Livestream

Bremen Zwei Rubriken Latein Deutsche Fassung

Latein-Monatsnachrichten

Lateinischer Monatsrückblick Juni 2019

Deutsche Übersetzung

28. Juni 2019

Bremen hat gewählt: CDU gewinnt +++ Ehemaliger Tagesschau-Sprecher Wilhelm Wieben gestorben +++ Lebenslang für Serienmörder Högel +++ Theresa May tritt zurück +++ Bremer Stadtmusikanten erscheinen auf Latein

Jubelende Anhänger auf der CDU Wahlparty während der Prognose um 18 Uhr [Quelle: Radio Bremen, Sven Weingärtner]
Jubelnde Anhänger auf der CDU Wahlparty in Bremen. [Quelle: Radio Bremen, Sven Weingärtner]

Bremen hat gewählt: CDU gewinnt

Erstmals seit fast 74 Jahren sind die Sozialdemokraten nicht mehr stärkste politische Kraft in Bremen. Gewonnen hat bei den Bürgerschaftswahlen die CDU mit knapp 26,6 Prozent der Stimmen. Die SPD kommt dagegen nur auf knapp 25 Prozent. Drittstärkste Kraft sind die Grünen, die ihr Ergebnis auf 17,4 Prozent steigern konnten. Dahinter kommt Die Linke mit 11,3 Prozent. Jeweils um sechs Prozent erreichten FDP und AfD.

Ehemaliger Tagesschau-Sprecher Wilhelm Wieben gestorben

Der ehemalige Tagesschau-Sprecher Wilhelm Wieben ist tot. Er starb am im Alter von 84 Jahren in Hamburg. Von 1973 bis 1998 hatte Wieben Deutschlands bekannteste Nachrichtensendung als Sprecher vor der Kamera präsentiert. Der gebürtige Dithmarscher, der später in Hamburg lebte, war auch Autor und Herausgeber verschiedener Bücher auf Plattdeutsch, er gab Lesungen und nahm Hörbücher auf.

Lebenslang für Serienmörder Högel

Das Landgericht Oldenburg hat den Serienmörder und Ex-Krankenpfleger Niels Högel wegen 85 Morden zu lebenslanger Haft verurteilt. Zugleich stellte die Kammer die besondere Schwere der Schuld fest, was eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren so gut wie ausschließt. Högel hatte seine Opfer zwischen 2000 und 2005 mit Medikamenten in den Kliniken Oldenburg und Delmenhorst zu Tode gespritzt.

Theresa May tritt zurück

London. Die britische Premierministerin Theresa May hat den Parteivorsitz der Tories aufgegeben. Sie bleibt aber als Regierungschefin im Amt, bis ihre Nachfolge geregelt ist. Am 22. Juli soll die Nachfolge Mays geregelt sein. Als einer der aussichtsreichsten Bewerber gilt der frühere Außenminister Boris Johnson.

De musicis Bremensibus

Rechtzeitig zum 200. Geburtstag des Märchens von den Bremer Stadtmusikanten ist jetzt auch eine lateinische Fassung der Geschichte in der Edition Temmen erschienen. Der Bremer Verlag hat bereits viele fremdsprachige Versionen des Märchens herausgebracht und von dem bekannten Zeichner Janosch illustrieren lassen. Die lateinische Übersetzung unter dem Titel "De musicis Bremensibus" besorgte Berit Wenderhold aus dem Latein-Team, das für den Radiosender Bremen Zwei einmal im Monat die Nuntii Latini produziert.      

Nuntii Latini mensis Iunii 2019 [4:11 Minuten]

Nuntii Latini mensis Iunii 2019

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 1. Juli 2019, 00:00 Uhr

Rubriken