Livestream

Bremen Zwei Rubriken Latein Deutsche Fassung

Latein-Monatsnachrichten

Lateinischer Monatsrückblick Oktober 2016

Deutsche Fassung

27. Oktober 2016

Weniger Flüchtlinge

Im vergangenen Jahr sind rund 890.000 Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Das sind deutlich weniger als bisher kalkuliert, wie Innenminister Thomas de Maizière in Berlin bekannt gab. Bislang gingen die Behörden davon aus, dass 2015 etwa 1,1 Millionen Menschen hier Zuflucht gesucht hätten.

VMenschen kommen am Bahnhof an [Quelle: Radio Bremen]

Terroranschlag fehlgeschlagen

Nur knapp ist Deutschland einem terroristischen Anschlag entkommen. Ein 22-jähriger Syrer, der als Flüchtling ins Land gekommen war, plante in der Hauptstadt Berlin ein Attentat auf einen Flughafen. Syrische Asylbewerber entdeckten den gesuchten Terroristen und übergaben ihn der Polizei, ehe er sich im Gefängnis selbst tötete.

Verhinderung einer Pilgerstätte

Das Geburtshaus von Adolf Hitler in Braunau am Inn wird auf Beschluss der Regierung abgerissen. Das Haus galt als Ausflugsziel für Neonazis aus ganz Europa. Österreich will verhindern, dass der Ort zu einer "Pilger- und Gedenkstätte" für Rechtsradikale wird.

Weniger Reisende

Die Zahl ausländischer Touristen in der Türkei ist in diesem Sommer um nahezu 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gefallen. Als Grund dafür gab die türkische Regierung den gescheiterten Putsch im Juli an, der für große Verunsicherung bei den Reisenden sorge. Außerdem gab es immer wieder Terroranschläge mit zahlreichen Toten.

Sturm der Entrüstung

In einem Gebäude unmittelbar am Petersplatz in Rom eröffnet demnächst ein Restaurant von McDonald. Das Haus gehört der Kirche, die dafür 30.000 €  Pacht im Monat erhält. Dagegen protestieren nicht nur die italienischen Wirte des Stadtviertels, sondern auch Kardinäle, die in diesem Gebäude wohnen.

Wechsel zum gregorianischen Kalender

Die Regierung von Saudi-Arabien hat beschlossen, die islamische Zeitrechnung aufzugeben und den gregorianischen Kalender einzuführen. Das christliche Jahr ist elf Tage länger als der Mondkalender der Muslime. Für diese elf Arbeitstage erhalten die Beamten künftig keine Gehälter, wodurch der Staatshaushalt deutlich entlastet wird.

Sonde stürzt auf Kometen

Volker Lütjens [Quelle: Lateinredaktion]
Volker Lütjens [Quelle: Lateinredaktion]

Zwölfeinhalb Jahre nach ihrem Start ist die Forschungssonde Rosetta in rund 720 Millionen Kilometern Entfernung von der Erde planmäßig auf dem Kometen „Tschuri“ niedergegangen. Rosetta hatte vor zwei Jahren erstmals ein von Menschen geschaffenes Gerät auf dem Kometen abgesetzt. Es war die bislang teuerste und größte unbemannte Mission der europäischen Raumfahrt.

Glücklicher Norden

Trotz Terrorgefahr und Flüchtlingsproblematik sind die  Bundesbürger im Vergleich zum Vorjahr zufriedener. Grund dafür ist die gute wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland. Die größten Optimisten leben nach wie vor an der Nordsee, gefolgt von den Franken.

Nuntii Latini mensis Octobris 2016

Nuntii Latini mensis Octobris 2016 [5:41 Minuten]

Sprecher: Volker Lütjens

Rubriken