Livestream

Bremen Zwei Rubriken Latein Deutsche Fassung

Latein-Monatsnachrichten

Lateinischer Monatsrückblick Juli 2020

Deutsche Übersetzung

30. Juli 2020

Werder weiterhin erstklassig +++ Duda bleibt Polens Präsident +++ Bolsonaro mit Corona infiziert +++ Stiftung soll moderner werden

Weserstadion [Quelle: Radio Bremen]
Nur ein einziges Mal konnte Werder in dieser Saison im Weserstadion gewinnen. [Quelle: Radio Bremen]

Werder weiterhin erstklassig

Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat den historischen Absturz in die Zweitklassigkeit abgewendet. Der Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt reichte im Relegations-Rückspiel beim Zweitliga-Dritten 1. FC Heidenheim ein 2:2 (1:0). Dadurch verhinderte Werder nach dem 0:0 im Hinspiel den zweiten Abstieg der Vereinsgeschichte nach 1980. Die Treffer für den viermaligen deutschen Meister erzielten der Ex-Bremer Norman Theuerkauf per Eigentor und Ludwig Augustinsson.

Duda bleibt Polens Präsident

Knapper Wahlsieg für Polens nationalkonservativen Präsidenten Andrzej Duda: Der 48-jährige Amtsinhaber setzte sich bei der Stichwahl mit einem Vorsprung von nur 2,42 Prozentpunkten gegen seinen pro-europäischen Herausforderer Rafal Trzaskowski durch. Obwohl Dudas Wahlsieg die Vormachtstellung der Regierungspartei PiS weiter stärken dürfte, sahen Experten in dem knappen Wahlausgang auch ein Zeichen einer erstarkenden liberalen Opposition in Polen.

Bolsonaro mit Corona infiziert

Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro hat sich in diesem Monat mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Es gehe ihm aber "bestens", sagte der national-konservative Politiker. Bolsonaro hatte die Gefahr durch die Corona-Pandemie wiederholt kleingeredet und sich wiederholt über eine in der Hauptstadt Brasília geltende Maskenpflicht hinweggesetzt. Bolsonaro versuchte während seiner Infektionszeit möglich viel zu arbeiten, um keine Schwäche zu zeigen.

Stiftung Preußischer Kulturbesitz soll moderner werden

Der deutsche Wissenschaftsrat empfiehlt eine grundlegende Neuordnung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Europas größter Kulturstiftung. Das Potenzial der Sammlungen und Bestände von Weltrang werde derzeit nicht hinreichend ausgeschöpft, sagte die Vorsitzende der Gutachtergruppe, Marina Münkler. "Hierarchien und unklare Entscheidungsprozesse" behinderten die Stiftung. Der Prozess der Umgestaltung wird mehrere Jahre in Anspruch nehmen.

Nuntii Latini mensis Iulii 2020 [3:52 Minuten] Nuntii Latini mensis Iulii 2020

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 1. August 2020, 00:00 Uhr

Rubriken