Livestream

Bremen Zwei Musik Studio-Gäste

Studiogast

Frank Turner

13. November 2018

Seid netter zueinander! "Be more kind", empfiehlt Frank Turner auf seinem neuesten Album angesichts der chaotischen Zeiten. Vor dem Auftritt im Bremer Aladin war er bei uns im Studio.

Frank Turner [Quelle: Radio Bremen, Annika Beil]
Frank Turner. [Quelle: Radio Bremen, Annika Beil]

Frank Turner im Gespräch [8:28 Minuten]

Früher Sänger einer Hardcore-Punkband ist der Engländer seit nunmehr zehn Jahren mit der Akustikgitarre unterwegs und eher dem Folk zugewandt. Die Energie des Punk hat er sich aber bewahrt. Dass manche Fans keine Veränderung in der Musik ihres Lieblingskünstlers oder-Band sehen wollen, findet der 36-Jährige komisch. Er findet, dass gerade das wichtig sei.

I think artists have a duty to change over time. And with this new record I definitely took a lot of stylish risks. – Ich denke Künstler haben die Pflicht sich über die Jahre zu verändern. Und mit dem neuen Album bin ich definitiv viele stilistische Risiken eingegangen.

Frank Turner

Ständig auf Achse

Sein Arbeitsethos ist schon legendär. Frank Turner liebt es, auf Tour zu sein. Früher hatte er zeitweise keine eigene Wohnung, weil er größtenteils auf Achse ist. "Wenn ich einen Monat zuhause sitze, werde ich unruhig“, hat er damals bei uns in einer Sendung erzählt. Der Auftritt im Bremer Aladin wird sein 2273 sein – da zählt er von Anfang an mit. Das die Hallen mittweile immer ausverkauft sind, freut ihn sehr. Er habe nie diesen "Übernacht-Erfolg" gehabt, wie einige seine Freunde. Das habe ihn damals geärgert. Mittlerweile sieht er das Ganze aber gelassener.

Bands tend to go up and down at the same rate. And here I am: It´s been twenty years and right now these are the biggest shows we’ve ever done. – Bands neigen dazu mit derselben Geschwindgkeit auf und nieder zu gehen. Und hier bin ich: Seit zwanzig Jahren sind dies die bisher größten Konzerte, die wir je gespielt haben.

Frank Turner

Beim Namen seines siebten Studioalbum "Be more kind" hat sich Frank Turner von einem Gedicht von Clive James inspirieren lassen. Thematisch arbeitet er sich an einem seiner absoluten Lieblingsländer ab: den USA. Aber auch die politische Stimmung in Europa.

It is important for us to maintain civil discourse with the people we disagree with. –  Es ist wichtig für uns, einen zivilen Diskurs mit den Menschen zu führen, mit denen wir uns nicht einig sind.

Frank Turner

Hinweis:
Bremen Zwei schneidet das Konzert im Bremer Aladin mit. Der Sendetermin wird noch bekannt gegeben.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, 13. November 2018, 13:35 Uhr

Studio-Gäste