Livestream

Bremen Zwei Rubriken Ausstellungen

Edith-Russ-Haus Oldenburg

Sexarbeit als Kunstmotiv

18. April 2019

Rote Lippen, verrutschte Kleidung und ein Strumpfband am Bein – im 19. Jahrhundert waren Prostituierte ein beliebtes Motiv in der Kunst. Und heute? Heute heißt Prostitution Sexarbeit und auch die Kunst schaut anders auf das Thema. Im Edith-Russ-Haus in Oldenburg ist eine neue Ausstellung zu sehen, die sich mit dem Thema Sexarbeit auseinandersetzt.

Drei Frauen stehen vor einer Wand und schauen auf Fotos [Quelle: Edith-Russ-Haus, Workers! © Petra Bauer & Scot Pep 2018]
"Workers" von Petra Bauer & Scot Pep. [Quelle: Edith-Russ-Haus, Workers! © Petra Bauer & Scot Pep 2018]

"Praktisch alle Projekte sind Projekte der Zusammenarbeit" [4:55 Minuten]

"Red Umbrella Struggles" lautet der Titel der Ausstellung. Der rote Regenschirm ist das internationale Symbol der Sexarbeiter und -arbeiterinnen, erklärt Marcel Schwerin, Leiter des Edith-Russ-Haus. "Er steht so ein bisschen für den Kampf, den sie um Anerkennung führen, darum, gehört zu werden, aber auch um Sicherheit und ganz fundamentale Rechte."

Eine Person steht rechts in einem Zimmer [Quelle: Edith-Russ-Haus, Mother Micheal Goes To Heaven © Lilla Szász 2010]
"Mother Micheal Goes To Heaven" von Lilla Szász. [Quelle: Edith-Russ-Haus, Mother Micheal Goes To Heaven © Lilla Szász 2010]

Dieser Kampf erstreckt sich bereits über Jahre und ist auch das Zentrum der Oldenburger Ausstellung. Es werden Dokumentarfilme, Installationen und Fotos gezeigt, wie zum Beispiel von Tadej Pogačar und Lilla Szász. Letzte lebte eine Weile mit Sexarbeitern zusammen. Sie porträtierte nicht nur die Personen, sondern auch ihre Wohnungen und ließ sich selbst als Sexarbeiterin ablichten. Szász und alle anderen Künstler versuchen, ihre Arbeiten nicht nur über die Sexarbeit zu entwerfen, sondern gemeinsam mit den Protagonisten des Gewerbes zu agieren. "Praktisch alle Projekte, die wir zeigen, sind Projekte der Zusammenarbeit", sagt Marcel Schwerin.

Ausstellungsinfos:

"Red Umbrella Struggles" ist bis zum 23. Juni 2019 im Edith-Russ-Haus in Oldenburg zu sehen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 18. April 2019, 10:10 Uhr

Ausstellungen