Livestream

Bremen Zwei Rubriken Neue Bücher

Buch-Tipp

The Great Nowitzki

Außergewöhnliche literarische Reportage

23. August 2019

Dirk Nowitzki ist einer der bedeutendsten deutschen Sportler aller Zeiten: 21 Jahre hat der Würzburger in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA gespielt, dort einmal die Meisterschaft gewonnen. Nebenbei hat er diese uramerikanische Sportart revolutioniert. Jetzt ist ein Buch über ihn erschienen: The Great Nowitzki.

Ulrich Tukur, Burghardt Klaußner, Christian Berkel, Andrea Sawatzki, Axel Millberg – sie alle sind bekannte Größen im Filmgeschäft, die auch Romane oder Novellen schreiben. Auch Matthias Brandt gehört zur allerersten Schauspieler-Riege und hat sein zweites Buch vorgelegt. Katrin Krämer hat es gelesen.

Autor/-in: Yannick Lowin
Länge: 4:39 Minuten
Datum: Freitag, 23. August 2019
Sendereihe: Bremen Zwei | Bremen Zwei

Die Frage, warum man ein Buch über amerikanischen Basketball lesen sollte, ist berechtigt. Aber schon der deutschsprachige Autor Thomas Pletzinger ist es wert, dieses Buch in die Hand zu nehmen, denn kaum ein Autor versteht es, so einfühlsam, kraftvoll und überlegt über Sport zu schreiben.

Erfüllung eines Fantraumes

Mit Begriffen wie "Sporthallen als Kathedralen der Möglichkeiten" und "die Zeit schlägt einen Purzelbaum" beschreibt er Orte und Stimmungen sehr treffend und macht das Buch angenehm zu lesen. Der Autor selbst spielte aktiv Basektball und kennt sich sehr gut mit dem Sport und dazugehörigem Umfeld aus.

Ein Jahr nach dem Meisterschaftssieg Dirk Nowitzkis 2011 mit den Dallas Mavericks wollte Pletzinger sich selbst eine kleinen Fantraum erfüllen: Dirk Nowitzki treffen, Spiele anschauen, einen Artikel über ihn schreiben. Stück für Stück lernten Nowitzki und Pletzinger sich kennen – sie mochten sich und daraus entstand das Buchprojekt. Er sprach mit allen wichtigen Leuten, die um und mit Dirk Nowitzki lebten – mit seiner Familie, Mentoren, Weggefährten – aus diesen Gesprächen entstand dann später das Buch.

Einmalige deutsche Sportlerlaufbahn

Nachdem Nowitzki sich in verschiedenen Sportarten ausprobiert hat, entscheidet er sich für Basketball, weil er als Jugendlicher sehr groß und schlaksig ist und sich für seinen Körper schämt. Er wird von Holger Geschwindner - selbst ehemaliger Basketballer - entdeckt und gefördert und zu einem der besten Sportler seines Gebietes gemacht. Außerdem bringt der ihm bei, wie man sich selbst treu und auf dem Boden bleibt.

Nowitzki hat sich immer auf seine Sportkarriere konzentriert. Damit er das konnte, hat er den Medien hin und wieder kleinere Geschichten an die Hand gegeben, an denen sie sich abarbeiten konnten. So hatte er Zeit, sich auf seinen Sport zu fokussieren, ohne all zu sehr abgelenkt zu werden.

Auch für Nicht-Basektballfans ist dieses Buch empfehlenswert, denn es gewährt Einblicke in die Welt außerhalb des Scheinwerferlichtes eines Superstars in die Welt der staubigen Turnhallen und einsamen Hotelzimmer – außerdem ist die Geschichte von Dirk Nowitzki einmalig in der deutschen Sportwelt.

Infos:
Thomas Pletzinger: The Great Nowitzki, Kiepenheuer und Witsch, 512 Seiten, 26 Euro

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 23. August 2019, 8:36 Uhr

Bremen Zwei