nur ab und zu schimmert so ein bisschen seine Lust am Töten durch. Und solche Figuren in einem Kinderbuch, das traut sich zur Zeit nur Frida Nilsson.

Derber Humor und tierische Helfer

Cover: Frida Nilsson, Sasja und das Reich jenseits des Meeres, Gerstenberg [Quelle: Gerstenberg Verlag]
Frida Nilsson, Sasja und das Reich jenseits des Meeres, Gerstenberg [Quelle: Gerstenberg Verlag]

Es ist erstaunlich, wie spannend und wie wenig düster und anstrengend der Roman sich liest, obwohl wirklich schreckliche Dinge geschehen. Das liegt zum einen an dem slapstickhaften Witz, den viele Szenen haben. Im Reich des Todes kann zum Beipiel niemand sterben, aber das hindert die Bewohner nicht daran, dauernd aufeinander loszugehen, sich zu bekriegen und sich gegenseitig Arme und Beine abzuhacken. Die werden dann ungeschickt wieder angenäht und verwesen friedlich weiter. Die Geschichte hat einen derben Witz. Es hilft aber auch, dass Sasja auf seinem Weg durch das Totenreich drei treue Freunde findet. Das sind Tierwesen mit menschlichen Zügen. Die kommen in vielen Büchern von Frida Nilsson vor.

Die Autorin

Frida Nilsson ist 1979 geboren und arbeitet als Synchronsprecherin, Moderatorin und Kinderbuchautorin. In Deutschland wurde sie mit ihrer "Hedvig!"-Reihe bekannt. Sie lebt selber mit vielen Tieren zusammen, mit denen sie wie mit Menschen spricht, weil ihr die Fantasie lieber ist als die Wirklichkeit.

Ich glaube, ich mag die fiktive Welt, ich mag die reale Welt nicht so sehr. Ich denke, dass die reale Welt sehr schwierig ist, hart und dunkel, erdrückend, aber die fiktive Welt, wo du einfach alles selbst erfinden kannst, ist die leichte Welt.

Frida Nilsson

Mehr Infos zum Buch:
Sasja und das Reich jenseits des Meeres

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 9. Dezember 2019, 10:10 Uhr

Der Luchs