Livestream

Bremen Zwei Rubriken Hörbuch-Tipps

Hörbuch-Tipp

Deutsch für alle

Das endgültige Lehrbuch

13. Mai 2019

Unaussprechliche Umlaute, unzählige Pronomen und Präpositionen – die deutsche Grammatik ist viel zu kompliziert! Das findet jedenfalls der irakisch-deutsche Schriftsteller Abbas Khider. Er hat ein Buch geschrieben, in dem er das Deutsch nicht nur satirisch auseinandernimmt – sondern mit einem Augenzwinkern auch gleich reformiert. Kerstin Burlage stellt die Hörbuchversion vor.

Hörbuch-Cover: Deutsch für alle [Quelle: Hörbuch Hamburg]
Abbas Khider: Deutsch für alle, Hörbuch Hamburg, 2019 [Quelle: Hörbuch Hamburg]
Als ich in der Bundesrepublik ankam, kannte ich lediglich drei deutsche Wörter: Hitler, Scheiße und Lufthansa.

Deutsch aus einer neuen Perspektive

An einem lässt Abbas Khider von Anfang an keinen Zweifel: Wer sich durch sein "endgültiges" Lehrbuch arbeitet, hat was zu Lachen – und lernt das Deutsch und die Deutschen womöglich aus einer ganz neuen Perspektive kennen. Zum Beispiel aus der des irakischen Asylsuchenden, der auf der Flucht in Italien hängen geblieben ist:

Eines Tages kam ein freundlicher Mitarbeiter der Caritas vorbei, ein Deutscher. Als einer ihn fragte, wie das Leben in Deutschland für die Asylbewerber so sei, sagte er: 'Scheiße!' Allein der zischende, spitze Klang dieses Wortes machte uns die Bedeutung schon klar. Er schwieg. Dann ergänzte er auf Englisch: 'Dieses Wort werdet ihr noch oft verwenden.' Wie Recht er behalten sollte. Das meist gesprochene Wort der Bürger auf deutschen Straßen und Gehwegen ist 'Scheiße'.

Abbas Khiders hat den frischen Blick eines Nicht-Muttersprachlers, der durch die Brille eines Schriftstellers schaut.

Unaussprechliche Umlaute, unzählige Pronomen und Präpositionen – die deutsche Grammatik ist viel zu kompliziert! Das findet jedenfalls der irakisch-deutsche Schriftsteller Abbas Khider. Er hat ein Buch geschrieben, in dem er das Deutsch nicht nur satirisch auseinandernimmt – sondern mit einem Augenzwinkern auch gleich reformiert. Kerstin Burlage stellt die Hörbuchversion vor.

Autor/-in: Kerstin Burlage
Länge: 3:58 Minuten
Datum: Montag, 13. Mai 2019
Sendereihe: Bremen Zwei | Bremen Zwei

Scharfsinnig, philosophisch, poetisch

Diese seltsamen Eigenheiten seziert der Autor scharfsinnig, philosophisch, manchmal auch poetisch – vor allem aber ziemlich ironisch. Da wird der deutsche Nebensatz mit gnadenlosen Behörden verglichen – Adjektive dagegen mit kuscheligen langen Unterhosen, die gegen Kälte helfen. Wer zu den größten Feinden des Deutschlernenden gehört, wird auch schnell klar: die unaussprechlichen Umlaute.

Die sollten abgeschafft werden – das ist mein Traum. Wir sollten uns auf die Grundbuchstaben konzentrieren. 'Ä, ö, ü' sind hier unerwünscht und haben in der deutschen Sprache nichts zu suchen. Auf jeden Fall haben sie keinen klaren Status und verdienen deshalb keine Einbürgerungsurkunde. Ich bin dafür sie abzuschieben – egal wohin.

Ohrfeigen der Deklination

Abbas Khider, der seit inzwischen 20 Jahren in Deutschland lebt, erkundet seine Zweitsprache, indem er sie mit seinen Lebenserfahrungen verbindet – auch jenen, die er als Regimegegner, Asylsuchender und ehemaliger Insasse irakischer Gefängnisse machen musste:

Die Deklination ist wirklich das Schlimmste, was die Deutschen neben dem Artikel und dem Sturmgewehr erfunden haben. Sie ist wie die Verhörbeamten in einer Diktatur. Man muss ihnen immer das sagen, was sie hören wollen. Alles andere ist falsch und man kassiert nur Ohrfeigen. Vor allem sind Substantive, Pronomen, Adjektive und Artikel von den Ohrfeigen der Deklination betroffen.

Humorvoll

So könnte einem manchmal das Lachen im Halse stecken bleiben – wäre da nicht Khiders unverwechselbarer Humor, mit dem er auch – Kapitel für Kapitel – seine Reformideen für das Deutsche vorträgt. Zum Beispiel, einen Universal-Artikel für die ganze Sprache einzuführen:

Die Lernenden müssen dann den Artikel nicht mehr auswendig lernen. Man macht sich dadurch alles leichter. Also, für männlich, weiblich und sächlich wird es nur einen bestimmten Artikel und einen unbestimmten Artikel geben. (...) Wenn die Ausländer in Deutschland von meinem Vorschlag erfahren, vermute ich, werden alle auf die Straße gehen und tagelang tanzen. (...)

Fazit

"Deutsch für alle" – das ist Unterhaltung, Bildung und Sozialsatire in einem. Und es ist auch eine augenzwinkernde Liebeserklärung an die reiche und vielfältige deutsche Sprache. Dem Hörbuch zu folgen ist allerdings recht anspruchsvoll, wegen der vielen grammatikalischen Fachbegriffe. Schade ist, dass Omar El-Saidi, der den Text an sich gut interpretiert, so manches Wort vernuschelt. Dennoch: Wer Freude an Sprache und einem tiefgründigen Umgang mit ihr hat, dem dürfte dieses Hörbuch Spaß machen.

Infos:
Abbas Khider: "Deutsch für alle – Das endgültige Lehrbuch", gelesen von Omar El-Saeidi, Hörbuch Hamburg, 156 Minuten, 15 Euro

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 13. Mai 2019, 12:35 Uhr

Abbas Khider
Hörbuch-Tipps