Livestream

Bremen Zwei Rubriken Neue Bücher

Hörbuch-Tipp

Papa, Kevin hat gesagt…

17. Januar 2020

Es ist das Remake eines Klassikers, frei nach der 70er-Kultserie "Papa, Charly hat gesagt…": Die Weltsicht eines 14-jährigen Mädchens im Konflikt mit ihrem Vater, gespielt von Bastian Pastewka.

Es ist das Remake eines Klassikers in der mittlerweile dritten Ausgabe, frei nach der 70er-Kultserie "Papa, Charly hat gesagt…“: Die Weltsicht eines 14-jährigen Mädchens im Konflikt mit ihrem Vater, gespielt von Bastian Pastewka.

Autor/-in: Florian Bänsch
Länge: 3:10 Minuten
Datum: Sonntag, 12. Januar 2020
Sendereihe: Bremen Zwei | Bremen Zwei

Papa hat keine Zeit, Mama ist unzufrieden, und Tochter Greta bringt wieder Geschichten von Kevin mit nach Hause. In Staffel drei ist Greta mittlerweile 14, und den Kevin, den findet sie eigentlich ganz süß.

Sitcom, Sketchshow und platonische Dialektik

Die Dialektik des Hörbuches funktioniert so: Um an den Kern einer Sache zu kommen, führt man am besten einen Dialog. Platon wusste das, deswegen waren seine Schriften immer Gespräche zwischen zwei gegensätzlichen Stimmen. Keine der Stimmen ist die des Autors, und die Streitsituation ist meist künstlich oder abstrakt. Damit kann man sich dann mit jedem beliebigen Thema auseinandersetzen, ohne am Schluss zu einer Einigung oder zu einem Fazit zu kommen.

Immer lustig, aber nie dumm

Vor allem aber, so Platon, hat die Dialektik den großen Vorteil: Sie ist humoristisch und unterhaltsam. Ein Klassiker also. Papa Bastian Pastewka und Tochter Greta eruieren in Staffel drei das Spannungsfeld zwischen Eliten und Nichteliten, den Klimawandel, die Verkehrswende, und weil die Zeit vor Greta und Kevin nicht Halt macht, die Schrecken der Pubertät. Kurz: Politik, Soziale Gerechtigkeit und Familie. Immer lustig, aber nie dumm.

Herrlich komisch

Der Erfolg von "Papa, Kevin hat gesagt" liegt – mal ganz davon abgesehen das auch Folge drei wieder herrliche komisch ist – darin, dass die Autoren Ahrem, Nasr und Pueckert die Kunst des Streitgesprächs genau verstehen. Ihre eigene Meinung bleibt unsichtbar. Dafür sieht man Kevin, Greta und ihren Papa umso deutlicher. Und findet eine eigene Position, die man auch behalten darf.

Fazit

Komisch aber echt, albern aber wichtig, seicht aber stark.

Infos:
"Papa, Kevin hat gesagt…", Staffel 3,. Hörspiel von Regine Ahrem, Samir Nast und Tom Pueckert. Der Audio-Verlag, 9,99 Euro

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 17. Januar 2020, 09:40 Uhr

Bremen Zwei