Livestream

Bremen Zwei Rubriken Neue Bücher

Der Pflanzenarzt

Ein gesunder Garten ohne Chemie

16. März 2020

Frühlingszeit ist Gärtnerzeit. Was wir auf dem Balkon, im Vorgarten oder in der Parzelle beim Pflanzen und Säen beachten sollten, weiß der Pflanzenarzt und Buchautor René Wadas.

Cover: Der Pflanzenarzt – Ein gesunder Garten ohne Chemie [Quelle: Verlag rororo]
René Wadas: Der Pflanzenarzt – Ein gesunder Garten ohne Chemie, Verlag rororo, 2020 [Quelle: Verlag rororo]

Gespräch mit dem Pflanzenarzt René Wadas [5:57 Minuten]

Zum Frühling sollten wir etwas für unsere Insekten tun: jetzt sind die Frühblüher dran, die Bellis, Primeln, Narzissen – "das sind die Pflanzen, die den ersten Tisch gedeckt haben, für unsere Insekten", erklärt René Wadas. Von diesem Futter werden die Insekten nach der Winterpause magisch angezogen. Um den Insekten etwas Gutes zu tun, sollte man darauf achten, immer auch ungefüllte Blüten zu pflanzen.

Ungefüllt heißt, man guckt in die Blüte rein und da sieht man nämlich die Staubgefäße... es ist offen und da kommt die Biene dran und kann Nektar und Pollen sammeln.

René Wadas

Ohne Chemie

Grundsätzlich sollte man Raum schaffen für Nützlinge, keine Monokulturen anbauen, sondern möglichst Mischkulturen anlegen. Es ist auch noch genügend Zeit, um Meisenkästen aufzuhängen, was neben dem fröhlichen Gezwitscher auch noch einen anderen positiven Nebeneffekt habe:

Eine Meisenfamilie verputzt so'n paar tausend Blattläuse.

René Wadas

Man könne auch gezielt von einzelnen Tieren profitieren, indem man Nützlingshilfen aufstellt, wo dann beispielsweise Florfliegen oder Marienkäfer Unterschlupf finden. Und: einfach der Natur ein bisschen freien Lauf lassen, das komme allen zugute, den Insekten, Käfern, Spinnen und den Vögeln, rät der Pflanzenarzt.

Freude auf dem Balkon

Kräuter in Hülle und Fülle [Quelle: Radio Bremen]
Kräuter in Hülle und Fülle [Quelle: Radio Bremen]

Für den Balkon eignen sich gut Kräuter, die man auch blühen lassen sollte, damit die Insekten kommen. Statt Geranien im Blumenkasten sollte man lieber Monats-Erdbeeren pflanzen, "die blühen das ganze Jahr über und nebenbei können Sie noch ein paar Erdbeeren naschen, auch Hummeln und Bienen freuen sich, dass sie die Blüten bestäuben dürfen", sagt René Wadas.

Infos:
Der Pflanzenarzt: Ein gesunder Garten ohne Chemie, Rowohlt Verlag, 12 Euro (erscheint am 24. März 2020)

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 14. März 2020, 14:40 Uhr

Bremen Zwei