Livestream

Bremen Zwei Programm

Programmübersicht

Das Programm vom Sonntag, 16. Juni 2019

Vormittagsprogramm

  • 00:00Die Nacht
    Sechs Stunden Singer/Songwriter, chilliger Jazz und eleganter Pop.
  • 06:05Classical
    Eine elegante Mischung aus Singer/Songwriter, Jazz und Swing, Chansons und Klassik.
  • 08:00Der Sonntagmorgen
    Der entspannte Start in den Sonntag - relaxed und hintergründig. Inspirierende Gespräche zu den großen Diskursthemen der Woche. Zwischen 10 und 11 Uhr: Reflexionen zu Glaubens- und Kirchenthemen.

Nachmittagsprogramm

  • 12:00Bremen Zwei
    Der Sonntagmittag zu einem Thema. Sorgfältig recherchiert, tief ausgeleuchtet und in vielen Formen präsentiert. Wir nehmen uns Zeit, jeden Sonntag ein neues Thema.
  • 14:00Bremen Zwei
    Der Sonntagnachmittag - eine intellektuelle und spannende Reise durch die Welt der Literatur und Kunst.

Abendprogramm

  • 18:00Niederdeutsches Hörspiel
    Ottjen Alldag - Teil 1
    Hörspielreihe nach Georg Droste
    von Heinrich Schmidt-Barrien
    Bearbeitung: Ilka Bartels
    Erster Teil aus „Ottjen Alldag un sien Kaperstreiche“
    Ottjen Alldag ist für alteingesessene Bremer das, was Klein-Erna für Hamburg oder Tünnes und Schääl für Köln sind. Georg Droste erzählte Ottjens Entwicklung von der Geburt bis ins Erwachsenenalter. Heinrich Schmidt-Barrien machte für Radio Bremen daraus in den 50er-Jahren eine 16-teilige Hörspielfolge.
    Produktion Radio Bremen mit dem NDR 1954
  • 19:00Klassikwelt
    Musik vom intimen Kammerensemble bis zum großen Symphonieorchester. Aktuelle Alben und ein Blick auf die Konzerte in Bremen, in der Region und auf die Bühnen der Welt.
  • 22:00Klassikwelt in Concert
    Maestri del Canto
    Concerti von Claudio Monteverdi und Alessandro Grandi
    Ensemble Weser Renaissance Bremen
    Leitung: Manfred Cordes
    Mitschnitt vom 4. April 2019 aus der Kirche Unser Lieben Frauen in Bremen
    Mit diesem Konzert beschloss das von Manfred Cordes geleitete Ensemble Weser Renaissance Bremen seinen Zyklus "La Serenissima – Venedig um 1600". In insgesamt vier Konzerten warf das Ensemble jeweils einen besonderen Blick auf das Musikleben dieser kulturell so bedeutenden Metropole, in der große Komponisten die Musikgeschichte nachhaltig prägten. Darunter auch Claudio Monteverdi und der heute weniger berühmte Alessandro Grandi – beide waren im frühen 17. Jahrhundert Angestellte an San Marco: Monteverdi ab 1613 als Kapellmeister, Grandi ab 1618 als Maestro del Canto.
Bremen Zwei