Livestream

Bremen Zwei Musik Studio-Gäste

Radiosession

Hello Emerson

3. Februar 2020, 20:05 Uhr

Ein Kochbuch als Inspiration? "How To Cook Everything" heißt das neue Album von Hello Emerson, der Band aus Columbus, Ohio. "Gekocht" wurde das feine Songwriter-Werk mit vielen attraktiven Zutaten. Die Mütze auf hatte einmal mehr Sam Bodary, Sänger und Gitarrist der Gruppe. Jetzt sind Hello Emerson auf Tour in Deutschland – und waren zu Gast in unserer "Sounds"-Radiosession.

Musiker im Studio [Quelle: Radio Bremen, Jana Wagner]
Hello Emerson kamen zum Exklusivkonzert ins Bremen Zwei-Studio. [Quelle: Radio Bremen, Jana Wagner]

Mitschnitt: Radiosession mit Hello Emerson [56:20 Minuten]

Hello Emerson haben ihr jüngstes Album nach einem populären Kochbuch benannt: eine augenzwinkernde Spielerei, zumal Sam Bodary ein Bücher-Narr ganz anderen Kalibers ist. Der Sänger, Gitarrist und Songwriter hat Literaturwissenschaft studiert und einen Abschluss an der Ohio State University in der Tasche. Was allerdings nicht bedeutet, dass seine Lieder mit intellektuellem Ballast überfrachtet wären.

Bodary, Mitte Zwanzig, erzählt meist von den kleinen Dingen des Alltags. Er schlägt daraus aber gerne einen Bogen zu Größerem, zu manchmal fast philosophischen Einsichten. Seine Songs bilden den Kern, aus dem heraus sich vielfältige Arrangements entfalten.

Mal bleibt es bei einer intimen, von akustischer Gitarre dominierten Instrumentierung, mal entwickeln sich großflächige Stücke mit Streichern, Bläsern und Background-Stimmen. Den vielseitigen Americana-Mix zeichnet jedoch stets eine bestechende Leichtigkeit aus. Natürlich wurden schon Vergleiche gezogen: Es fielen Namen wie Conor Oberst, Andrew Bird und Sufjan Stevens. Eine gewisse Verwandtschaft gibt es ohne Zweifel. Aber Hello Emerson klangen schon auf ihrem Album-Debüt von 2018, "Above the Floorboards", wie keine andere Band.

Sam Emerson Bodary

Sam Emerson Bodary wurde in Michigan geboren, aufgewachsen ist er in einem Vorort von Dayton, Ohio. Um seine musikalische Neigung mit einer soliden Berufsperspektive in Einklang zu bringen, versuchte er sich für zwei Semester als Student in Nashville, Tennessee – Hauptfach Musik-Business. Frustriert wechselte er schließlich Studienort und Studienfach. Und gründete in Columbus, Ohio, eine Band. Der Name soll auf seine kleine Nichte zurück gehen, die Emerson heißt (und damit seinen zweiten Vornamen trägt) – Hello Emerson!

Die Gruppe komplettieren Pianist Jack Doran und Drummer Daniel Seibert. Sie haben eine große Musiker*innen-Community um sich geschart, von der sie vor allem bei der Album-Produktion unterstützt werden. Jetzt sind Hello Emerson auf Tour in Deutschland – und Gäste unserer "Sounds"-Radiosession.

Am Mikrofon: Arne Schumacher

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 3. Februar 2020, 20:05 Uhr

Studio-Gäste