Livestream

Bremen Zwei Rubriken Hörbuch-Tipps

Hörbuch-Tipp

Früher war mehr Weihnachten

18. Dezember 2018

Geht es ihnen auch manchmal so? Je länger ein Weihnachtsfest her ist, desto schöner und besinnlicher wird es in der Erinnerung. Früher, ja, früher war Weihnachten doch viel magischer. Weihnachtlicher. All der Stress, all die Mühe vergessen, und was bleibt ist die Erinnerung an die Menschen, die Lichter, und das Essen. Horst Evers, Berliner Geschichtenerzähler, Kabarettist und Berufs-Spöttler, macht jetzt Schluss mit dem ganzen sentimentalen Quatsch. Ein Weihnachts-Hörbuch-Tipp von Florian Bänsch.

Geht es ihnen auch manchmal so? Je länger ein Weihnachtsfest her ist, desto schöner und besinnlicher wird es in der Erinnerung. Früher, ja, früher war Weihnachten doch viel magischer. Weihnachtlicher. All der Stress, all die Mühe vergessen, und was bleibt ist die Erinnerung an die Menschen, die Lichter, und das Essen. Horst Evers, Berliner Geschichtenerzähler, Kabarettist und Berufs-Spöttler, macht jetzt Schluss mit dem ganzen sentimentalen Quatsch. Ein Weihnachts-Hörbuch-Tipp von Florian Bänsch.

Autor/-in: Florian Bänsch
Länge: 3:05 Minuten
Datum: Dienstag, 18. Dezember 2018
Sendereihe: Bremen Zwei | Bremen Zwei

Weihnachtsmarkt-Rummel

Wenn man dem Berliner Kabarettisten Horst Evers glauben kann, dann erlebt man das aufrichtigste, das lebensnaheste, das wirklichste und schlicht das beste Weihnachten immer noch auf dem Weihnachtsmarkt.

Da wird nicht so eine rührselige Weihnachtsstimmung erzeugt, in der man den Leuten dann leichter das Geld aus der Tasche ziehen kann. Nein, das ist noch ein ehrlicher Rummel! Laut, dreckig, der reine Stress! Da wird einem Stille Nacht noch von einem Hammond-Orgel-Orchester ins Ohr gebrüllt. Das hält wach!

Adventsskizzen

"Früher war mehr Weihnachten", so heißt die Scheibe. Man weiß nicht so recht ob das Horst Evers wehmütig macht, oder erleichtert. Es ist jedenfalls kein Hörbuch für sentimentale Sitzkreise um den Adventskranz. Für gerührte Minuten unter glitzernden Tannenzweigen. Sondern eines für die langen Minuten auf der Autobahn, hin zur ungeliebten Verwandtschaft. Weihnachten ist schließlich nicht besinnlich. Sondern eher blödsinnig. Zumindest in Evers kleinen Adventsskizzen.

Sprach die Mutter plötzlich zum Taxifahrer mit betroffener, fast tränenerstickter Stimme: Er habe ja wohl leider keine Familie! Sei vermutlich ganz allein! Wenn er sogar am Heiligen Abend Taxi fahre!

Der Fahrer jedoch antwortete:

Oh nö. Bei mir ist das andersrum. Eben weil ich so viel Familie habe, fahr ich Weihnachten lieber Taxi.

Nachdenkliches

Man muss bedenken: Evers hat selbst einmal als Berliner Taxifahrer gearbeitet. Dieses Programm ist eine Mischung aus Hörfunk-Glossen und Live-Auftritten für all jene, denen Weihnachten manchmal auf den Keks geht. Oder auf den Lebkuchen. Aber Vorsicht. Auch Horst Evers ist nicht ganz gefeit vor nachdenklichen Dezembernächten. Da schlendert er zum Beispiel über den Weihnachtsmarkt und sieht einen alten, pinken Plüschelefanten in einer Losbude.

Dieser Elefant hat viel gesehen. Vielleicht ist er mittlerweile ziemlich verbittert. Vielleicht ist er aber auch über all die Jahre klug und weise geworden. Für den Elefanten ist die ganze Welt ein Jahrmarkt. Er hat ja nie was anderes gesehen.

Will er dem Hörer da also das Fest schlechtreden? Ganz und gar nicht. Höchstens mit einem Glas Wein, oder auch einem Brandy, amüsiert darauf anstoßen. Pointiert und mit Augenzwinkern. Weihnachten ist eben ziemlich albern, wenn man drüber nachdenkt. Aber wirklich schlechtreden kann man es gar nicht. Dafür ist es einfach viel zu schön.

Infos:
Horst Evers: Früher war mehr Weihnachten, Argon Verlag, 1 CD, 80 Min. 10 Euro

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 18. Dezember 2018, 7:40 Uhr

Hörbuch-Tipps